12/02/24

Valentinstagsbrot

Entdecke dieses köstliche Valentinstagsbrot, das kunstvoll eingeschnitten und mit Liebe gebacken wurde.
4.95 from 17 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Stockgare Vorteig: 8-12 Std. / Hauptteig: 2 Std.
Stückgare 1 Std. beim Raumtemperatur / 15-30 Min. im Kühlschrank

Mengenberechnung

1 Brot
Backdauer 50-55 Min.
Backtemperatur 250-210 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Sauerteig-Vorteig

  • 175 g Wasser (handwarm)
  • 50 g Sauerteig (alternativ: 2 g Frischhefe)
  • 250 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)

Hauptteig

  • Sauerteig-Vorteig
  • 80 g Dinkel Vollkornmehl
  • 170 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 170 g Wasser
  • 12 g Salz

Anleitungen
 

Sauerteig-Vorteig

  • Den Sauerteig zum Wasser in die Küchenmaschine geben und aufschlämmen, d.h. gut verrühren.
  • Danach das Mehl dazu geben und alles gut vermischen.
  • Anschliessend den Vorteig mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 8-12 Std. bei Raumtemperatur gären lassen.

Hauptteig

  • Den Vorteig mit dem Mehl und Wasser in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe kneten.
  • Nach ca. 2-3 Min. das Salz beigeben, die Knetgeschwindigkeit erhöhen und den Teig zirka 10 Min. bei mittlerer Geschwindigkeit kneten.
  • Danach den Teig in eine leicht gefettete Gärbox legen, zudecken und 2 Std. bei Raumtemperatur gären und aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Teig mit feuchten Händen einmal dehnen und falten.

Formen

  • Nach der Stockgare den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche und 2-3 x über die Arbeitsplatte schleifen, um eine glatte Oberfläche zu erhalten.
  • Dabei den Teig mit den Fingern von einer Seite zur Mitte ziehen und leicht andrücken. Diesen Vorgang rundum wiederholen und den Teig immer wieder in die Mitte falten.
  • Danach den Teig umdrehen (glatte Seite liegt nun oben), die Hände vasenförmig um den Teig legen und das Teigstück mit leichtem Druck auf der Tischplatte drehen, bis es unten geschlossen ist. Es ist von Vorteil, wenn sich dabei im Teigstück etwas Spannung aufbaut.
  • Anschliessend die Teiglinge mit dem Verschluss nach oben in einem mit einem Bezug ausgelegten und mit Roggenmehl gestaubten Gärkorb legen.
  • Den Teigling zudecken und für 1 Std. bei Raumtemperatur gären lassen.
  • Danach den Teigling mind. 15-30 Min. in den Kühlschrank stellen, damit er schön fest wird. Dadurch lässt er sich im Anschluss bedeutend besser einschneiden.

Einschneiden

  • Den Backofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Teiglinge aus dem Kühlschrank nehmen und auf ein zurecht geschnittenes Backpapier stürzen (Verschluss ist nun unten).
  • Danach den Teigling gleichmässig mit Roggenmehl bestauben und dieses mit der Handfläche etwas verteilen und verstreichen.
  • Den Teigling mit Papier auf eine Backplatte schieben und dann mit dem Einschneiden beginnen.
  • Mit einem Herausstecher die Mitte des Teiglings markieren. Anschliessend mit einem scharfen Messer dieses Herz in die Teigoberfläche schneiden.
  • Einen Zentimeter ausserhalb des Herzes ein zweites Herz einschneiden und dann mit einer Schere diese beiden Herzen ringsum einschneiden, so dass eine Verbindung entsteht.
  • In die Mitte des Herzes mit einem Ausstecher noch ein kleines Herz drücken, dieses mit einem scharfen Messer nachritzen und ein Gitternetz in das kleine Herz ritzen.
  • Anschliessend die Teigoberfläche ausserhalb des Herzes viermal einschneiden, so dass das Herz in der Mitte eines Quadrates ist. Diese Schnitte dürfen etwas tiefer sein.
  • Zum Schluss ausserhalb dieser Quadrate kleine Ähren in die Teigoberfläche ritzen.

Backen

  • Den Teigling direkt mit dem Blech auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Ofens schieben.
  • Die Ofentemperatur auf 210 Grad reduzieren, den Ofen bedampfen und das Bort 20 Min. backen.
  • Nach 20 Min. die Ofentür kur öffnen, damit der Dampf entweichen kann und dann das Brote weitere 30-35 Min. knusprig ausbacken.

Video

Nährwerte

Einheit: 1Brot | Kalorien: 1211kcal | Kohlenhydrate: 249g | Eiweiss: 40g | Fett: 6g

Deine Notizen

Weitere Brot-Rezepte

Weitere interessante Techniken zum Thema “BREAD SCORING” findest du im Online-Kurs in meiner BACK ACADEMY.

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Frischhefe

Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier und hier: Marcels Dampferzeuger / Ofenbedampfer

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht MinutenTeiggewichtMinuten
40-200 g25-30 Min.300-600 g30-40 Min.
600-900 g40-50 Min.900-1200 g50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Aktuelle Backkurse

Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

Zum SCHWEIZER Shop

WILFA ProBaker Küchenmaschine KM1GY-70 grau (602031)

Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

 

9 Antworten

  1. 5 Sterne
    Zwar nicht mehr zum Valentinstag, sieht aber trotzdem gut aus. Hat nicht so hochgezogen wie im Video, was aber wahrscheinlich an meinem zu alten Sauerteig liegt. Ich habe mit einem Gramm Hefe versucht nach der Stockgare zu korrigieren….
    Bin auf den Geschmack sehr gespannt…

  2. 5 Sterne
    Hallo Marcel!
    Danke für das feine Rezept. Ich habe die Variante mit Hefe probiert und war mir nicht ganz sicher, ob der Vorteig auch 8-12h bei Raumtemperatur gehen soll… hatte sich nach 2h schon deutlich vergrössert, hab ihn dann noch weitere 3-4h in den Kühlschrank gestellt, um nicht in Übergare zu geraten und hatte sich dann sicher schon verdoppelt gehabt. Ich habe dann allerdings auch noch 1.5g Hefe zum Hauptteig beigemischt, weil ich Bedenken hatte, dass der Vorteig zu schwach wäre um den Hauptteig zu treiben…
    hast Du dazu einen Tip?
    LG, Roman

  3. 5 Sterne
    Leider hab ich nicht aufgepasst und mein Teig wurde zu weich( hab ein anderes Mehl verwendet als sonst und leider gleich das ganze Wasser beigegeben). Musste nach der kühlung sehr schnell arbeiten weshalb es leider nicht so toll wurde, aber ich glaub man kann es trotzdem anschauen.
    Danke noch für das Rezept, auch weil es ohne Hefe auskommt !

  4. 5 Sterne
    Hallo Marcel,
    Ich backe schon etwas länger nach deinen Rezepten, meist ein roggenmischbrot, welches mein Mann am liebsten mag. Jetzt hatte ich auf Tic toc das valentinsbrot gesehen und dachte, was für ne tolle Idee. Es hat prima geklappt, es braucht halt Geduld und Zeit.
    Vielen, lieben Dank für die tollen Rezepte und die entsprechenden Anleitungen und Tipps.
    P.S. Der Verdampfer für den Backofen steht schon auf meinem Wunschzettel.
    Die besten Grüße aus dem Saarland
    Klaudia Thewes

    1. Hallo A.
      Ich habe zu Beginn meiner Backaktivitäten meine Brote in einem Küchenhandtuch greift welches ich mit Wäscheklammern unter einem Wäschetrockenständer gehängt habe. Die Teiglinge sind dann nach der Gare etwas knitterig, das gibt sich aber sehr schnell wenn diese auf dem Einschießer oder der Backunterlage liegen.
      Viel Spaß beim Brotbacken.

      LG
      Der Teigpanscher

  5. 5 Sterne
    Heute zu ersten gebacken.
    Bin zufrieden.
    Einige Kleinigkeiten bei der Teigführung werde ich bein nächsten Mal anpassen.
    Vielen Dank Marcel für deine kreativen Ideen.

4.95 from 17 votes (9 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lerne, wie ein Profi zu backen

7-Tage kostenlos testen

Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

hello sweety - der Zucker der Zukunft

Erfahre mehr darüber

Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

Zu meinen Rezepten