· 

Müeslibrötchen aus Dinkel Vollkornmehl

Rezept mit Video

Ein herrliches Geschmackserlebnis bekommst du mit diesen selbst hergestellten Müeslibrötchen aus Dinkelvollkorn - Gesundes Müesli mit Magerquark und Quinoa trifft auf rustikales Vollkornmehl.

Weitere Videos und Rezepte zu Brote und Brötchen


Brühstück / Vorteig

Rezeptmenge:

Für 10 Brötchen

Zutaten:

30 g Haferflocken

40 g Hirseflocken

10 g Gojibeeren (oder Rosinen/Sultaninen)

100 g Milch

1 Apfel mit Schale, fein geraffelt

Müeslibrötchen aus Dinkel Vollkornmehl

Zubereitung: 

Den Vorteig immer am Vortag herstellen. Alle Zutaten, bis auf den Apfel, in einer Schüssel vermischen. Danach den Apfel fein darüber raffeln und alles gut vermischen. Das Ganze mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht (mindestens 15 Std.) kühl stellen.

Hauptteig

Zutaten:

Vorteig vom Vortag

350 g Dinkel Vollkornmehl

40 g Quinoa-Pops

40 g Magerquark (oder Joghurt nature)

17 g Salz

30 g Frischhefe

270 g Wasser, kalt

50 g Haferflocken

50 g Hirseflocken

10 g Dinkel Vollkornschrot

Zubereitung:

Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und auf niedriger Stufe 7-8 Min. schonend kneten. Danach die Konsistenz des Teiges prüfen: Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster" eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und gut. (Andernfalls nochmals etwas kneten)

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in ein Rechteck formen und mit einem Küchentuch abdecken. Den Teig für zirka 30 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen. Danach den Teig aufarbeiten; d.h. zuerst den Teig von allen Seiten etwas ziehen und dann in die Mitte einschlagen (wie ein Paket zusammenfalten). Den Teig etwas flachdrücken und erneut mit dem Küchentuch abdecken und nochmals 30 Min. gehen lassen.

Den Backofen, zusammen mit dem Brotbackstein oder mit einem leeren Blechen auf 210 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Formen

Den Teig vorsichtig mit einer Teigkarte in 10 Stücke zu zirka 100 g teilen. Danach Haferflocken, Hirseflocken und Dinkel Vollkornschrot in einer Schüssel mischen. Die Teigstücke in die Hände nehmen und unten leicht nach hinten ziehen, um sie zu verschliessen. Anschliessend die Teigstücke in den Hafer/Hirseflocken wenden und auf der bemehlte Arbeitsfläche weitere 20 Min. ruhen lassen.

Backen

Die Teiglinge auf eine Backschaufel legen und von da direkt auf den heissen Backstein (oder das heisse Blech) im Backofen schieben. Anschliessend eine Schüssel Wasser in den Backofen stellen und die Brötchen für zirka 15 Min. backen. Danach die Schüssel Wasser aus dem Ofen nehmen und die Brötchen für  weitere 15 Min. fertig backen.

Nach dem Backen die Brötchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Gut zu wissen

Anstelle von bereits gemahlenem Dinkelmehl, kannst du auch Dinkelschrot selber mahlen. Wer reine Dinkelprodukte bevorzugt, wählt Ur-Dinkel. Das ist die geschützte Bezeichnung für alte Dinkelsorten, welche in der Schweiz angebaut werden. Ur-Dinkel-Produkte gibt es direkt im Mühleladen, in Drogerien mit Reformabteilung, im Reformhaus oder beim Grossverteiler

Alternativ zur Frischhefe kann auch Trockenhefe oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

Bezugsquellen


Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    ElaManu (Sonntag, 29 September 2019 19:40)

    Hab das Rezept statt mit Dinkel mit Emmer gemacht. Der Teig war sehr weich, hab dann noch 100 g Dinkelmehl dazu gegeben und vorher 1 EL Flohsamen.
    Aber sie sind sehr gut geworden.
    Danke für das tolle Rezept!