11/10/17

 

Aprikosen Marmelade

Selbst gemachte Aprikosen-Marmelade schmeckt immer noch am besten: ob auf's Frühstücksbrot oder zum Backen - einfach lecker!
4.67 from 3 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten

Mengenberechnung

1 Grundrezept

Zutaten
  

Aprikosen Marmelade

  • 500 g Aprikosen
  • 250 g Zucker
  • ½ Zitrone, Saft
  • 20 g Pektin (alternativ: Gelierzucker)

Anleitungen
 

  • Die Aprikosen waschen, entsteinen und pürieren. Das Pektin zum Zucker geben, beides gut mischen und zu den pürierten Aprikosen geben.
  • Danach alles unter ständigem Rühren 2-3 Minuten aufkochen. Wenn die Marmelade beginnt zu kochen, den Zitronensaft dazugeben. Die fertige Marmelade in heissem Zustand direkt in die Gläser abfüllen, gut verschliessen und ca. 15 Min. kopfüber stehen lassen.

Video

Nährwerte

Einheit: 1Grundrezept | Kalorien: 1343kcal | Kohlenhydrate: 313g | Eiweiss: 22g | Fett: 12g

Deine Notizen

Weitere Rezepte zu Cremes und Füllungen

Pektin

Pektin ist ein natürliches Gelier- und Verdickungsmittel. Es bindet nur im Zusammenhang mit Säure. Deshalb ist die Zugabe von Zitronensaft sehr wichtig.

Unterschiede Konfitüre, Marmelade und Gelee
Für die Schweiz
  • Konfitüre ist aus ganzen oder gestückelten Früchten
  • Marmelade ist aus pürierten Früchten
  • Gelee ist aus Fruchtsaft
Für Deutschland und Österreich (EU)
  • Konfitüre ist aus ganzen Früchten, Frucht Pulpen oder Fruchtmark
  • Marmelade dürfen nur Konfitüren aus Zitrusfrüchten heissen
  • Gelee ist aus Fruchtsaft
Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Zum SCHWEIZER Shop

Pektin (Gelbband) 100 g

Digitale Küchenwaage 2 kg

Teigmesser gezackt

Zum Deutschen Shop

Digitale Küchenwaage 2 kg

Brötchenmesser rot

Pektin 50 g

Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lerne, wie ein Profi zu backen

7-Tage kostenlos testen

Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

hello sweety - der Zucker der Zukunft

Erfahre mehr darüber

Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

Zu meinen Rezepten