27/01/21

Das beste Pfaffenhut Rezept mit Nussfüllung

Dieser Keks mit einer genialen Nussfüllung ist nicht nur unter dem Namen Pfaffenhut sondern auch als Bischofsmütze bekannt und das ganze Jahr bei Gross und Klein sehr beliebt.
Dieses, und viele weitere Rezepte und wertvolle Informationen zu hello sweety findest Du auf: hello sweety.
4.68 from 40 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten

Mengenberechnung

10 Stück
Backdauer ca. 10-12 Min.
Backtemperatur 190 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Nussfüllung

  • 200 g Haselnüsse, ganz
  • 120 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
  • etwas Zitrone, Abrieb
  • 2 g Zimtpulver
  • 30 g Vollmilch

Mürbeteig

  • 100 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
  • 100 g Butter kalt
  • 200 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 1 Ei
  • etwas Zitrone, Abrieb

Weitere Zutaten

  • 1 Ei

Glasur

  • 50 g Puderzucker
  • ½ Zitrone, Saft

Anleitungen
 

Nussfüllung

  • Die Haselnüsse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 5-10 Min. abrösten.
  • Danach die gerösteten Haselnüsse in eine Schüssel geben, mit Wasser auffüllen bis die Nüsse gedeckt sind und das Ganze ca. 12 Std. quellen lassen. (Falls Du mit bereits gemahlenen Nüssen arbeitest, kannst Du natürlich auf diesen Arbeitsschritt verzichten)
  • Nach etwa 12 Std. das Wasser der Nüsse ableeren und die Nüsse mit dem Zucker und etwas Zitronenabrieb in einen Blender oder Cutter geben und fein mixen.
  • Das Zimtpulver und die Milch dazugeben und alles nochmals gut durchmischen. Danach die Nussfüllung zudecken und etwa 30-60 Min. durchziehen lassen.

Mürbeteig

  • Den Zucker und das Mehl auf die Arbeitsfläche auf einen Haufen geben, in der Mitte eine Mulde formen und die restlichen Zutaten in diese Mulde geben.
  • Danach alles zusammen zu einem Teig zusammenfügen.
  • Den Teig in ein Teigtuch (Gärfolie) oder eine Frischhaltefolie packen und für mind. 30-60 Min. kühlstellen.

Fertigstellung der Pfaffenhüte

  • Den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den gut gekühlten Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 4 mm Dicke ausrollen und danach Kreise mit etwa 11 cm Durchmesser ausstechen. Die Teigrondellen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Das Ei in eine Schüssel aufschlagen und mit einem Schwingbesen oder einer Gabel verquirlen.
  • Danach die Teigrondellen mit dem verquirlten Ei bestreichen. Dabei darauf achten, dass vor allem der Teigrand bestrichen ist (Mitte der Teigrondelle muss nicht unbedingt angestrichen werden).
  • Die vorbereitete Nussfüllung in einen Spritzbeutel geben und damitin die Mitte der Teigrondellen kleine Kugeln spritzen.
  • Anschliessend jeweils drei Seiten der Pfaffenhüte nach oben über die Füllung klappen, so dass eine Dreiecksform entsteht. Dabei muss in der Mitte die Nussfüllung noch zu sehen sein. Die Teigenden, bzw. die Teigspitzen etwas zusammen kneifen.
  • Dann den Teig mit dem verquirlten Ei anstreichen.

Backen

  • Die Pfaffenhüte in den auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben und etwa 10-12 Min. goldgelb backen.

Glasieren

  • Etwas Zitronensaft zum Puderzucker geben und gut durchmischen. Soviel Zitronensaft verwenden, bis das Ganze streichfähig wird.
  • Danach die Pfaffenhüte – vor allem die Füllung - gleichmässig mit diesem Zuckerguss bestreichen.

Video

Nährwerte

Einheit: 1Stück | Kalorien: 275kcal | Kohlenhydrate: 56g | Eiweiss: 4g | Fett: 15g

Deine Notizen

Weitere Cookies-, Kekse-, Plätzchen-, Guetzli-Rezepte
Haltbarkeit

In gut verschliessbaren Dosen 5-7 Tage

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Aktuelle Backkurse

Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

Konfekt - Online-Kurs

49.90 CHF  inkl. MwSt.

Zum SCHWEIZER Shop

Zum Deutschen Shop

Kuchengitter 60x40 cm

Ausrollschienen 8 mm 2er

Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

 

20 Antworten

  1. Hallo Marcel,

    vielen Dank für das tolle Rezept. Nachdem ich die Pfaffenhüte genau nach Rezept gemacht habe, ist mir leider der Mürbteig etwas „verlaufen“ . Was habe ich hier falsch gemacht. Vielen Dank für Deine Antwort.

  2. Da ich sie voriges Jahr schon zu Weihnachten gebacken habe und sie sehr gut angekommen sind habe ich sie natürlich diese Jahr auch wieder dabei.Sie sind sehr lecker.😋😀

  3. 5 Sterne
    Ich liebe dieses Rezept, ein herrlicher Nussgeschmack kombiniert mit dem Mürbeteig, einfach sensationell. Schmeckt auch noch nach zwei bis drei Tage später.
    Grüsse
    Brösmeli

  4. Hallo Marcel
    Ich habe gestern spontan die Pfaffenhütte gebacken und bin sehr zufrieden mit diesem Rezept.Sie schmecken sehr lecker.Danke für deine so tollen Rezepte.
    LG.Silvia

  5. Gruss in die Schweiz. Kalter und nasser Tag am Zipfel von Afrika. Die beste Zeit zu backen. Heute habe ich Pfaffenhuete gemacht. Sind mir sehr gut gelungen. Vielen Dank fuer das super Rezept und das Video dazu.
    LG von unten.

  6. Hallo Marcel, erstmal tausend Dank für deine tollen Rezepte, die du mit uns teilst!????????
    Schon alleine vom zuschauen deiner Videos, bekommt man Lust zu backen

    Ich habe, wie angekündigt, den Osterzopf und die Kardinalrolle zu Ostern gebacken… was soll ich sagen, meine Schwiegermutter war begeistert samt meiner Familie. Meine Schwiegermutter konnte kaum an sich halten!????????

    Heute backe ich deine Pfaffenhütchen????
    Da ich mich kurzfristig dazu entschlossen habe, musste ich auf gemahlene Haselnüsse zurückgreifen…hierzu habe ich etwas mehr Milch zugegeben, da die Nussmasse doch sehr trocken war.

    So,fertig.
    Geschmack topp, Aussehen flop…irgend etwas ist schiefgelaufen????
    Das Aussehen scheint meiner Familie nichts auszumachen, sie futtern wie die Weltmeister ????????

    Ganz liebe Grüße aus Wolfsburg

  7. 5 Sterne
    Hallo Marcel
    Du sagst im Rezept, dass man das Nusswasser nicht wegschütten soll, sondern für ein feines Nussbrot verwenden kann. Gibt es von dir auch ein Rezept für ein feines Nussbrot?
    Übrigens die Pfaffenhüte waren super mit hello Sweety.

    LG Kurt

  8. Hallo Marcel
    Vielen dank für deine tollen Videos mit vielen wichtigen Infos/tipps und die einfach beschriebenen Rezepten. Es macht einfach riesigen spass leckere Brote/Brötchen und Desserts zu zaubern und sich ständig zu verbessern. Mach weiter so!!! Freue mich jedes mal etwas zu backen

  9. 5 Sterne
    Hallo Alexandra, mit dem Verkleinern warst Du schlauer als ich. Aber sie sind lecker. Man muss sich in der Gewalt haben, sonst hört man erst zu spät auf????. Um mir ein besseres Gewissen zu geben, habe ich Weizen 1050 genommen. Ist ja gesünder ????.

  10. Hallo Marcel
    Hilfe, ich bin süchtig nach deinen Rezepten. Ich erzähle es überall weiter, deine Backvideos zu schauen. Bin hell begeistert. Du erklärst es so gut und einfach, super zum nach backen. Habe heute die Pfaffenhüte gemacht, super gelungen und ganz viele Komplimente bekommen. So macht es echt Spass, weitere Dinge auszuprobieren. Auch die Cremeschnitten waren wie vom Beck, echt lecker. Danke!!!!????????????????????????????????????

  11. Hallo Marcel

    Wir haben heute die Hüte versucht und sind zufrieden. Müssen noch gewisse Feinheiten vornehmen und versuchen es bald wieder.

    Frage, wie kriegst du die Masse so dunkel? Geröstet haben wir die Nüsse 15 min.

    Liebe Grüsse
    Yolanda und Andrea

  12. Lieber Marcel!
    Ich habe dein Pfaffenhut Rezept auch sofort probiert, denn ich kannte sie noch von früher aus den deutschen Bäckereien.
    Da ich keine Nüsse vertrage, habe ich sie durch Mandeln ersetzt. OMG sind die gut???????? Ich habe sie allerdings etwas kleiner gemacht, sie machen doch sehr satt. Aber Vorsicht!! Echte Suchtgefahr????????????
    Herzlichen Dank für deine tollen Rezepte und Erklärungen! Dein Blog ist echt super????????????
    Sogar bis zu uns nach Kanada hast du es geschafft! VG aus Saskatchewan????‍♀️

  13. 5 Sterne
    Hallo Marcel
    Erstmal Kompliment für den neuen Blog. Bin begeistert auch dass das Ausdrucken jetzt verbessert wurde.

    Zum Rezept muss ich sagen, dass ich es sofort ausprobiert habe : die Pfaffenhüte sind köstlich und vor allem nicht zu süss, schnell gemacht und bestimmt nicht das letzte Mal.

  14. 5 Sterne
    Super lecker!!! Danke für das tolle Rezept. Ich habe bei der Füllung 50g Zucker/hello sweety durch 50g getrocknete Datteln ersetzt. Schmeckt genau so gut und macht die Füllung eventuell sogar noch etwas saftiger…;-)

  15. Hallo Marcel
    Ich freue mich schon riesig auf die Hüte! ????

    Frage:
    Ist es wirklich PuderZUCKER für die Glasur, oder pulverisiertes Hello Sweetie?
    Als ich Hello Sweetie bei den Läckerli für die Glasur verwendete, klebte alles…

    Lasse ich die Glasur besser weg, wenn ich wirklich KEINEN Zucker verwenden will?

    Danke für Deine Antwort!
    LG, Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lerne, wie ein Profi zu backen

7-Tage kostenlos testen

Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

hello sweety - der Zucker der Zukunft

Erfahre mehr darüber

Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

Zu meinen Rezepten