· 

Wunderkuchen Grundrezept

Rezept mit Video

Dieser Wunderkuchen eignet sich sehr gut für alle Arten von 3D-Torten und Motivtorten und ist DER Renner bei vielen Motivtortenkünstlern.

Weitere Videos und Rezepte zu Kuchen und Gebäcke



Wunderkuchen

Rezeptmenge:

Für einen Kuchen mit 26 cm Durchmesser, 5 cm hoch

Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen

Zutaten:

200 g Zucker

1 Vanilleschote, ausgekratzt

200 g Ei (4 Stück)

200 ml Öl (z.B. Sonnenblumenöl)

200 ml Milch

10 g Backpulver

300 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405)

Zubereitung:

Das Mark der Vanilleschote, den Zucker und die Eier in der Küchenmaschine 15 Min. aufschlagen. Den Backring vorbereiten und auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in eine separate Schüssel absieben. Nach 15 Min. sollte sich das Volumen der Zucker-Eier-Mischung verdoppelt haben.

Wunderkuchen Grundrezept

Langsam das Öl (bei kleiner Stufe der Küchenmaschine) dazugeben und weiter rühren. Anschliessend die Milch langsam einfliessen lassen und auf kleiner Stufe weiterrühren. Das abgesiebte Mehl nach und nach unter sanftem Rühren zur Masse geben. Nicht mehr lange Rühren, um ein zähwerden zu vermeiden. Die fertige Masse in den vorbereiteten Backring füllen.

Backen:

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad zirka 40 Min. backen.

Danach den Kuchen auf ein Backpapier stürzen und das nun auf der Oberseite liegende Backpapier entfernen. Den Kuchen gut auskühlen lassen und aus dem Backring lösen.

Gut zu wissen

Der Wunderkuchen (in der Schweiz weniger bekannt) ist in seiner Konsistenz eine Mischung aus einem luftig leichten Biskuit und einem stabilen Rührteig (Buttermasse). 

Der Wunderkuchen ist sehr wandelbar, da die Flüssigkeit (Milch) beliebig durch Fruchtsaft, Wasser, Buttermilch, Likör, Kaffee ersetzt werden kann und das Öl durch andere Fettstoffe (flüssige Butter) ersetzt werden kann.

WICHTIG: Die Flüssigkeiten langsam in die Zucker-Eier-Mischung einfliessen lassen. Geschieht dies zu schnell, fällt die Masse zusammen.


Bezugsquellen

Weitere interessante Links