19/02/24

UrDinkel Landbrot

Dieses super-aromatische und rustikale UrDinkel Landbrot hat eine knusprige Kruste und eine feuchte und leckere Krume – einfach traumhaft!
Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit UrDinkel entstanden. „UrDinkel“ ist ein Schweizer Label, das einem strengen Pflichtenheft unterliegt. Hier bekommst du alle Informationen, rund um das Produkt UrDinkel.
4.84 from 12 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Stockgare 1 Std. bei Raumtemperatur / 12-36 Std. im Kühlschrank
Stückgare 40 Min.

Mengenberechnung

2 Brote
Backdauer 40-45 Min.
Backtemperatur 250-210 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Hauptteig

  • 380 g Wasser
  • 420 g UrDinkel Ruchmehl (Dinkelmehl Type 1050)
  • 80 g UrDinkel Vollkornmehl
  • 5 g Frischhefe
  • 20 g Sauerteig (optional)
  • 15 g Honig
  • 10 g Salz

Anleitungen
 

Hauptteig

  • Wasser, Mehl, Hefe, Sauerteig, und Honig in der Küchenmaschine auf kleiner Stufe beginnen zu kneten.
  • Nach 2-3 Min. ankneten, das Salz beigeben, die Knetgeschwindigkeit erhöhen und den Teig auf mittlerer Stufe etwa 10 Min. kneten.
  • Anschliessend den Teig in ein gefettetes Becken legen, zudecken und für 30 Min, bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  • Danach den Teig einmal von allen Seiten dehnen und falten: Hierzu ziehst Du eine Seite des Teiges leicht hoch und legst den Teig an den gegenüberliegenden Schüsselrand. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst. Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen.
  • Den Teig nochmals 30 Min. bei Raumtemperatur gären lassen und dann für 12 bis max. 36 Std. in den Kühlschrank stellen.

Formen

  • Vor der Weiterverarbeitung den Teig 1 Std. bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.
  • Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und halbieren.
  • Die Teigenden von links und rechts einmal in die Mitte klappen und dann von oben und unten ebenfalls in die Mitte einschlagen und leicht andrücken.
  • Die Teiglinge leicht zu einem Strang rollen und dann mit dem Verschluss nach unten in je einen grosszügig bemehlten länglichen Gärkorb legen.
  • Die Teiglinge zudecken und 40 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einer Backplatte in der unteren Ofenhälfte auf 250 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Nach der Gärzeit die Teiglinge auf eine bemehlte Brotschaufel stürzen (Verschluss ist nun oben) und von da direkt auf die heisse Platte im Ofen abschieben.
  • Den Backofen bedampfen, die Temperatur auf 210 Grad reduzieren und die Brote 20 Min. backen.
  • Danach die Ofentür kurz öffnen, damit der Dampf entweichen kann und die Brote weitere 20-25 Min. backen.

Video

Nährwerte

Einheit: 1Brot | Kalorien: 874kcal | Kohlenhydrate: 176g | Eiweiss: 30g | Fett: 5g

Deine Notizen

Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit UrDinkel entstanden. „UrDinkel“ ist ein Schweizer Label, das einem strengen Pflichtenheft unterliegt. Hier bekommst du alle Informationen, rund um das Produkt UrDinkel.

Weitere UrDinkel-Rezepte
Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Frischhefe

Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht MinutenTeiggewichtMinuten
40-200 g25-30 Min.300-600 g30-40 Min.
600-900 g40-50 Min.900-1200 g50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Aktuelle Backkurse

Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

Belegte Brote - Online-Kurs

49.90 CHF  inkl. MwSt.

Zum SCHWEIZER Shop

WILFA ProBaker Küchenmaschine KM1B-70 schwarz (602030)

Marcels Profi-Brotmesser (25 cm / Thuja-Wurzelholz)

Zum Deutschen Shop

Marcels Profi-Brotmesser (25 cm / Thuja-Wurzelholz)

Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

 

15 Antworten

  1. Ich habe jetzt schon mehrere Videos gesehen, in dem die frische Hefe einfach in den Rührkessel geworfen wird.
    Ich habe gelernt, frische Hefe immer in lauwarmen Wasser aufzulösen, also in der Menge Wasser, die man zum Backen braucht. Ist das nicht notwendig?

  2. 5 Sterne
    Hallo Marcel und Co.,
    ich hab das Brot heute gebacken, es wurde super. Ich habe zwar zu späht an den Tipp mit dem Wasser gedacht und der Teig wurde etwas flüssig. Hab dann ein Brot gemacht und zwar im Gusseisentopf.
    Jetzt meine Frage: ich habe gelernt, dass man Dinkelteige nur sehr kurz, max. 5 Min. auf sehr niedriger Stufe kneten soll. Ist das überholt oder nach wie vor richtig?
    Vielen Dank und liebe Grüsse
    Franziska

  3. 5 Sterne
    Lieber Marcel
    Ich backe sehr gerne mit Sauerteig und Hefe. Kann jedem Brot, dass mit Hefe gebacken wir, auch etwas Sauerteig (Madre) beigegeben werden und wie viel?
    Liebe Grüsse Sonja

  4. Hallo Marcel
    habe das Brot gebacke.n als großes Brot ca. 18 STD. im Kühlschrank ganz wunderbar geworden.
    Die Rezepte sind alle gut nur mit Roggenvollkorn habe ich noch etwas Probleme, aber ich denke das wird noch

    Viele Grüße aus Chemnitz in Sachsen

  5. 5 Sterne
    .. ich habe Brötchen draus gemacht und eine Brötchenform benutzt, da der Teig relativ weich war. Hätte ich aber nicht gebraucht. Die Brötchen sind super lecker geworden. Manche habe ich noch mit Körnern bestreut! Wieder ein super gutes Rezept!

  6. Hallo Marcel und Team,
    Wäre es möglich Dinkel durch Weizen (Ruchmehl, oder alternativ T110, und Vollkornmehl, die habe ich nämlich noch vorrätig 😉) 1:1 zu ersetzen?
    Vielen Dank für die immer wieder tollen Rezepte und viel Grüße von einem seit Jahren treuen „Nachbäcker“.
    Ralf.

  7. Warum wird wie auch hier in fast allen Rezepten eine zu hohe Wassermenge ( man könnte auch sagen „falsche Wassermenge“) angegeben. Wenn die Wassermenge gleich korrekt angegeben wird, kann man sich den Hinweis (übrigens nur im Video!) 10-20% Wasser zurück halten sparen.

    1. Hallo Leonhard
      Die angegebenen Wassermengen sind nicht falsch. Jedes Mehl, jede Mehlqualität bindet Wasser anders. Marcel empfiehlt daher bei allen Rezepten ca. 10-20% der Flüssigkeitsmenge zurückzubehalten und nur nach und nach bei Bedarf dazuzugeben.
      Gruss, Team Marcel Paa

  8. Lieber Marcel,
    habe gerade das Video gesehen vom UrDinkel Landbrot und freue mich schon, es nach zu backen.
    Ich möchte ein Brot backen, da ich nur ein kleines Gärkörbchen habe.
    Muss ich die Backzeit verlängern und wenn ja um wieviel Minuten?
    Vielen Dank für die wunderbaren Rezepte, sie sind wirklich gut nach zu backen, meine Familie freut sich über jedes neue Brot.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sabine

    1. Liebe Sabine,
      Lies bitte mal etwas weiter unten da findest Du etwas über Brot und Brötchen Größen, Teig Gewicht und die Backzeiten.

      Viele liebe Grüße,
      Diana

4.84 from 12 votes (8 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lerne, wie ein Profi zu backen

7-Tage kostenlos testen

Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

hello sweety - der Zucker der Zukunft

Erfahre mehr darüber

Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

Zu meinen Rezepten