Search
Generic filters
Mehltypen - Rezept Marcel Paa

 

Mehltypen und Bezeichnung

Jede Mehlsorte ist mit eigenen Typen gekennzeichnet. Dies kann sehr schnell zu Verunsicherungen führen, nicht nur weil es länderübergreifend keine einheitliche Bezeichnung gibt. Hier findest Du eine Übersicht der Mehltypen für CH, D und A.
4.78 from 22 votes

Anleitungen
 

Mehl Typen

  • Die Typenzahl eines Mehles gibt an, wie viele Mineralstoffe in einem Mehl noch vorhanden sind nachdem man es bei etwa 900 Grad verglühen liess. Die Menge an Mineralstoffen in mg, die aus 100 g Mehl übrig bleibt, ergibt die Typenzahl. 100 g Weizenmehl Type 405 enthält beispielsweise 405 mg Mineralstoffe.
  • Dies erklärt auch, warum dunkle Mehle (z.B. Vollkornmehle) , die mineralstoffreicher sind, höhere Typenbezeichnungen aufweisen.
  • Jede Mehlsorte ist mit eigenen Typen gekennzeichnet. Dies kann sehr schnell zu Verunsicherungen führen, nicht nur weil es länderübergreifend keine einheitliche Bezeichnung gibt. Beispielsweise spricht man in der Schweiz meistens von Ruch-, Halbweiss- und Weissmehl, in Deutschland von den sogenannten DIN Normen und in Österreich nochmals von einer anderen Bezeichnung.
  • Als Schweizer, verwende ich in meinen Rezepten standardmässig die mir heimischen Bezeichnungen; Wenn Du in Deutschland oder Österreich lebst, greife einfach auf die untenstehende Tabelle zurück.
  • Jedes Getreide hat andere Eigenschaften. So hat z.B. Dinkel mehr Gluten als Weizen. Daher gehen Dinkelgebäcke tendenziell mehr in die Breite und trocknen dadurch etwas schneller aus.

Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzen

  • Ich empfehle beim Ersetzen von Weizenmehl durch Dinkelmehl, ein Brühstück einzusetzen, damit die Frischhaltung des Dinkelgebäcks gewährleistet ist.

Weizenmehl durch Roggenmehl ersetzen

  • Roggenmehl hat gegenüber dem Weizenmehl weniger Gluten, dafür mehr Schleimstoffe. Hier empfehle ich mit Sauerteig zu arbeiten oder den Teig mit einem Vorteig zu führen.

Als Faustregel gilt

  • Wenn Du ein helles durch ein dunkleres Mehl ersetzen möchtest, muss die Wasserbeigabe um 5-10% erhöht werden. Unter Umständen muss dann auch die Salzmenge leicht erhöht werden.
  • Oder im Umkehrschluss: Wenn Du aus einem Vollkornbrot-Rezept ein helles Brot herstellen möchtest, empfehle ich, 5-10% des Wassers zurückzuhalten und nur nach und nach dazuzugeben bis die Teigkonsistenz stimmt.

Video

Gut zu wissen

Um im Dschungel der internationalen Mehlangaben den Durchblick nicht zu verlieren, habe ich nachfolgend eine länderübergreifende Tabelle erstellt. Diese hilft Dir, das für Dich passende Mehl zu finden.
Getreide
Schweiz
Österreich
Deutschland
Ausmahl-ungsgrad
Verwendungs-Beispiele
 
Weizen
Weissmehl,
Typ 400
W480/glatt
Type 405
40–56%
klassisches Mehl für Kuchen, Torten, Feingebäck, Weissbrot, Kekse, Rührteig, Mürbeteig, Lebkuchen, Brandteig
 
 
Weissmehl,
Typ 550
 
Type 550
64–71%
Hefegebäck, Stollen, Brötchen, Pizza, Weissbrot, Mürbeteig, Rührteig
 
 
Halbweissmehl,
Typ 720
W700
Type 812
76–79%
Helle Brote, Kuchen, herzhafte Gebäcke
 
 
Ruchmehl,
Typ 1100
W1600
Type 1050
Type 1200
82–85%
Dunkle Brote, Ruchbrot
 
 
Vollkornmehl,
Typ 1900
W1800
Vollkornmehl
100%
Vollkornbrote, Vollkorngebäcke
 
Dinkel
Weissmehl
D700
Type 630
0–75%
klassisches Mehl für Kuchen, Torten, Feingebäck, Weissbrot, Kekse, Rührteig, Mürbeteig, Lebkuchen, Brandteig
 
 
Ruchmehl
D1500
Type 1050
82–85%
herzhafte Kuchen, dunkle Dinkelbrote, dunkle Mischbrote
 
 
Vollkornmehl
Vollkornmehl
Vollkornmehl
100%
Dinkelvollkornbrote
 
Roggen
Roggenmehl hell,
Typ 720
R500
Type 610
Type 815
0–62%
69–72%
Roggenbrote, helle Roggenbrote, Lebkuchen
 
 
Roggenmehl dunkel,
Typ 1100
R960
Type 997
Type 1150
75–78%
79–83%
Dunkle Roggenbrote
 
 
Roggen Vollkornmehl,
Typ 1900
R2500
Vollkornmehl
100%
Roggenvollkornbrote
 
 

Download: Mehltypen und Bezeichnung

Was ist der Unterschied zwischen dem deutschen oder österreichischen Dinkelmehl gegenüber dem Schweizer UrDinkelmehl?

„UrDinkel“ ist ein Schweizer Label, das einem strengen Pflichtenheft unterliegt. Hier bekommst Du alle Informationen, rund um das Produkt UrDinkel.

Glutenfreie Mehle

Du möchtest mehr über die Verwendung von glutenfreien Mehlen erfahren? Hierzu empfehlen wir den Online-Kurs „Glutenfreie Brote“ in der Back-Academy.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Search
Generic filters

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

46 Antworten

  1. Hallo Marcel

    Habe das Brot ausprobiert es ist gut gelungen außer dass es große Löcher gegeben hat warum gibt es das
    Ich nehme 380 gr Weißmehl, 120 gr Roggenmehl 380 gr Wasser 0.33 gr trocken Hefe
    Bake es bei 250 grad für 20 min im Gusseisen Topf mit Deckel und 20 min bei 210 grad ohne Deckel
    Ich wäre froh was ich falsch mache

    Vielen Dank

  2. Hallo Macel,
    Kann ich Roggenmehl Typ 815/610 durch ein anderes Mehl ersetzen ?
    Freue mich über deine Antwort.
    LG Brigitte

  3. Hallo Marcel Team,

    ich finde es so toll wie man in den 3 Ländern sich über die Bezeichnungen/Nummerierungen seine Mehlsorten bestimmen kann.
    Ich lebe auf den Kanaren und muss mich mit Bezeichnungen abfinden die absolut nichts aussagen.
    Da gibt es das Standardmehl (hier gehe ich von 405 er aus), dann das Fuerza (nach etlichen Versuchen gehe ich hier von 550 er aus)
    Dann gibt es noch ein „Integralmehl“ bei dem habe ich herausgefunden, dass es sich um eine Art Weizen-Vollkornmehl handelt.
    Es gibt dann noch eine Sorte helles Roggenmehl und ein Dinkelmehl.

    Bei anderen Mehlen kann man mit der Bezeichnung nur wenig anfangen.
    Da steht dann drauf : für Tempura oder für Pizza oder andere Verwendungszwecke.
    Ich habe inzwischen das gesamte Internet durchsucht um etwas über die Typen zu erfahren. Ohne Erfolg.

    Also backe ich nach Gefühl und bin dankbar für die tollen Tipps die ich hier von Marcel bekomme.

  4. 5 stars
    Hallo,

    ich kann hier bei uns Halbweißmehl nicht bekommen und würde gerne ausweichen. Welcher Mehltyp würde sich eignen? Vielen Dank.

  5. Hallo Marcel,
    Ich verwende viel Buchweizenmehl in meiner Küche und würde auch gerne damit Brot backen.was muss ich beachten?
    Liebe Grüße von hoch oben am Berg

  6. Danke, bin Bäcker-Konditor im Ruhestand ,die Tabellen mit den angaben der Länder spezifischen angaben finde ich supper,aber eines fehlt noch Italien, weil di Mehle von Caputo aus Neapel Hervorragend.

  7. 5 stars
    Hallo Marcel und vielen dank für die tollen Rezepte.
    Leider habe ich keine Knetmaschine. Wie lange und mit welcher Methode sollte ich den Teig bei hand kneten?
    Herzliche Grüße und vielen Dank

  8. Hallo Marcel und Team, da ich kein Weizenmehl verwenden soll, hab ich mich zur Zeit auf Dinkelmehl 630 eingeschossen. Nun sagst Du ich soll ein Brühstüch verwenden. Heißt dass, das ich die gesamte Mehl Menge dazu verwende?
    Danke für eure Antwort. Gruß Uwe

  9. Hallo Marcel,
    ganz tolle Rezepte, die du uns immer wieder zur Verfügung stellst! Vielen Dank hierfür.
    Eine Frage beschäftigt mich schon länger, ich hoffe du kannst mir dabei weiterhelfen.
    Kann ich Urdinkel einfach gegen Dinkel 630/1050 austauschen? Ist Urdinkel eine andere Getreidesorte? Irgendwie habe ich darüber keine eindeutigen Antworten gefunden.
    Viele Grüße von der Schwäbischen Alb.
    Rosemarie

    1. Hallo Rosemarie
      ja natürlich kannst Du UrDinkel durch Dinkel ersetzen! In allen UrDinkel Rezepten auf diesem Blog steht klar „UrDinkel“ ist ein Schweizer Label, das einem strengen Pflichtenheft unterliegt. Hier bekommst Du alle Informationen, rund um das Produkt UrDinkel: https://www.urdinkel.ch/de/urdinkel/marke
      Beste Grüsse, Vreny – Team Marcel Paa

  10. hi,
    kann ich das teffmehl mit hafermehl oder buchweizenmehl tauschen?
    habe mit teffmehl schon gearbeitet, brote sind von der konsistenz gut geworden aber geschmacklich ……….
    grüße
    andreas

  11. 5 stars
    Hallo Marcel,
    ich lebe schon seit ueber 50 Jahren in den US (Florida-Tampa). Hab von meinem Bruder von dir erfahren und muss schon sagen, bessere Rezepte und Erklaerungen gibt es nicht. Obwohl es mit dem richtigen Mehl nicht immer stimmt (unsere Mehl Sorten sind vollkommen anders), habe ich doch schon Brot hergestellt wie ich es von Deutschland kennte.
    Deshalb, vielen Dank!
    Gerhard

      1. Hallo Linda!

        Ich bin auch im den USA und versuche nachzubacken weil das Brot hier nie gute Struktur hat.

        Hast du für die Typen in der Tabelle jeweils guten Ersatz von King Arthur gefunden?

  12. Hallo Marcel, ich war so begeistert von deinem Video über das Madre Sesam Brot, dass ich es sofort versucht habe nachzubacken. Leider habe ich den Fehler gemacht, die Teigplatte viel zu dünn zu walzen. Und ich habe es vor dem Backen ca. 40 Min bei Zimmertemperatur stehen gehabt, bis der Ofen heiß war. Kann es sein, dass deshalb das Brot nicht so toll aufgeplatzt ist wie bei dir? Es schmeckt trotzdem köstlich! Und heute backe ich es sofort noch einmal:) Vielen Dank für die tollen Rezepte, liebe Grüße
    Silke

  13. Hallo Marcel,
    Wie funktioniert das ersetzen von Weizenmehl mit Dinkel bzw. Anteil Brühstück Wasser/Flüssigkeit (Brot usw.) Gibt es da eine Faustregel?
    Bei Kuchen oder Torten?

    Vielen Herzlichen Dank
    Giuseppina

  14. 5 stars
    Lieber Marcel
    Vielen Dank für diese tolle Übersicht! Ich stamme aus Deutschland, kaufe dort auch normalerweise immer wieder mal mein Mehl, weil ich in Grenznähe wohne und stöbere auch schon mal in österreichischen Backblogs. Deine Liste ist das eine super Hilfe. Auch sonst: Ich denke, ich werde mich sogar an die Himbeerroulade wagen mit der guten Unterstützung durch dein Video. Für mich ist auch toll, dass du ebenfalls eine Ankarsrum benutzt.

  15. 5 stars
    Hallo Marcel,

    ich bin total gehyped. Ob Baguette, Brötchen oder Brot, alles gelingt, wenn man sich die Zeit lässt. Nun verwendet Ihr Mehle von Homebaker. Lieferung aber nur in der Schweiz. Ich will hier in Deutschland aber auch mit den Mehlen arbeiten. Gibt es da keine Lösung ?

    1. 5 stars
      Ja, das interessiert mich auch brennend! Vielleicht kommt das ja, aber sicherlich erst, wenn sie sich von dem verheerenden Brand erholt haben.

  16. Lieber Marcel,
    ich habe nun schon einige Rezepte von dir nachgebacken , und verfolge eifrig deine Videos. Durch die super erklärungen gelingen mir inzwischen die Brote auch 😉
    Nun stoße ich bei meinen Mehllieferanten immer wieder auf Mehle die keine Typenbezeichnung haben, sondern nur einen Namen mit Teigausbeute. Z.B (Rustika hell oder dunkel)
    Zu welcher Type kann man diesel Mehl einordnen ?
    Im Voraus vielen Dank und liebe Grüße Cordula

  17. Wie kann man im Ausland die Mehle herstellen? War u.a. 11 Wochen in Pakistan. Da gibt es auf dem Dorf eine Mühle. Man bringt die Körner hin und die werden gemahlen. Und nun wie weiter? Wie kommt man zu 405-er oder 1050-er Mehl? Es wird ja nur gesiebt.

    1. Hallo Wolfgang

      Leider können wir Dir da nicht wirklich weiterhelfen. Da must du dich mit der Mühle vor Ort in Kontakt setzen.

      Sara – Team Marcel Paa

    2. Lieber Wolfgang, zu den bezeichneten Mehlen kommst Du gar nicht. Ich kenn das von Marokko her. Es sind so gute Mehle haben aber mit den unseren leider wenig zu tun. Selbst Vollkorn ist da nur ein dunkleres Weissmehl. Alles richtet sich nach Französischen Vorbild und wird nur für Weißbrot verwendet. Daher gibt es auch kein Mehl zum Brot backen in solchen Ländern

    1. Hallo Joana, du kannst das helle 1:1 mit dem dunklen Roggenmehl ersetzen. Vielleicht braucht es ein bisschen zusätzliche Flüssigkeit.

      Sara – Team Marcel Paa

      1. 5 stars
        Bei dunklem anstatt hellen Roggenmehl braucht es nicht nur „einwenig mehr“ Flüssigkeit, es braucht wirklich mehr Flüssigkeit. Für das z.B. 3 Stunden Express Brot wurde mit 80gr. dunklem Roggenmehl und grosszügig gemessenen Flüssigkeiten das Brot sehr gut. Als ich die in der Rezeptur korrekten 180gr. dunklem Roggenmehl und der gleichen grosszügig gemessenen Flüssigkeiten nahm wurde der Teig kompakt, ging nicht mehr um das doppelte auf und die Krume wurde sehr feucht mit kleinen Poren. Das nächste mal werde ich die bei der Rezeptur genannten 430gr. Flüssigkeiten mindestens 50gr. mehr dazugeben damit der Teig auch weicher wird.
        Erfahrene Bäcker, was ich überhaupt nicht bin, geben die Flüssigkeit nach Rezeptur vor und geben das Mehl dann so lange dazu bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Dieses Vorgehen und Wissen ist dann allerdings schon „höhere Schule“ und braucht auch entsprechende Erfahrung. Trotzdem bin ich der Meinung den Mut zu haben mit den Verhältnissen Mehl und Wasser unbedingt einzugreifen wenn man offensichtlich sieht das der Teig trotz langem Kneten entweder zu weich bleibt oder ein kompakter Klumpen ist. Gleiche Mehltypen können sich aus unterschiedlichen Regionen auch in der Qualität unterscheiden und so in den Rezepturen obwohl nur für kleine Mengen 1 oder 2 Brote berechnet abweichen.

        1. Wenn ich Marcel richtig verstanden habe, bleibt der Teig bei einem hohen Roggenanteil sowieso eher weich und darf nicht zu lange geknetet werden, weil der Teig sonst klitschig wird. !?

  18. 5 stars
    Lieber Marcel,
    bin erst seit kurzem zum Brot backen gekommen (Lockdown am Zweitwohnsitz, mein Bäcker weit weg..) und es wird noch etwas dauern, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden sein werde, aber dank deinen symphatischen und lehrreichen Videos wird meine Begeisterung immer grösser. Danke!
    Es ist mir erst jetzt so richtig bewusst geworden, wie toll und anspruchsvoll der Bäcker- und Müllnerberuf sind.

    Zum Thema Mehl – jetzt lese/höre ich schon mehrmals, wie wichtig es ist, dass Mehl nach dem Mahlen einige Zeit reift … – widerspricht das nicht dem Trend, dass man in Bioladen sein Mehl frisch mahlt und nach Hause mitnimmt, oder sogar mit eigener Mühle zu Hause direkt vor dem Backen mahlt?

    schöne Grüsse aus der Steiermark und alles Gute!
    Zuzana

    1. Liebe Zuzana
      Ich habe früher für meine Familie regelmässig Vollkornbrote gebacken und das Korn mit einer Steinmühle selber gemahlen. Der Grund warum man Vollkorn sofort verarbeiten und backen sollte ist folgender. Beim Mahlen zerstört man das Weizenkeim das Öl enthält. Kommt das mit Luft in Berührung, wird es bald ranzig und riecht schlecht. Beim Weissmehl hat man diese Stoffe ausgesiebt. Das reine Weissmehl (Stärke) bleibt lange „frisch“. Darum kann man sich mit der Verarbeitung Zeit lassen.
      Das ist vermutlich der Grund warum sich Weissmehl durchgesetzt hat. Bevor man grosse Mühlen baute hat jeder Haushalt sein Mehl in kleinen Mengen gemahlen. Mit dem Mühlenbau brachte man alles zum Müller und mahlt alles zusammen.
      Selbstverständlich ist Vollkornbrot dadurch unvergleichlich gesünder, enthält es doch alle Vitamine.
      Diesen Kanal habe ich erst kürzlich entdeckt und ich werde mich heute an meine erste Arbeit machen. Alles tönt sehr interessant und Marcel ist sehr sympatisch.

  19. 5 stars
    Einfach genial und immer locker vom Hocker! Bravo! Danke, dass Du uns die Backwelt auf so lockere und coole Art in die Stube/Küche bringst und uns mit deinem Wissen und Können ermutigst, es einfach auszuprobieren! Mach weiter so!

  20. 5 stars
    Hallo lieber Marcel,
    Fragen habe ich keine, möchte nur gratulieren zu der gelungenen Umstellung insgesamt. Wow, da entwickelt sich ja all Dein Tun megamäßig. Ich habe in den letzten Tagen viel herumgestöbert und alles was ich gesehen habe, gefällt mir sehr gut. Man findet sich bestens zurecht, Herunterladen zum Ausdrucken der Rezepte ist jetzt klasse, auch die Verlinkungen. Ein wahrer Fundus an schmackhaften Broten, Gebäcke u.s.w.
    Mein Schwerpunkt liegt ja schon länger bei den Broten, jedes einzelne Rezept ist für jeden nachbackbar. Gerade die vielen Trix und Tipps, auch mal einfach im Video so zwischendurch angemerkt, waren und sind für mich nach wie vor sehr wertvoll. Auch bin ich immer gespannt, was Du als nächstes in der Back Academy für uns entwickelt hast. Vielleicht gibts ja mal ein Buch in der Zukunft, nur mit Deinen vielfältigen wundervollen Brotrezepten. In einem Buch zu blättern ist immer noch etwas Besonderes, ich liebe das sehr, so bequem wie das Internet auch ist…. Klar, Du kannst nicht mehr alles lesen und kommentieren aber vielleicht gibt ja jemand aus Deinem Team meine Grüsse und die Glückwünsche an Dich weiter. Ich bin immer noch stolz darauf, daß ich für Dein 1. Buch mitbacken durfte. Das war der Start meiner Brotbackleidenschaft, die ich gerne immer weiter vertiefe. Es gibt noch so viel zu lernen. Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Erfolg,
    herzliche Grüsse von Elke

  21. 5 stars
    Herzlichen Dank für diese übersichtliche Darstellung. Ganz klasse, dass die Verlinkung zu den Rezepten gemacht wurde. Dann findet man ganz unkompliziert schnell die nötige Info, wenn man mal ein Mehl tauschen möchte. Top, die neue Seite!
    Viele Grüße aus Bayern
    Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

170kAbonnenten
84kAbonnenten
39.4kAbonnenten
7.4kAbonnenten
20.6kAbonnenten