01/03/24

Sachertorte nach Marcel

Heute zeige ich Dir meine persönliche Interpretation einer Sachertorte – eine super-einfach und doch sehr leckere Torte!
Dieses, und viele weitere Rezepte und wertvolle Informationen zu hello sweety findest Du auf: hello sweety.
3.39 from 21 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten

Mengenberechnung

1 Torte
Backdauer ca. 50 Min.
Backtemperatur 180 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Originalgrösse: 24 cm Durchmesser

    Biskuitboden

    • 150 g Butter
    • 130 g Kuvertüre
    • 6 Eigelbe
    • 6 Eiweiss
    • 1 Prise Salz
    • 100 g Puderzucker
    • 1 Orangenabrieb
    • 1 Vanilleschote, Samen
    • 140 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405/550)
    • 100 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 1 Prise Salz

    Füllung

    Fertigstellung

    • 150 g Sahne
    • 150 g Kuvertüre, zartbitter
    • 8 g Kakaopulver

    Anleitungen
     

    Biskuitboden

    • Die Butter und die Kuvertüredrops in separaten Schüsseln über je einem heissen Wasserbad schmelzen.
    • Eiweiss und Eigelbe in separate Schüsseln aufschlagen.
    • Die flüssige Butter in eine grosse Schüssel geben und Salz, Puderzucker, Abrieb einer Orange, Samen einer Vanilleschote und die Eigelbe dazugeben und alles zusammen glattrühren.
    • Danach die flüssige Kuvertüre dazugeben und nochmals alles mischen.
    • Zum Schluss noch Mehl unter die Masse ziehen.
    • Das Eiweiss mit dem hello sweety und einer Prise Salz zusammen steif schlagen.
    • Anschliessend den Eischnee vorsichtig in drei Intervallen nach und nach unter die Schokoladenmasse ziehen.
    • Die Masse in eine vorbereitete Backform oder den Tortenring geben und glattstreichen.

    Backen

    • Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 50 Min.
    • Nach dem Backen den Kuchen gut auskühlen lassen und erst dann ausformen.

    Füllen

    • Den Kuchenboden mittig in zwei Lagen aufschneiden und stürzen (damit der Boden oben ist).
    • Die untere Lage mit etwa 2/3 der Aprikosen-Marmelade bestreichen und mit dem zweiten Boden zudecken.
    • Die ganze Torte (Oberfläche und Seiten) mit Aprikosen-Marmelade einstreichen und über Nacht kühl stellen, damit die Marmelade schön anziehen kann.

    Fertigstellung

    • Die Kuvertüredrops mit dem Kakaopulver in eine Schüssel geben.
    • Die Sahne in einem Topf auf dem Herd aufkochen und danach über die Kuvertüredrops giessen.
    • Anschliessend alles klumpenfrei verrühren, bis die Kuvertüre vollständig aufgelöst ist.
    • Die Kuvertüre durch ein feines Sieb giessen und dann die Torte damit übergiessen, glattstreichen und nach Belieben garnieren.

    Video

    Nährwerte

    Einheit: 1Torte | Kalorien: 4859kcal | Kohlenhydrate: 450g | Eiweiss: 74g | Fett: 329g

    Deine Notizen

    Weitere Torten
    Was ist „hello sweety“?

    „hello sweety“ ist ein kalorienreduzierter und zahnschonender Zuckerersatz, der 2019 von Marcel Paa entwickelt wurde. Das Ziel war es, einen möglichst kalorienarmen Zuckerersatz herzustellen, der alle positiven Eigenschaften vom handelsüblichen Haushalts- oder Kristallzucker aufweist. hello sweety ist perfekt zum Backen, Kochen und Süssen geeignet und kann 1:1 den normalen Haushaltszucker ersetzen. Weitere Informationen hierzu findest Du hier: hello sweety – Der perfekte Zuckerersatz

    Kuchengrösse

    Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Aktuelle Backkurse

    Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

    149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

    Sommertorten - Online-Kurs

    44.90 CHF  inkl. MwSt.

    Zum SCHWEIZER Shop

    Marcels Tortenschneider

    Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

     

    2 Antworten

    1. Hallo Team Marcel,
      Bei mir wurde die Ganache nicht richtig hart, ist das normal? Als ich sie verteilen wollte, war sie schon etwas zu dick, also habe ich nochmals ganz wenig Rahm dazugegeben (vielleicht 10ml), danach ging es etwas besser zum verteilen, allerdings ist die Ganache immer noch relativ weich. Habe ich den Rahm zu wenig lang gekocht? Ich habe ihn relativ rasch vom Herd genommen, damit er nicht zu heiss ist. Ev. hat er nicht gebunden? Oder war trotzdem zu heiss? Ich bin etwas frustriert und ich möchte eigentlich nicht gekaufte Kuchenglasur nehmen müssen… Merci für Eure Hilfe, liebe Grüsse Tina

      1. Ja es wäre besser gewesen die Ganache leicht zu erwärmen, damit sie wieder weicher und flüssiger wird. Wenn Rahm dazugeben wird, kann die Schokolade nicht mehr genügend binden und die Ganache bleibt weich.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating




    Lerne, wie ein Profi zu backen

    7-Tage kostenlos testen

    Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

    Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

    hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Erfahre mehr darüber

    Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

    Zu meinen Rezepten