· 

Blätterteig selber machen oder kaufen

Tipp mit Video

Nach dem Beitrag im "Kassensturz" (Schweizer Magazin für Konsum, Geld und Arbeit) gehe ich aus meiner Sicht der Frage nach "Blätterteig selber machen oder kaufen".

Weitere Videos und Rezepte zu Tipps und Tricks


Behandlung und Verwertung von Blätterteig-Abschnitten

Blätterteigabschnitte dürfen niemals zusammengeknetet werden, sondern diese nur zusammen drücken, aufeinanderlegen, für mindestens 60 Minuten kühl stellen und nochmals ausrollen. Werden die Abschnitte wieder zusammengeknetet, verursacht dies einen Triebverlust im Teig und somit eine unregelmässige Form des Gebäcks – Runde Gebäcke werden Oval.

Teigabschnitte können ausgezeichnet zum Beispiel zur Erstellung von Aperogebäcke oder für gefüllte Gebäcke verwendet werden – für Gebäcke wo das Volumen, die Höhe nicht so eine Rolle spielen.

Blätterteig selber machen oder kaufen?

Blätterteig selber machen ist gar nicht so kompliziert und aufwändig wie immer behauptet wird. Ich glaube sogar, das ist nur ein Gerücht der TV Köche, um den Blätterteig nicht selber machen zu müssen. Im Gegenteil: Blätterteig selber machen bringt extrem viele Vorteile… er ist geschmacklich sehr viel besser als jener aus dem Supermarkt, er ist viel blättriger und man weiss genau was drin ist. 

Bei Blätterteig aus der Massenproduktion wird aus Kostengründen gerne auf minderwertigen Fettstoff zurückgegriffen. Falls Du trotzdem gerne einmal einen Blätterteig kaufen möchtest, lohnt sich ein Blick auf die Inhaltsangaben auf der Verpackung: wenn Palmfett, Säuerungsmittel oder gehärtete Fette enthalten sind – Finger weg! Gehe lieber zum Bäcker Deines Vertrauens und lass Dir einen guten Blätterteig aus seiner Produktion geben :-)

Bezugsquellen

Kennst du meinen Online Shop schon? Dort findest du viele Produkte die ich in meinen Rezepten verwende :-)

Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0