· 

Zwetschgen Strudel – Zwetschgen Stollen

Rezept mit Video

Es gibt keinen schöneren Start in die Zwetschgen-Saison als mit einem frischen, leckeren und selbst gemachten herbstlichen Strudel oder Stollen mit Früchten aus der Region.

Weitere Videos und Rezepte zu Kuchen und Gebäcke


Rezeptmenge: 

Für 1 Strudel

Blätterteig


Zutaten:

500 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)

200 g Butter

250 g Wasser, kalt

12 g Salz

200 g Butter, kalt zum Eintourieren

Zubereitung:

Mehl und Butter in die Küchenmaschine geben. Danach das Ganze zirka 5-10 Min. gut verreiben. Das Salz zum Wasser geben und auflösen. Das zweite Stück Butter längs halbieren und die zwei Stücke nebeneinanderlegen. Das Wasser in die Mehl-Butter-Mischung geben. Nur noch kurz zu einem Teig mischen (nicht kneten).

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig darauf legen und zu einer Kugel formen. Dann kreuzweise einschneiden. Die entstandenen Ecken ausziehen und ein Kreuz ausrollen. Die vorbereitete Butter in die Mitte des Kreuzes legen und vollständig mit dem Teig einpacken.

Zwetschgen Strudel

Tourieren: 

Den Teig mit dem Rollholz gleichmässig flachdrücken/schlagen. Anschliessend den Teig zu einem Rechteck von ca. 3 mm Dicke auswallen. Dem Teig eine doppelte Tour geben. Das heisst, die beiden Enden der Längsseite in die Mitte des Teiges umlegen. Danach dieses Stück nochmals in der Mitte übereinanderlegen. Anschliessend den Teig in Frischhaltefolie packen für mindestens 1 Std. kühl stellen.

Danach den Teig erneut ausrollen (in die andere Richtung als beim ersten Mal). Anschliessend die zweite Tour geben, wie beim ersten Mal. Dann diesen Vorgang wiederholen. Anschliessend den Teig wieder in Frischhaltefolie packen und für mindestens 1 Std. kühl stellen.

Dann den Teig erneut ca. 3 mm dick ausrollen (in die andere Richtung wie beim letzten Mal). Anschliessend die vierte Tour geben wie beim letzten Mal (Total 4 x eine doppelte Tour geben). Den Teig wiederum in Frischhaltefolie packen und über Nacht kühl stellen.

Gut zu wissen

Beim Tourieren wird der Teig mehrmals ausgerollt und wieder zusammengelegt. Dadurch wird der Fettstoff gleichmässig als hauchdünne Plättchen im Teig verteilt. Überall dort, wo Fettplättchen eingelagert sind, entstehen beim Backen Dampfblasen, welche das Gebäck auftreiben. Zwischen den einzelnen Tour den Blättenerteig immer kühl stellen. Schonend, gleichmässig und vorsichtig Tourieren.

Fertigstellung Zwetschgen Strudel

Zutaten:

500 g Blätterteig

40 g Zucker

150 g Mandeln, gemahlen & geschält

3 Eiweiss

ca. 400 g Zwetschgen (Alternativ: Pflaumen, Aprikosen usw.)

etwas Zimtzucker

1 Ei, verquirlt

Zubereitung:

Den gut gekühlten Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 2-3 mm Dicke und 28 cm Breite rechteckig ausrollen. Dabei den Teig immer wieder etwas lockern, damit er nicht an der Arbeitsfläche klebt. 

Danach den Teig der Länge nach in zwei Bahnen mit 14 cm Breite schneiden und davon eine Bahn auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 

Zucker, gemahlen Mandeln und Eiweiss in eine Schüssel geben und alles klumpenfrei vermischen. Anschliessend diese Mandelmasse in einen Spritzbeuel füllen. Die Mandelmasse auf den Teigstreifen auf dem Backblech spritzen und dabei etwa 2 cm der Teigkante frei lassen. 

Die Zwetschgen aufschneiden, entsteinen und mit der Schnittkante nach oben auf die Mandelmasse legen. Anschliessend 1-2 Esslöffel Zucker in eine kleine Schüssel geben und mit etwas Zimt mischen. Diesen Zimtzucker auf die Zwetschgen streuen. 

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad Ober-\Unterhitze vorheizen.

Danach das Ei in eine kleine Schüssel aufschlagen, wenig Wasser dazu geben und mit einer Gabel oder einem Schneebesen verquirlen. Anschliessend den Teigrand des belegten Blätterteigs damit bestreichen. 

Das nicht belegte Teigstück der Länge nach – von der einen bis zur anderen Seite - mit einem scharfen Messer mit etwa 2 cm langen Schnitten einschneiden (oder einen Gitterroller verwenden). Zwischen den einzelnen Schnitten etwa 2 cm Abstand lassen. Den ganzen Teig so einschneiden und dabei die Schnitte versetzen. 

Anschliessend dieses geschnittene Teigstück auf das mit Zwetschgen belegte Teigstück legen. Die beiden Teigstücke an den Kanten schön bündig verbinden und etwas andrücken. Zum Schluss den ganzen Strudel mit dem verquirlten Ei bestreichen. Danach die Kanten mit einer Gabel leicht markieren bzw. andrücken (wie bei Ravioli). 

Backen

Den Strudel im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-\Unterhitze 30-35 Min. goldgelb backen. Anschliessend den Strudel gut auskühlen lassen und erst dann mit etwas Puderzucker stauben. 

Häufig gestellte Fragen

Kennst Du die Seite "FAQ - Häufig gestellte Fragen" schon? Da findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ - Fragen aus allen verwendeten Social Medias und Mails. 

Bezugsquellen

für Deutschland & Oesterreich:


Weitere interessante Links