Go Back Email Link
+ servings
Honiglebkuchen - Rezept Marcel Paa

Honig Lebkuchenteig Grundrezept

Mit meinem ultimatives Rezept für Honig-Lebkuchenteig zauberst Du die besten Lebkuchen, die Du je gegessen hast! Mit vielen Tipps und Tricks zur richtigen Verarbeitung.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare 24 Std. bei Raumtemperatur

Zutaten
  

Rezeptmenge: für 1 Grundrezept

    Lebkuchengewürz

    • 0.9 g Anis, ganz
    • 0.6 g Gewürznelken, gemahlen
    • 0.7 g Ingwer, gemahlen
    • 0.8 g Koriander, gemahlen
    • 0.3 g Muskatnuss, gemahlen
    • 0.1 g Kardamom, gemahlen
    • 0.9 g Zimt, gemahlen

    Lebkuchenteig

    • 85 g Bienenhonig
    • 60 g Zucker
    • 4-4.5 g Lebkuchengewürz
    • 200 g Halbweissmehl (Weizenmehl Type 812)
    • 1 Ei
    • 2-3 g Triebsalz (Hirschhornsalz)
    • 2-3 g Pottasche
    • 25 ml Vollmilch

    zum Bestreichen der Lebkuchenfiguren

    • Vollmilch

    Anleitungen
     

    Lebkuchengewürz

    • Da kaum eine Waage so kleine Gewichte messen kann, empfehle ich anteilmässig eine grössere Menge zusammen zu mischen und davon 4 bis 4.5 g zu verwenden.
    • Der Anteil an Gewürzen im Lebkuchen macht ungefähr 1% der Gesamtmenge des Teiges aus. Eine Lebkuchengewürzmischung besteht aus: 21% Anis, 13% Gewürznelke, 17% Ingwer, 19% Koriander, 6% Muskat, 2% Kardamom, 21% Zimt.
    • Alle Zutaten in den Mörser geben und gut vermischenvermahlen.

    Lebkuchenteig

    • Den Honig mit dem Zucker in eine Pfanne geben und auf 30 Grad erwärmen. Dadurch wird der Zucker schön aufgelöst. Diese Masse in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe laufen lassen.
    • Das Triebsalz in der einen Hälfte der Milch und die Pottasche in der anderen Hälfte der Milch auflösen.
    • Nachdem der Honig in der Maschine schön ausgekühlt ist, das Mehl, das Lebkuchengewürz, das Ei und das Triebmittel mit der Milch (Triebsalz und Pottasche) dazugeben.
    • Alles zu einem schönen Teig zusammenkneten. Danach den Teig in Frischhaltefolie einpacken, etwas flachdrücken und für mindestens. 24 Std. bei Raumtemperatur stehen lassen. Diese “Lagerung” dient vor allem der besseren Aroma- und Triebentwicklung.

    Formen

    • Den gut gelagerten Lebkuchenteig auf etwas Mehl ca. 1 cm dick ausrollen. Anschliessend den Teig wie folgt zusammenlegen: Der Breite nach einen Drittel einschlagen und von der anderen Seite ebenfalls einen Drittel einschlagen.
    • Danach den Teig nochmals in der Mitte einschlagen. Dadurch wird das Gluten im Mehl nochmals angeregt und die Lebkuchen laufen beim Backen weniger breit aus.
    • Anschliessend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und die gewünschten Formen ausstechen.
    • Die ausgestochenen oder ausgeschnittenen Teilchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit etwas Milch bepinseln. Dadurch bekommen sie einen schönen Glanz.

    Backen

    • Die Lebkuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 5 Min. backen (Backzeit ist abhängig von der Grösse der Teile)

    Video

    Nutrition

    Kalorien: 2686kcalKohlenhydrate: 412gEiweiss: 49gFett: 74g