Go Back Email Link
+ servings
Johannisbeer Patisserie

Einfaches Johannisbeer Patisserie mit Fruchteinlage

Mit diesem Johannisbeer Patisserie erstellst Du eine super-leckere Nachspeise: knuspriger Boden, süss-säuerliche Creme und einfach nur lecker!
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Backdauer 15-20 Min.
Backtemperatur 160-170 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Rezeptmenge: für 6 Stück, 6 cm Durchmesser

    Fruchteinlage

    • 70 g Johannisbeeren
    • 25 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 1 g Agar-Agar
    • Zitronensaft

    Japonaisboden

    • 2 Eiweiss
    • 1 Prise Salz
    • 25 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 50 g Haselnüsse, gemahlen
    • 40 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)

    Johannisbeer-Creme

    • 120 g Johannisbeeren
    • 50 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 50 g Wasser
    • 3 g Agar-Agar
    • 100 g Sahne
    • 100 g Joghurt, nature

    Zum Bestauben

    • Süsser Schnee

    Anleitungen
     

    Fruchteinlage

    • Die Johannisbeeren mit dem Zucker und dem Agar-Agar in einen Kochtopf geben und auf dem Herd einmal aufkochen.
    • Sobald die Früchte zu kochen beginnen, einen Spritzer Zitronensaft dazugeben und die Früchte 1-2 Min. köcheln lassen.
    • Danach die aufgekochten Früchte in die Mulden einer Silikonmatte füllen. Der Durchmesser der Mulden ist etwa 2 cm.
    • Anschliessend diese Fruchteinlage in den Tiefkühler stellen. Diese Füllung kannst Du problemlos schon am Vortag zubereiten.

    Japonaisboden

    • Den Backofen auf Ober-/Unterhitze vorheizen.
    • Das Eiweiss mit dem Salz und dem Zucker in die Küchenmaschine geben und steif schlagen.
    • Die gemahlenen Haselnüsse mit dem Zucker mischen und danach nur noch kurz unter das geschlagene Eiweiss ziehen.
    • Danach die Japonaismasse schön gleichmässig auf eine Dicke von etwa 5 mm auf eine Silikon-Backmatte (oder ein Backpapier) streichen.
    • Die Backmatte auf ein Backblech ziehen und im vorgeheizten Backofen für etwa 15-20 Min. backen.
    • Tipp: Sollte der Boden nach dem Backen wieder weich werden, kannst Du ihn auch bei 50-80 Grad noch 1-2 Std. im Backofen trocknen.

    Johannisbeer-Creme

    • Die Johannisbeeren mit dem Zucker, dem Wasser und dem Agar-Agar in einen Kochtopf geben und durchmischen.
    • Dann auf das Ganze auf dem Herd einmal aufkochen und 1-2 Min. köcheln lassen bis die Feuchtigkeit etwas reduziert ist.
    • In der Zwischenzeit die Sahne aufschlagen.
    • Die aufgekochten Beeren in eine Schüssel geben und den Joghurt darunter mischen.
    • Erst jetzt einen Drittel der geschlagen Sahne unter die Beerenmasse rühren (angleichen) und dann den Rest der Sahne vorsichtig unter die Creme heben.

    Zusammensetzen

    • Die Johannisbeer-Creme in einen Spritzbeutel geben und in die Mulden einer Silikonform mit 6 Halbkugeln (6 cm Durchmesser) füllen.
    • Danach die vorbereitete Fruchteinlage aus dem Tiefkühler nehmen und mittig auf die Creme in den Mulden leicht eindrücken.
    • Den vorbereiteten Japonaisboden mit dem Backpapier umdrehen (Backpapier liegt nun oben) und dann das Backpapier abziehen.
    • Anschliessend aus dem Japonaisboden Kreise mit etwa 6 cm Durchmesser ausstechen.
    • Auf jede befüllte Mulde je einen Japonaiskreis legen und leicht andrücken.
    • Anschliessend die vorbereiteten Halbkugeln für mind. 2 Std. in den Tiefkühler stellen.
    • Den restlichen Japonaisboden in einen Cutter oder Blender geben, «Pulverisieren» und in eine Schüssel geben.

    Fertigstellung

    • Die vorbereiteten Johannisbeer-Creme Halbkugeln aus dem Tiefkühler nehmen und ausformen.
    • Die Halbkugeln 5-10 Min antauen lassen und dann in den vorbereiteten Japonais-Brösel wenden.
    • Zum Schluss die Halbkugeln mit etwas süssem Schnee stauben.
    • Mittig die Oberfläche der Halbkugeln mit einem Messerrücken leicht eindrücken und mit ein paar frischen Johannisbeeren dekorieren.

    Video

    Nutrition

    Kalorien: 5741kcalKohlenhydrate: 120gEiweiss: 119gFett: 518g