· 

Sauerteig Twister Easy Bread

Rezept mit Video

Der Name ist Programm bei diesem leckeren, knusprigen, rustikalen und aromatischen Sauerteig Twister Easy Bread!

Weitere Videos und Rezepte zu Brote und Brötchen


Weitere interessante Rezepte zum Thema “SAUERTEIG MASTERCLASS” findest Du im Online-Kurs in meiner BACK ACADEMY.

Rezeptmenge:

Für 2 Brote

Brotteig

Zutaten:

340 g Wasser, handwarm 

25 g Weizen Grundsauer

11 g Salz

390 g Ruchmehl (Weizenmehl Type 1050)

100 g UrDinkel Vollkornmehl

Zubereitung:

Alle Zutaten – mit dem Wasser beginnend - in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe kneten. Nach dem Ankneten, nach zirka 2-3 Min., die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig bei mittlerer Geschwindigkeit 10 Min. weiter kneten. Danach mit der “Fensterprobe” (siehe unten) den Teig prüfen. Wenn der Teig noch klebrig ist und reisst, weiter kneten, bis er gut ist.

Sauerteig Twister

Ein grosses, rechteckiges und flaches Becken aus Kunststoff mit neutralem Öl (z.B. Olivenöl) ausfetten, den Teig hineinlegen und etwas flach drücken. Danach das Becken mit einem Teigtuch oder mit Frischhaltefolie zudecken und für 24 Std. bei Raumtemperatur aufgehen lassen. Die Teigtemperatur ist nun etwa 28-30 Grad. 

In der Zwischenzeit den Teig 1x stretchen und falten: Hierzu ziehst Du an einer Seite des Teiges diesen im Becken leicht hoch und legst den Teig an den gegenüberliegenden Beckenrand. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst. 

Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen. Dann den Teig wieder zudecken und weiter ruhen lassen.

Fensterprobe: 

Wenn du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster" eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und gut.

Formen

Nach den 24 Std. Gärzeit den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen. Ein Backblech grosszügig mit UrDinkel Vollkornmehl füllen.

Anschliessend den Teigling längs und mittig abstechen, auf das mit UrDinkel Vollkornmehl bestreute Blech legen und unregelmässig und locker eindrehen, d.h. die Enden der Teigstränge links und rechts wie eine Kordel eindrehen. Danach die Teiglinge bei Raumtemperatur 1 Std. aufgehen lassen.

Wichtig:

Falls Du mit einem Gusseisentopf bäckst, sollte die Grösse gemessen und die Grösse der Teiglinge allenfalls angepasst werden.

Backen

Den Backofen, falls vorhanden mit einem Gusseisentopf – andernfalls mit einem Brotbackstein und einem leeren Blech oder zwei leeren Blechen in der unteren Hälfte des Ofens auf 230 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.


Gusseisentopf

Den heissen Topf aus dem Ofen nehmen, die Teiglinge hineinlegen, Deckel drauf und den Topf zurück in den heissen Ofen stellen. Nach 40 Minuten den Topf aus dem Ofen holen, die Brote vorsichtig aus dem Topf nehmen. Dann die Backofentemperatur auf 210 Grad senken und die Brote für weitere 10 Minuten knusprig nachbacken. 

Brotbackstein oder Backblech

Den Teiglinge direkt mit dem Brotschieber (Holzschaufel) auf den heissen Backstein oder das heisse Blech geben und in das untere Blech zirka 5 dl Wasser für den Dampf giessen. Die Ofentüre sofort schliessen. Nach 20 Minuten das Blech mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen und das Brot für weitere 30 Minuten knusprig ausbacken.

Nach dem Backen die Brote auf einem Gitter gut auskühlen lassen.

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie verpackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Bezugsquellen


Weitere interessante Links