Search
Generic filters
Zugerkirsch Torte - Rezept Marcel Paa

 

Kirsch Torte nach Zuger Art - Zuger Kirschtorte

Die Original Zuger Kirsch Torte besteht aus zwei Japonaisböden, einem mit Kirschsirup getränkten Biskuit und einer mit Zuger Kirsch aromatisierten Buttercrème – sie ist ein MUSS auf jedem Schweizer Tortenbuffet!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Backdauer Japonaisboden: ca. 15 Min. / Biskuit: ca. 25 Min.
Backtemperatur Japonaisboden: 170 Grad Umluft / Biskuit: 180 Grad Umluft

Zutaten
  

Japonais Tortenboden >>> direkt zum Video "Japonais Tortenboden Grundrezept"

    Rezeptmenge: für 3 Japonais Tortenböden mit 20 cm Durchmesser

    • 4 Eiweiss
    • 50 g Zucker
    • 80 g Zucker
    • 80 g Mandeln, gemahlen

    Helles Biskuit >>> direkt zum Video "Helles Biskuit Grundrezept"

      Rezeptmenge: für 1 Tortenring mit 20 cm Durchmesser, 4 cm hoch

      • 120 g Zucker
      • 4 Eier
      • 110 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405)
      • 40 g Mandeln, gemahlen & geschält
      • 40 g Butter

      Deutsche Buttercreme

      • 400 g Vollmilch
      • 70 g Zucker
      • 1 Vanilleschote (alternativ: ¾ Teelöffel Vanille Extrakt)
      • 1 Prise Salz
      • 40 g Maisstärke (alternativ: Weizenstärke)
      • 2 Eigelbe
      • 250 g Butter
      • Lebensmittefarbe, rot

      Kirsch Sirup

      • 100 g Wasser
      • 200 g Zucker
      • 150 g Kirschbrand 41 Vol. %

      weitere Zutaten

      • Puderschnee (Süsser Schnee)

      Anleitungen
       

      Rezeptmenge: 1 Torte mit 24 cm Durchmesser

        Japonais Tortenboden >>> direkt zum Video "Japonais Tortenboden Grundrezept"

        • Eiweiss mit 50 g Zucker steif schlagen. In der Zwischenzeit 80 g Zucker mit den gemahlenen Mandeln mischen. Die Zucker-Mandel-Mischung auf das sehr steif geschlagene Eiweiss geben und vorsichtig mit einer Gummilippe unterheben.
        • Die Masse zirka 5 mm dick mit einer Aluschablone “schablonieren”. Als Alternative die Masse in drei Tortenringe auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und die Ringe wieder entfernen.

        Backen

        • Die Böden bei 170 Grad Umluft im vorgeheizten Ofen zirka 15 Min. goldgelb backen. Danach die Böden sorgfältig vom Backpapier lösen und auskühlen lassen. Solltest du mit einer Silpatmatte arbeiten, kannst du die Böden auf der Matte trocknen lassen.

        Helles Biskuit >>> direkt zum Video "Helles Biskuit Grundrezept"

        • Den Zucker und die Eier über einem warmen Wasserbad so lange schlagen, bis eine helle Masse mit einer Temperatur von 40 Grad (Handwarm) erreicht ist. Anschliessend die Butter in einer Pfanne schmelzen. Die Eier-Zucker-Mischung in der Küchenmaschine ca. 10 Min. aufschlagen, bis die Masse schön luftig und hell wird.
        • In der Zwischenzeit das Weissmehl sieben und mit den Mandeln mischen. Anschliessend die Zucker-Eier-Masse auf das Mehl geben und vorsichtig von Hand unterheben. Am Schluss die geschmolzene, lauwarme Butter unter die Masse ziehen. Einen vorbereiteten Backring auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und die Masse einfüllen.

        Backen

        • Den Biskuitboden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft zirka 25 Min. backen.
        • Sofort nach dem Backen das Biskuit auf das noch heisse Blech stürzen und gut auskühlen lassen. Danach den Biskuitboden in zwei Lagen schneiden.

        Deutsche Buttercreme

        • Die Milch mi dem Zucker und der Vanilleschote aufkochen. Danach eine Prise Salz, die Stärke und die Eigelbe vermischen. Die kochende Milch dazu geben und alles zu einem Pudding aufkochen.
        • Den fertigen Pudding durch ein Sieb streichen, abdecken und auskühlen lassen. Die Butter in der Küchenmaschine aufschlagen, den ausgekühlten Pudding zur Butter geben, alles zusammen gut aufschlagen und mit etwas rote Lebensmittelfarbe einfärben.

        Kirsch Sirup

        • Das Wasser mit dem Zucker aufkochen und mit Kirschbrand abschmecken.

        Fertigstellung der Zuger Kirschtorte

        • Den ersten Japonais Tortenboden mit der flachen Seite nach unten auf einen Torten Karton legen und mit einer dünnen Schicht Buttercreme bestreichen. Anschliessend eine Lage Biskuit (mit der hellen Seite nach oben) auflegen und den Tortenrand ebenfalls mit Buttercreme einstreichen.
        • Das Biskuit gut mit dem Kirsch Sirup tränken. Anschliessend den zweiten Japonais Tortenboden mit der flachen Seite nach unten auf die Arbeitsfläche, mit Buttercreme dünn einstreiche, auf das Biskuit stürzen (flache Seite nach oben) und leicht andrücken.
        • Anschliessend die Tortenoberfläche mit Buttercreme einstreichen und den Tortenrand mit einem Teigschaber schön glattziehen. Den Tortenrand mit gehobelten und gerösteten Mandeln einstreuen und die Oberfläche mit Puderschnee bestauben. Zum Schluss die Oberfläche mit dem klassischen Rautenmuster markieren und nach Belieben dekorieren.Japonais

        Video

        Gut zu wissen

        Kuchengrösse

        Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen

        Japonais Tortenböden

        Die Japonais Tortenböden lassen sich gut ein paar Tage vor dem Gebrauch herstellen. Am besten werden die Böden bei Raumtemperatur gelagert, damit sie schön knusprig bleiben.

        Zuger Kirschtorte

        Die Original Zuger Kirschtorte ist maximal 4-4,5 Zentimeter hoch und hat einen Durchmesser von mindestens 10 Zentimetern. Das so genannte Rautenmuster im Puderschnee ist ebenfalls Teil des originalen Rezeptes. Seit März 2015 ist die Torte unter der Bezeichnung «Zuger Kirschtorte» gesetzlich geschützt. Sie darf nur im Kanton Zug hergestellt werden und enthält ausschliesslich «AOP Zuger Kirsch» oder «AOP Rigi Kirsch». (Quelle: Wikipedia / Zuger_Kirschtorte)

        Puderschnee oder Süsser Schnee

        Puderschnee oder Süsser Schnee ist eine Mischung aus Puderzucker, Antiklumpmittel (Stärke) und Fettstoffen. Falls dieser nicht verfügbar ist, kannst du auch Puderzucker mit ca. 3% Maizena mischen.

        Häufig gestellte Fragen

        Auf der Seite "FAQ - Häufig gestellte Fragen" findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ - Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

        Nutrition*

        Kalorien: 5902kcalKohlenhydrate: 654gEiweiss: 71gFett: 316g

        *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

        Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

        Eine Antwort

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

        Recipe Rating




        Search
        Generic filters

        Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

        Hello sweety - der Zucker der Zukunft

        DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

        Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

        Homebaker - «Die Mühle des Vetrauens»

        kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

        Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

        Hello sweety - der Zucker der Zukunft

        DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

        Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

        Homebaker - «Die Mühle des Vetrauens»

        kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

        NEWSLETTER

        Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten profitieren
        und zusätzlich von drei super Geschenken!