13/10/21

 

Luftiges Milch Turmbrot - einfaches Milchbrot Rezept

Diese super-luftigen und aromatischen Milch Turmbrote sind einfach himmlisch und super-easy zum selber machen!
4.28 from 33 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Stockgare Kochstück: 2-3 Std. / Hauptteig: 30 Min.
Stückgare 60 Min. bei 35-40 Grad

Mengenberechnung

2 Brote
Backdauer 25-30 Min.
Backtemperatur 190 Grad Heissluft

Zutaten
  

Originalgrösse: 10 cm hoch, 10 breit, 10 cm lang

    Kochstück

    • 30 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
    • 150 g Wasser

    Hauptteig

    • Kochstück
    • 250 g Vollmilch
    • 430 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
    • 35 g Butter
    • 1 Eigelb
    • 10 g Frischhefe
    • 15 g Sauerteig (alternativ: 5 g Frischhefe)
    • 35 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 10 g Salz

    zum Bestreichen

    • 1 Eiweiss
    • etwas Vollmilch
    Makes: 10 x 10cm rectangle10cm height

    Anleitungen
     

    Kochstück

    • Das Mehl mit dem Wasser in einen Kochtopf geben und auf dem Herd unter ständigem Rühren einmal aufkochen.
    • Sobald die Stärke verkleistert, das Kochstück in eine Schüssel geben, mit einer Folie zudecken und für mind. 2-3 Std. bzw. bis zur Weiterverwendung in den Kühlschrank stellen.

    Hauptteig

    • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und 2-3 Min. kneten.
    • Danach die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig zirka 20 Min. bei mittlerer Geschwindigkeit kneten.
    • Anschliessend den Teig in ein leicht gefettetes Becken legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 30 Min. bei Raumtemperatur gären lassen.
    • In der Zwischenzeit die Backformen gut ausfetten.

    Formen

    • Nach der Gärzeit den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in zwei gleich grosse Stücke (ca. 450 g) teilen.
    • Dann jeden Teigling rund formen. Dazu den Teig 2-3 Mal über die Arbeitsfläche schleifen, um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Dabei den Teig mit den Fingern von einer Seite zur Mitte ziehen und leicht andrücken. Diesen Vorgang von allen Seiten wiederholen und den Teig immer wieder in die Mitte falten.
    • Danach den Teig umdrehen (glatte Seite liegt nun oben), die Hände vasenförmig darumlegen und mit leichtem Druck auf der Tischplatte drehen, bis das Teigstück unten geschlossen ist. Es ist von Vorteil, wenn sich dabei im Teigstück etwas Spannung aufbaut.
      Tipp: Damit sich die Teigkugel am unteren Ende gut verschliesst, sollte bei diesem Arbeitsschritt kein bis nur ganz wenig Mehl verwendet werden.
    • Anschliessend jede Teigkugeln mit dem Verschluss nach unten in die vorbereiteten Backformen drücken.
    • Den Teiglinge mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 60 Min. im Ofen bei 35-40 Grad gären lassen. Alternativ kannst Du die Teiglinge für 90-120 Min. bei Raumtemperatur gären lassen.
    • Danach den Backofen mit einer feuerfesten Schüssel in der unteren Ofenhälfte auf 190 Grad Heissluft vorheizen.

    Backen

    • Das Eiweiss mit der Milch in eine Schüssel geben und gut verrühren.
    • Nach der Garzeit die Teigoberfläche mit der Eiweiss-Milch-Mischung bestreichen und dann die Teiglinge mit einer Schere Kreuzweise einschneiden.
    • Anschliessend die Teiglinge in der Form in die untere Hälfte des vorgeheizten Backofens schieben und etwa 1-2 dl Wasser für den Dampf in die feuerfeste Schüssel geben.
    • Die Ofentür schliessen und die Brote für 25 Min. goldgelb backen.
    • Nach 25 Min. die Brote ausformen und direkt auf dem Blech noch 3-5 Min. fertigbacken.
    • Direkt nach dem Backen die Brote auf einem Gitter auskühlen lassen.

    Video

    Nährwerte

    Einheit: 1Brot | Kalorien: 1076kcal | Kohlenhydrate: 188g | Eiweiss: 32g | Fett: 25g

    Deine Notizen

    Weitere Brot-Rezepte
    Haltbarkeit

    In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

    Frischhefe

    Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

    Backform

    Selbstverständlich kannst Du dieses Brot auch in einer x-beliebigen anderen Kastenform backen 🙂

    Backbleche, Töpfe und Co.

    Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

    Ofen bedampfen

    Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

    Brotgrösse

    Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

    Als Faustregel gilt:

    Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
    40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
    600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

    Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

    Mehl austauschen

    Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

     

    Aktuelle Backkurse

    Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

    149.00 CHF/€  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

    Brotfehler - Online-Kurs

    59.90 CHF/€  inkl. MwSt.

    No Knead Breads 1.0 - Online-Kurs

    49.90 CHF/€  inkl. MwSt.

    Zum SCHWEIZER Shop

    Zum Deutschen Shop

    Kuchengitter 40x30 cm

    Schneebesen 30 cm

    Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

     

    7 Antworten

    1. 5 Sterne
      Ich habe das Brot das letzte Mal sogar in einem Brotbackautomaten gebacken. Es ist Super geworden und natürlich auch mega lecker. Heute aber wieder in eine Kastenform.

    2. Ich nutze das Rezept für ein Rosienenbrot. Da brauch man nur 5-10 gramm Zucker, wenn überhaupt. Den Rest steuern die Rosinen bei. Mega lecker.

    3. Hallo,
      ich habe heute das Milch-Turmbrot in der Kastenform gebacken. Es ist richtig fluffig und schmeckt sehr gut. Hab ausversehen die ganze Menge Milch zum Teig gegeben musste dann noch einiges an Mehl dazugeben. Nicht vergessen, bei Mehl aus süddeutschen Mühlen sollte man anfangs 30-50 Gramm weniger Flüssigkeit zum Teig geben. Werde das nächste Mal noch unsere geliebten Weibeerle untermischen.
      Tolles Rezept
      Liebe Grüße aus Oberschwaben
      Lisa

    4. Hallo, kann man dieses.tolle Brot auch in einer normalen.alen Kastenform backen ? Also beide teigkugeln aneinander gereicht in der Form?.Wenn ja was muss ich bei der Backzeit beachten ?.
      Vielen lieben Dank
      Liebe Grüße
      Angela

      1. 5 Sterne
        Hi liebe Angela, ich habe das Brot gerade gebacken, und zwar in einer Kastenform 9 cm hoch und auf eine Länge von 22 cm eingestellt. Ich habe es auf 200° Unter-Oberhitze und auf Schiene 1 für 35 Min. gebacken, dann aus der Form genommen und noch 5 Min. gebacken. Es ist einfach perfekt gelungen – fluffy wie Wolke. Ich weiss nicht, ob das Bild geladen wird. Sonst kannst du es dir auf Facebook anschauen. Ich bin in der Back Community. Liebe Grüsse

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating




    Lerne, wie ein Profi zu backen

    7-Tage kostenlos testen

    Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

    Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

    hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Erfahre mehr darüber

    Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

    Zu meinen Rezepten