05/02/24

Urgetreide

Was genau ist„Urgetreide“ und wie unterscheidet es sich bei der Verarbeitung gegenüber dembekannten Weizen? Diesen und ähnlichen Fragen gehen wir in diesem Beitrag mitmeinen Gästen Prof. Dr. Sc. Agr. Friedrich Longin, Sebastian Brücklmaier nach.
5 from 6 votes

Anleitungen
 

  • Das wachsende Bedürfnis nach mehr Nachhaltigkeit und Natürlichkeit führt zu einer erhöhten Nachfrage nach Urgetreide.

Was ist Urgetreide?

  • Unter «Urgetreide» versteht man alte Getreidesorten, die vor der industriell geprägten Kultivierung angebaut wurden. Diese entwickelten sich aus Wildgräsern vor tausenden von Jahren und kreuzten sich untereinander auf natürliche Weise.
  • Erst nachdem die Menschen sesshaft wurden, entwickelte sich auch der Ackerbau und so die Getreide Emmer, Einkorn, Dinkel, Weizen und Roggen.
  • Weitere interessante Informationen, Tipps, Tricks und Rezepte zu diesem Thema findest Du auch in meinem Online-Kurs «Backen mit Urgetreide» in der Back-Academy.

Video

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Aktuelle Backkurse

Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

Urgetreide - Online-Kurs

49.90 CHF  inkl. MwSt.

Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

 

6 Antworten

  1. Schöner Beitrag, auch wenn der Waldstaudenroggen in seinen Besonderheiten (Geschmack, Wasserbindung) leider gar nicht mehr besprochen wurde.
    Obwohl ich schon einiges über Urkorn-Bäckerei gelesen habe (Brotbackbuch Nr. 3, Urgetreide-Sonderheft und Artikel aus dem BROT-Magazin sowie Tips der Urkornpuristen), war für mich etwas Neues dabei. Besonders interessant: das unterschiedliche Verhalten von „Puddings“ aus Dinkel und Emmer im Vergleich mit Einkorn.

    Noch was zum Einkorn: schade, dass nur ein Kuchen gezeigt wurde, denn es geht durchaus, damit tolle Brote zu backen!
    Bei Dietmar Kappl, Homebaking-Blog, ist z.B. die Einkorn-Kruste ein tolles Rezept, das ein prima Einkornbrot ergibt,
    das sogar freigeschoben funktioniert. Und zur Not, wenn ein Teig zu fließend ist, bleibt noch die Option: im Kasten backen.

  2. 5 Sterne
    Alle 3 Gespräche waren hochinteressant, vielen Dank. Bin seit ca 1 Jahr erst dabei, habe dennoch schon viel gelernt betreffend Brot backen, Getreide etc. Finde ich toll! Annan

  3. 5 Sterne
    Wieder eine spannende Folge! Ein Brot mit Senf-Körner-Kruste, das hört sich ganz toll an. Hoffentlich landet wenigstens das ein oder andere Rezept auf dieser Seite?!
    Urgetreide wäre für mich eines, das möglichst nah an der ursprünglichen Form ist und an der nicht so viel durch Züchtung oder Gentechnik verändert wurd

  4. 5 Sterne
    Ein hochinteressantes Gespräch. Rezepte wären hilfreich, um sich an die Verarbeitung der Urgetreide heranzuwagen. Ich habe schon bei Marcels einfachem Dinkelvollkornbrot ein paar Anläufe gebraucht, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war.

  5. 5 Sterne
    Toll erklärt. Für mich sind Urgetreide auch einfach die „alten“ Getreidesorten. Ich mische meist einen Anteil von 10-20% unter meinen Dinkel- oder Weizenvollkorn und mache damit gute Erfahrungen.
    Aber jetzt wäre ich noch gespannt auf die Rezepte von den vorgestellten Produkten :o))

  6. 5 Sterne
    Wieder sehr interessant! Vielen lieben Dank für den Beitrag. Würde mich auch für die Rezepte der vorgestellten Backwaren interessieren. Ich backe die Twister vom Blog immer mit 10% Einkorn und setze Einkorn auch fast überall dort ein, wo Weizenvollkorn gebraucht wird. Das Vollkornmehl mahle ich selber. Beim letzten mal habe ich dem Teig noch etwas Sauerteig zugegeben, inspiriert vom neuen Dinkelvollkornbrot, was gerade mein Lieblingsbrot ist
    LG Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lerne, wie ein Profi zu backen

7-Tage kostenlos testen

Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

hello sweety - der Zucker der Zukunft

Erfahre mehr darüber

Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

Zu meinen Rezepten