12 Std. No Knead Bread

 

Bestes 12 Stunden Brot ohne kneten - no knead bread

Heute backen wir ein sensationelles "No Knead Bread" mit einer 12 Std.-Reifung des Teiges. Ein sehr aromatisches Brot mit langer Frischhaltung und guter Verträglichkeit.
4.58 from 84 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare 12 Std.
Stückgare 40 Min.

Mengenberechnung

1 Brot
Backdauer ca. 50-55 Min.
Backtemperatur 250-210 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Hauptteig

  • 380 g Ruchmehl (Weizenmehl Type 1050)
  • 70 g Vollkornmehl (Weizen Vollkornmehl)
  • 50 g Roggenmehl, hell (alternativ: Roggenmehl dunkel)
  • 380 g Wasser 30 Grad warm
  • 10 g Salz
  • 1 g Frischhefe

Anleitungen
 

Brotteig

  • Das Mehl in eine Schüssel geben.
  • Das Wasser in zwei Schüsseln aufteilen und in der einen Hälfte das Salz auflösen und in die anderen die Hefe einrühren.
  • Anschliessend das aufgelöste Salz und die aufgeschlämmte Hefe mit dem Wasser zum Mehl geben und darauf achten, dass alles genutzt wird.
  • Alle Zutaten klumpenfrei vermischen.
  • Danach den Teig in ein leicht gefettetes Teigbecken geben, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für zirka 12 Std. bei Raumtemperatur gären lassen.
  • In der Zwischenzeit den Teig 2-3 mal dehnen und falten:
    Dazu ziehst Du den Teig im Becken an einer Stelle leicht hoch und legst ihn an den gegenüberliegenden Beckenrand. Diesen Vorgang bei allen vier Seiten wiederholen. Dann den Teig wieder zudecken und die restliche Zeit ruhen lassen.

Formen

  • Einen länglichen Gärkorb grosszügig mit Mehl bestauben.
  • Nach der Gärzeit den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und dann 2-3 mal über die Arbeitsfläche schleifen, um eine glatte Oberfläche zu bekommen.
  • Danach den Teig auf einer unbemehlten Arbeitsfläche leicht länglich formen: Dazu den Teig leicht nach hinten ziehen, links und rechts etwas einklappen und dann etwas flachdrücken.
  • Den Teig umdrehen (Verschluss-Seite ist nun oben), leicht bemehlen und mit der Handkante dem Verschluss nach länglich etwas eindrücken.
  • Anschliessend den Teig nur noch von unten nach oben über die eingedrückte Stelle klappen und mit dem Verschluss nach unten in den vorbereiten Gärkorb legen.
  • Den Teigling für zirka 40 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einem Brotbackstein oder einem leeren Blech und einer feuerfesten Schüssel in der unteren Ofenhälfte auf 250 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Den Teigling auf ein bemehlte Brotschaufel stürzen (Verschluss ist nun oben) und von da direkt auf den heissen Brotbackstein oder das heisse Blech im Ofen schieben.
  • Ein leeres Blech umgekehrt in die oberste Rille des Ofens schieben und etwa 1-2 dl Wasser in die feuerfeste Schüssel giessen.
  • Die Ofentür sofort schliessen und das Brot für 20 Minuten backen.
  • Nach 20 Min. das obere Blech und die Schüssel mit Wasser aus dem Ofen nehmen, die Temperatur auf 210 Grad reduzieren und das Brot für weitere 30 Min. goldbraun fertig backen.
  • Direkt nach dem Backen das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

Video

Nutrition

Einheit: 1Brot | Kalorien: 730kcal | Kohlenhydrate: 146g | Eiweiss: 29g | Fett: 5g

Deine Notizen

Weitere Brot-Rezepte
Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Frischhefe

Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

52 Antworten

  1. Das Brot ist fantastisch geworden. So einfach vorzubereiten. Sehr tolle Kruste und ein toller Geschmack. Ich habe es im Dutch Oven gebacken.

    Danke für das Rezept.

  2. Hallo,
    kann ich die Teigschüssel nach einer gewissen Zeit auch in den Kühlschrank verfrachten, damit ich das Brot erst nach ca. 20-24 Std. backen kann. Würde in meinen Arbeitsalltag besser passen.
    Grüße und vielen Dank schon mal Hosche

  3. 5 stars
    Hallo Marcel und Team,hab heute des Brot gebacken!Was soll man dazu noch sagen……einfach genial!!Bin gespannt auf’n Anschnitt.Ich hab eine Prise Anis dazu gegeben, wenn keine Gewürze drin sind ist es meinen Männern zu fad.

  4. Hallo zusammen, ich habe heute wieder das No knead – Brot gebacken. Alles lief wunderbar, ich hatte nur die Teiglinge verkehrt herum in meinen Gärkorb gelegt. Daher ist das Brot nicht so schön aufgesprungen. 😵‍💫😩 Beim nächsten Mal muss ich daran denken! Ich werde es wohl noch einige Male backen, weil meine Küchenmaschine noch bei Kenwood fest sitzt😉
    Ich habe es mit 20g meines GS und 1,5 g Frischhefe und alle anderen Zutaten mit 1,5fachen Mengen gebacken. In meinem großen Gärkorb 2 Teiglinge aneinander gelegt, angeschoben gebacken.
    LG, Silke

  5. Hallo Marcel, heute muss ich Mal wieder *dieses* Rezept verwenden, denn meine Küchenmaschine ist zur Reklamation bei Kenwood. Nach etwas mehr als 6 Monaten knackt und knarzt es im Getriebe😩 ob ich zu viel Brot gebacken habe?
    Ich habe mit ja extra die Kenwood Chef Elite XL gekauft.
    Also muss ich jetzt auf die No knead Varianten deiner Rezepte zurück greifen.
    Kann ich dieses Rezept auch zusätzlich zu dem 1 Gramm Frischhefe mit etwas Sauerteig herstellen? Ich finde die Brote haben dann eine ganz andere Konsistenz?
    Ich werde es mit 20 g GS versuchen 🤗 und berichte dann von dem Ergebnis.
    Liebe Grüße, Silke

  6. Ich habe genau nach Anweisung ( Mengen und Zeit) den Teig angerührt. Nach 12 h sehr großporig aufgegangen und sehr klebrig. Sollte ich weniger Wasser nehmen? Oder kann es am Mehl liegen?
    Ich nehme Weizen 1050, Roggen 1150 und Weizenvollkornmehl und wirklich nur 1g Hefe. Als ich das Brot zum ersten Mal im Januar gebacken habe war der Teig besser. Habe jetzt im April dreimal angesetzt und es ist nicht geworden.

    1. Hallo Barbara
      Jedes Mehl, jede Mehlqualität bindet anders Wasser. Darum empfehlen wir bei allen Rezepten, etwa 10% der Flüssigkeitsmenge zurückzubehalten und nur nach und nach bei Bedarf dazuzugeben.
      Sara – Team Marcel Paa

  7. Lieber Marcel,

    ich würde gerne dieses Brot backen, und würde gerne Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzen. Du empfiehlst auf deiner Seite ein Brühstück einzuarbeiten und dafür 40% der Mehlmenge und 60% der Wassermenge zu nehmen. Muß ich die 40 Und 60 % zum Rezept dazurechnen oder wegnehmen?

    Liebe Grüße Ulrike

  8. 4 stars
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept! 🙏🏽 Es ist das x-te Brot, das ich von dir erfolgreich nachgebacken habe, so dass mein Amann sich mittlerweile weigert, ein gekauftes Brot zu essen. ☺️ Geschmacklich hervorragend durch die verschiedenen Mehlsorten und ideal, wenn man mal wie in der Ferienhütte keine Küchenmaschine oder im Berufsalltag nicht so viel Zeit hat. Wegen der sehr weichen Konsistenz der Krume im Vergleich zu deinen Sauerteigbrotrezepten mit Kneten bleiben letztere doch meine Favoriten. Und weil ich einen Starter namens Chrigu habe, würd‘s mich Wunder nehmen, ob und wie no knead auch mit Sauerteig geht. Guten Start im 2022 und LG

  9. 5 stars
    No knead Brot mit Ruch- und Vollkornmehl. Hätte nicht gedacht, dass es so gut wird. Einfach und schnell gemacht, super im Geschmack.
    Vielen Dank, Marcel!

  10. Hallo ich habe die doppelte Menge genommen da ich ein Brot verschenken wollte. Leider sind mir beide im Ofen eher auseinander gelaufen und nicht schön aufgegangen. Das Formen ist mir auch nicht so leicht gefallen da der Teig mehr klebrig war. Da fehlt mir noch ein bisschen Übung. Bin gespannt auf den Geschmack!

  11. Ciao Marcel

    Vorerst möchte ich sie zu deinem Youtube Kanal gratulieren der ist einfach gratulieren super.

    Nun zur meiner Frage ich wollte ein Tessiner Maggia Brot backen. Nun habe ich im Netz nach Rezepten gesucht. Habe nichts wirklich brauchbares gefunden da die meisten Rehepte Geheim sind. Kannst du mir weiterhelfen.

    LG

    Giusi

  12. Hallo zusammen, mein No knead Brot ist heute „zum Ofen rausgekommen 🥰🤩 Es sieht etwas flach aus! Das kommt wohl von meinen Mehlsorten. Dinkel 1050, Kammut Korasa Weizen-Vollkornmehl und Roggen 1050 dunkel. Die Aufnahmefähigkeit des Kammut ist wohl nicht so gut. Die Wassermenge war zu viel, der Teig sehr weich und klebrig. Daher lief das Brot im Ofen in die Breite😕 Aber es ist super knusprig und schmeckt total lecker!!
    Lieber Marcel, das Brot backen ich sicher noch häufiger!
    Liebe Grüße, Silke

  13. 5 stars
    Ich habe statt Roggen, Schwarzmehl genommen. Tolle Farbe! Warum es so grosse Löcher gegeben hat weiss ich nicht. Aber trotzdem mega fein!!!

  14. 5 stars
    Was für ein geniales Rezept. Habe auch 0,5g Trockenhefe benutzt und es in einer Backform gebacken. So einfach und so lecker, eins meiner Lieblingsbrote – jetzt schon!!

      1. Hallo Beat, dein Brot ist ja super fluffig aufgegangen! Sieht sehr lecker aus😋🥰
        Ich will es diese Woche auch backen. Da ich im Moment keine Frischhefe mehr habe, werde ich es auch mit 0,5g Trockenhefe versuchen. LG Silke

  15. 4 stars
    Hi Marcel

    Das Rezept kam genau zur richtigen Zeit. Das Brot ging zur Neige aber das Anstellgut war nicht aufgefrischt. Also ausnahmsweise mal ein Brot ohne Sauerteig oder sonstigem Vorteig. Dank der langen Führung aber trotzdem ein tolles Brot!

    Zeitlich finde ich 12 Stunden mit Dehnen und Falten nur am Wochenende und für Frühaufsteher (bzw. Eltern kleine Kinder, die ja eh um 6 Uhr geweckt werden) praktikabel.

    Das Ergebnis oder ist toll. Super krachende Kruste und eine lockere Krume. Geschmacklich fehlt mir der Sauerteig aber genau der war ja eben auch nicht einsatzbereit.

    Vielen Dank für das Rezept!
    Stefan

    1. Hallo Pia
      einfach ein Gitterrost einschieben und eine flache Schale mit Wasser darauf stellen 🙂
      Beste Grüsse, Vreny – Team Marcel Paa

    2. Hallo Pia, sicher kann man das Brot im Eisentopf/ Kasserolle mit Deckel backen dann brauchst du keinen Dampf. In vielen Rezepten von Marcel geht das ja so. Dann backt man 20 Minuten mit Deckel und weitere 20 bis 35 Minuten (je nach Backofen) knusprig ausbacken.
      Im Topf entwickelt sich genug Feuchtigkeit, so dass man keinen Schwaden braucht!
      LG Silke

      1. Hallo Marcel

        Habe das brot nachgebackt und nach 20 min bei 250 grad war das brot chon recht dunkel danach auf 210 runter wolltees noch 30 min backen aber muste Es schon nach 10 min raus nehmen war schon sehr fest gebacken
        Hat das einen einfluss wen man auf meereshoehe backt sollte der backofen nicht auf 250 grad sein

        Vielen Dank

  16. 5 stars
    Das Brot ist sehr lecker, aromatisch. Es ist im Ofen ein wenig zu wild aufgegangen, ansonsten sieht es aus wie es ausehen soll :-).

  17. 5 stars
    Hallo Marcel,
    Rezept gesehen und gleich angesetzt. Ich finde diese Methode total genial, sehr gern mehr davon. Vielen Dank dafür ,
    Margit

  18. 5 stars
    Danke Marcel für das schnelle einfach Rezept. Kann man dieses Brot auch mit Sauerteig machen? Bzw. Einen kleinen Sauerteig Vorteig mit einem der Mehle 6std. reifen lassen, und nur 1/2 gr. Hefe beim Hauptteig dazu tun? Lg Marina

  19. Das sieht ja klasse aus, ich werde es nachbacken aber im Backofen der kleiner ist und im Vorzelt in Spanien steht. Bin gespannt ob es klappt, Ruchmehl hab ich mir mitgebracht.

  20. Hallo Marcel,
    ist eine gute Lösung, wenn man keine Technik zur Verfügung hat. Werde ich bei meiner Mutter einmal ausprobieren.
    Fahre immer mit der Bahn. Da brauch ich nur bisschen Mehl einpacken. Das ist easy!
    Gruß
    Peter

    P. S. : elisen wäre jetzt eine schöne Idee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

180kAbonnenten
91kAbonnenten
42.8kAbonnenten
8.7kAbonnenten
24.1kAbonnenten