Sesam Brötchen

 

Sesam Brötchen

Diese Sesam Brötchen bestechen durch ihr einmaliges Aussehen, ihre luftige Krume und ihre knusprige Kruste – genau das Richtige zur nächsten Grill-Party!
4.87 from 15 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare Vorteig 6-12 Std. / Hauptteig 1 Std.
Stückgare 40-50 Min

Mengenberechnung

10 Brötchen
Backdauer 15-20 Min.
Backtemperatur 210 Grad Ober -/Unterhitze

Zutaten
  

Vorteig

  • 80 g Wasser warm
  • 10 g Sauerteig (alternativ: 0.5 g Frischhefe)
  • 120 g Ruchmehl (Weizenmehl Type 1050)

Hauptteig

  • Vorteig
  • 380 g Wasser kalt
  • 5 g Malzextrakt, aktiv (alternativ: Honig)
  • 30 g Olivenöl
  • 590 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 10 g Frischhefe
  • 14 g Salz
  • 30 g Sesamsamen geröstet

Zum Fertigstellen

  • Sesamsamen

Anleitungen
 

Vorteig

  • Den Sauerteig zum Wasser in eine Schüssel geben und aufschlämmen. D.h. zusammen vermischen. Danach das Mehl dazugeben und alles gut verkneten.
  • Anschliessend den Vorteig mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken für 6-12 Std. bei Raumtemperatur gären und aufgehen lassen.
  • Für den Hauptteig die Sesamsamen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 5 Min. rösten.

Hauptteig

  • Den Vorteig mit den restlichen Zutaten in die Küchenmaschine geben und für ca. 15 Min. bei mittlerer Geschwindigkeit kneten.
  • Mit der “Fensterprobe” den Teig prüfen. Wenn der Teig noch klebrig ist und reisst, weiter kneten, bis er die Fensterprobe besteht.
  • Danach 350 g des Teiges entfernen, auf etwa 2-3 mm Dicke ausrollen und für 1 Std. in den Kühlschrank geben. Es ist normal, dass sich der Teig beim Ausrollen wieder etwas zusammenzieht, darum wird der ausgerollte Teig zum Entspannen im Kühlschrank zwischengelagert.
  • Den restlichen Teig mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 1 Std. bei Raumtemperatur gären und aufgehen lassen.

Formen

  • Nach der Gärzeit den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 10 Stücke zu 80 g portionieren.
  • Jedes Teigstück zu einer gleichmässigen Kugel formen und darauf achten, dass die Kugeln unten gut verschlossen sind. Dazu die Teiglinge aus dem Mehl nehmen.
  • Den ausgerollten Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 10 Kreise von 7 cm Durchmesser ausstechen.
  • Die Teigkreise mit Wasser bestreichen, in den Sesamsamen wenden und anschliessend mit den Sesamsamen nach unten auf ein Teigtuch absetzen.
  • Jeden Teigkreis in der Mitte mit etwas Wasser und am Rand mit Olivenöl bestreichen. Die Teigkugeln mit dem Schluss nach oben mittig auf die Kreise setzen, fest andrücken und zugedeckt 40-50 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen mit einer ofenfesten Form auf 210 Grad Ober Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Nach der Gärzeit die Teiglinge wenden, sodass die Sesamseite nun oben ist, und direkt auf das gefettete Backblech absetzen.
  • Das Backblech in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben, etwa 1-2 dl Wasser in die ofenfeste Form giessen und die Brötchen für etwa 15-20 Min. backen.
  • Nach dem Backen die Brötchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Video

Nutrition

Einheit: 1Brötchen | Kalorien: 288kcal | Kohlenhydrate: 22g | Eiweiss: 17g | Fett: 14g

Deine Notizen

Weitere Rezepte zu Brötchen und Semmel
Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

21 Antworten

  1. 5 stars
    Meine Familie und ich sind begeistert von den Brötchen! Sesam nicht überladend, nur ein Hauch, Teig innen weich und aromatisch – wir mögen Brötchen mit Biss – einfach sehr gut!!!

  2. Heute gebacken und für gut befunden! Wird es nun öfters geben. Schön großer Deckel und fluffig Krume mit dem besonderen etwas durch den gerösteten Sesam im Teig.

  3. Hallo Marcel und Team,
    Die Brötchen möchte ich auch unbedingt backen, allerdings ohne den Deckel nur mit Sesam bestreut. Viele Grüße
    Margit

  4. der Deckel ist richtig knusprig und lecker, das Brötchen schön wattig einfach lecker .
    Auch ich habe 30 g weniger Wasser genommen

  5. Wieder mal total leckere Brötchen. Lassen sich gut einfrieren und schmecken sanft aufgebacken sehr gut. Das ist bei Brötchen für mich sehr wichtig, da bei einem 2-Personen-Haushalt der große Teil eingefroren werden muss.
    Für den eigenen Hausgebrauch werde ich aber das nächste Mal ohne den Deckel backen, nur mit Sesam bestreut

  6. Lieber Marcel und Team
    Ich hätte da eine „allgemeine“ Frage. Ich backe Brötchen/Brote, Zöpfe und Kuchen usw. lieber mit Butter als mit Öl. Kann ich das Öl jeweils einfach durch die gleiche Menge Butter ersetzen?
    Liebe Grüsse

    1. Butter sind dann aber nur 25,5 g. Da gibt es eine Umrechnungsformel 😉 so sind 100g Butter lediglich 80 ml Öl. Ich würd es einfach mal probieren, wobei du das Öl definitiv nicht schmeckst.

  7. Oh super Rezept warn ein Traum…. Hast Du ev. ein Rezept für Chümmistängel, würde mich mega freuen
    Liebe Grüsse
    Franziska

  8. Hallo Marcel,
    habe die Sesamwecken ohne Deckel gebacken ,da mir das Rezept gefallen hat,. (Die Deckel sind nicht so mein Ding )
    Sie duften herrlich, freu mich schon aufs probieren.
    Finde sie sehen auch so schön aus .
    Lieber Gruß aus dem Schwabenland
    Lida

  9. 5 stars
    Hallo Marcel, Hallo Team,
    Super Rezept, optisch und geschmacklich ein Treffer. Bitte mehr davon. Ich liebe Basteln! Vielleicht mehr Rezepte mit selteneren Mehlsorten – Emmer, Einkorn usw.

  10. 5 stars
    Einfach ein Knuspertraum….Mit diesen super leckeren Brötchen zum Frühstück, gab es ein toller Start in den Samstag.
    Gruß
    Brösmeli

  11. 5 stars
    Sesam Brötchen, die sind so lecker…….ganz lieben Dank wir haben beim Schwäbischen Mehl 30gramm weniger Wasser verwendet…..:))

  12. 5 stars
    👍👍👍👍👍
    Habe ich heute morgen gebacken. Sehen nicht so schön aus wie Die von Marcel, sind etwas in die Breite gelaufen aber eine schöne zarte Kruste und eine schöne zarte Krume und der Geschmack einfach phänomenal. Ich würde das nächste mal dein Teig etwas fester führen. Vielleicht lag es auch am Mehl.

  13. 4 stars
    Wenn ich Weizenmehl 1050 (hole ich aus Deutschland) verwende, wird mein Teig immer ganz dunkel und fest. Wieso sind Deine Brötchen so schön hell? Kann ich auch W700 (Österreich) verwenden? Das ist mein Lieblingsmehl, da ich das bei mir in sehr guter Bio-Qualität bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

180kAbonnenten
91kAbonnenten
42.8kAbonnenten
8.8kAbonnenten
24.1kAbonnenten