19/01/24

Morotskaka – Schwedischer Karottenkuchen

Diese typisch schwedische Rübelitorte – Morotskaka – ist ein echter Klassiker – ein super-erfrischender und genialer Kuchen, den man einfach probiert haben muss!
Dieses, und viele weitere Rezepte und wertvolle Informationen zu hello sweety findest Du auf: hello sweety.
4.09 from 23 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten

Mengenberechnung

1 Torte
Backdauer ca. 40 Min.
Backtemperatur 180 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Originalrezept: 24 cm Durchmesser

    Kuchenmasse

    • 3 Eier
    • 180 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 1/2 TL Zimtpulver
    • 1 Prise Muskatnusspulver
    • ½ TL Gourmet Vanillepulver (ca. 3g Vanille-Pulver entsprechen einer Vanille-Schote)
    • Orangenabrieb
    • 1 Prise Salz
    • 200 g Karotten, gerieben
    • 160 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
    • 50 g Haselnüsse, gemahlen
    • 3 g Natronpulver
    • 3 g Backpulver
    • 180 g Speiseöl

    Frischkäsecreme

    • 300 g Doppelrahmfrischkäse
    • ½ Zitrone, Saft
    • 120 g hello sweety (alternativ: Puderzucker)

    Für die Dekoration

    • Mandeln, gehobelt
    • Orangenabrieb

    Anleitungen
     

    Kuchenmasse

    • Eier, hello sweety, Gewürze, Salz und den Orangenabrieb in der Küchenmaschine etwa 10 Min. aufschlagen.
    • In der Zwischenzeit die Rüebli (Karotten) waschen, schälen und reiben.
    • Nach etwa 10 Min. das Öl nach und nach in die Kuchenmasse einfliessen lassen.
    • Danach Haselnüsse, Backpulver und Natron zum Mehl in eine Schüssel geben und gut durchmischen.
    • Diese Mehlmischung ebenfalls unter die Kuchenmasse mischen.
    • Anschliessend die geriebenen Rüebli (Karotten) zur Kuchenmasse geben und alles gut durchmischen.
    • Einen Tortenring mit Backpapier auskleiden und die Kuchenmasse gleichmässig darin verteilen und glattstreichen.

    Backen

    • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Kuchen ca. 40 Min. goldgelb backen.
    • Nach dem Backen den Kuchen gut auskühlen lassen und erst dann ausformen.

    Frischkäsecreme

    • Den Frischkäse in einer Schüssel aufschlagen.
    • Danach den Saft einer halben Zitrone und den Puderzucker dazu geben und alles klumpenfrei verrühren.

    Fertigstellung

    • Die gehobelten Mandeln etwas zerkleinern und auf einem mit Backpapier belegten Blech im Ofen bei 180°C Grad leicht anrösten und gut auskühlen lassen.
    • Die Frischkäsecreme gleichmässig auf den ausgekühlten Kuchenboden verteilen und glattstreichen.
    • Die Kuchenoberfläche dem Rand nach mit gehobelten Mandeln und etwas abgeriebener Zitronenschale (oder Zitronenzesten) bestreuen.

    Video

    Nährwerte

    Einheit: 1Torte | Kalorien: 2437kcal | Kohlenhydrate: 467g | Eiweiss: 52g | Fett: 61g

    Deine Notizen

    Weitere Kuchenrezepte
    Kuchengrösse

    Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten-Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen.

    Was ist „hello sweety“?

    „hello sweety“ ist ein kalorienreduzierter und zahnschonender Zuckerersatz, der 2019 von Marcel Paa entwickelt wurde. Das Ziel war es, einen möglichst kalorienarmen Zuckerersatz herzustellen, der alle positiven Eigenschaften vom handelsüblichen Haushalts- oder Kristallzucker aufweist. hello sweety ist perfekt zum Backen, Kochen und Süssen geeignet und kann 1:1 den normalen Haushaltszucker ersetzen. Weitere Informationen hierzu findest Du hier: hello sweety – Der perfekte Zuckerersatz

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite FAQ – Häufig gestellte Fragen findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Aktuelle Backkurse

    Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

    149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

    Konfekt - Online-Kurs

    49.90 CHF  inkl. MwSt.

    Zum SCHWEIZER Shop

    Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

     

    2 Antworten

    1. 5 Sterne
      Super lecker uns saftig. Ich habe ebenfalls den Zucker reduziert, vor allem im Topping. Beim Mehl bin ich sogar auf Dinkel 1050 gegangen. Geschmacklich war das prima. Beim nächsten Mal würde ich das Topping aber mal mit Mascarpone und Magerquark versuchen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating




    Lerne, wie ein Profi zu backen

    7-Tage kostenlos testen

    Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

    Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

    hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Erfahre mehr darüber

    Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

    Zu meinen Rezepten