Sauerteig im Kühlschrank-rezept-von-marcel-paa

 

Sauerteig im Kühlschrank

Wie lange kann ich einen Sauerteig im Kühlschrank lassen? Dieser Frage gehen wir heute auf den Grund. Wie regelmässig fütterst du deinen Sauerteig?
4.60 from 10 votes

Anleitungen
 

Wie lange kann ich meinen Sauerteig im Kühlschrank lassen?

  • Diese Frage wollen wir mit einem Backversuch ausführlich beantworten 😉

Backversuch

  • Mein Backversuch habe ich mit einem NICHT-aufgefrischten und einem aufgefrischten Sauerteig und einer TA von 160 durchgeführt.
  • Für beide Teige habe ich folgende Zutaten verwendet:
  • 700 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 300 g Hartweizenmehl
  • 22 g Salz
  • 200 g Sauerteig
  • 700 g Wasser
  • Stockgare 2 Std.
  • Stückgare 8-12 Std. im Kühlschrank

Sauerteig aufgefrischt

  • Fester Sauerteig mit ausgeprägtem Volumen
  • Grössere Blasenbildung im Teig
  • Glatter und stabiler Teig
  • Optimale Gare
  • Brot mit arttypischer Krustenfarbe
  • Ausgeprägtes Volumen
  • Elastische Krume
  • Angenehm mildem Aroma
  • Zartsplitternde Kruste

Sauerteig 2 Wochen nicht aufgefrischt

  • Etwas flüssiger Sauerteig mit schwachem Volumen
  • Schwache Blasenbildung im Teig
  • Eher gräulicher Teig
  • Teig reisst beim Formen leicht ein
  • Teig läuft leicht in die Breite
  • Bereits eine Übergare
  • Brot mit intensiver Krustenfarbe
  • Flaches Volumen
  • Matschige, klebrige Krume
  • Unangenehm säuerlichen Aroma
  • Ledrige Kruste

Video

Weitere Informationen und Konsequenzen, wenn ein Sauerteig nicht gepflegt wird, findest du auch hier.

Weitere interessante Beiträge zum Brotbacken findest Du auch in meinem Online Kurs „Brot Fachkunde“ in der Back Academy!


Weitere Tipps & Tricks zum Sauerteig

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

5 Antworten

  1. Halo Marcel,
    ich bin eine begeisterte Hobbybrotbäckerin und bin auf der Suche nach einem Roggenmischbrot auf dein Blog gestoßen. Darüber bin ich sehr froh. Ich möchte gern einige Rezepte von dir ausprobieren, habe jedoch nur einen Roggensauerteig (40 Gramm) im Kühlschrank stehen. Kann ich meinen Roggensauerteig in den Weizensauerteig umwandeln und wenn ja, an welche Mengenangaben soll ich mich halten? Meine zweite Frage: Gibst du die jeweils benötigte Menge an Weizensauerteig direkt aus dem Kühlschrank in den Hauptteig dazu oder lässt du den Sauerteig zuerst eine Stunde vor der Verwendung bei Zimmertemperatur aktivieren?

    1. Hallo Barbara
      Du kannst auch deinen bestehenden Roggensauerteig für das Roggenmischbrot verwenden, wenn du möchtest.
      Falls du den Sauerteig umzüchten möchtest, verwendet Marcel folgende Mengen: 100g vom gewünschten Mehl, 100g Sauerteig, 60g Wasser
      Den Sauerteig kannst du direkt aus dem Kühlschrank verwenden.
      Liebe Grüsse, Team Marcel Paa

  2. Hallo Marcel, ich backe Brote genau nach Anweisung aus dem Brotbackbuch 100 BROTE. Leider ist der Teig oft so weich, dass ich kaum dehnen kann und den Teig fast nicht in den Gusstopf bekomme. Brot schmeckt immer sehr gut, aber auf dem Blech läuft der Teig auseinander und es wird ein Fladenbrot.

    1. Jedes Mehl, jede Mehlqualität bindet anders Wasser. Darum empfehlen wir bei allen Rezepten, etwa 10-20% der Flüssigkeitsmenge zurückzubehalten und nur nach und nach bei Bedarf dazuzugeben.
      Sara – Team Marcel Paa

  3. 5 stars
    Mein Name ist Karla, ich komme aus Berlin. Seit 10 Jahren backe ich mein Brot selber. Wie das Tier, ist der Mensch auch ein Gewohnheitstier.
    Ich suchte nach neuen Rezepten. Ich wurde fündig bei Marcel. In zwischen habe ich zwei Brote gebacken und das mit Erfolg. Video und die Anleitungen sind sehr gut erklärt. Bei den Mehlsorten gab es keine Probleme, die zu besorgen. Auch die Gärzeiten sind in Ordnung, über Nacht klappt das super und das dehen des Teickling ist in meiner Planung geplant. Nach dem ersten Backen des Holzfällerbrotes war ich sehr zufrieden. Es war geschmackvoll, knusprig und hat dauch gut gehalten. Einge Scheiben hatte ich verschenkt zum Kosten. Die Reaktion war super, es gab auch einige Bestellungen. Einige habe ich zu Hause gebacken oder habe ich meine Erfahrungen vermittelt. Auch hier gab es Reaktionen nicht nur gute. Für mich eines sehr wichtig man muss sich genau an die Anleitung und Mengenangaben haltren, dann klappt es auch. Jetzt werde ich mich an des König Ludwig Brot wagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

200kAbonnenten
93.6kAbonnenten
45.2kAbonnenten
10.1kAbonnenten
25.3kAbonnenten