Go Back Email Link
+ servings
Osterzopf

Osterzopf - Osterstriezel

Dieser watteweiche, fluffige und leckere Osterzopf ist genaudas Richtige zum Oster-Brunch mit Familie und Freunden.
4.83 von 68 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare Vorteig: 2-3 Std. / Hauptteig: 40-50 Min.
Stückgare 12-16 Std.
Backdauer ca. 30-35 Min.
Backtemperatur 180 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Kochstück

  • 25 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 125 g Wasser

Hauptteig

  • Kochstück
  • 150 g Vollmilch kalt
  • 500 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 70 g Butter kalt
  • 15 g Frischhefe
  • 10 g Sauerteig (alternativ: 5 g Frischhefe)
  • 70 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
  • 8 g Salz
  • 1 Ei
  • ½ Tonkabohne (alternativ: Vanilleschote)
  • Zitronenabrieb

zum Bestreichen

  • 1 Ei verquirlt

zum Bestreuen

  • 10-20 g Mandeln, gehobelt
  • Hagelzucker

Anleitungen
 

Kochstück

  • Das Mehl mit dem Wasser in einen Kochtopf geben und auf dem Herd unter ständigem Rühren einmal aufkochen.
  • Sobald die Stärke verkleistert, das Kochstück in eine Schüssel geben, mit einer Folie zudecken und für 2-3 Std. in den Kühlschrank stellen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und für 2-3 Min. auf kleiner Stufe mischenkneten. Danach die Knetgeschwindigkeit erhöhen und den Teig etwa 12-16 Min. kneten, bis er die Fensterprobe besteht.
  • Anschliessend den Teig in ein grosses - am besten rechteckiges und flaches – Becken legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) oder Plastik zudecken und für 40-50 Min. bei Raumtemperatur gären lassen.

Portionieren

  • Nach der Gärzeit den Teig auf eine Arbeitsfläche stürzen und in 3 gleich grosse Stücke von etwa 340 g portionieren.
  • Jedes Teigstück 2-3x über die Arbeitsfläche schleifen, um eine glatte Oberfläche zu bekommen und dann die Teiglinge rund formen.
  • Danach die Teigstücke nach und nach - in mehreren Intervallen - länglich zu je einem Strang vorrollen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und etwa 5 Min. entspannen lassen.
  • Erst jetzt die Teiglinge nach und nach - in mehreren Intervallen - in die richtige Länge rollen. Am besten bemehlst Du die Teiglinge etwas und rollst sie zuerst etwas vor.
  • Dann beginnst Du wieder mit dem ersten Strang, um die Stränge nacheinander in die richtige Länge zu rollen. Dabei die Teigstränge an beiden Enden leicht auslaufen lassen.

Flechten

  • Die ausgerollten Stränge leicht bemehlen und zwei Stränge rechts und ein Strang links auf die Arbeitsfläche legen.
  • Den Aussenstrang rechts legt man innen an den linken Strang, so dass er zum linken Innenstrang wird.
  • Der linke Aussenstrang dann an die rechte Innenseite legen.
  • Nun abwechslungsweise mit dem rechten oder mit dem linken Strang den Zopf zu Ende flechten.
  • Zum Schluss den Zopf auf ein gefettetes Backblech legen und noch etwas in Form bringen.
  • Das Ei in eine Schüssel aufschlagen und mit einer Gabel oder einem Schwingbesen verquirlen.
  • Den fertig geflochtenen Zopf mit dem verquirlten Ei bestreichen und über Nacht, d.h. für max. 12-16 Std. in den Kühlschrank stellen.

Backen

  • Den Backofen mit einer feuerfesten Schüssel auf 180 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen.
  • Den Zopf nochmals mit verquirlten Ei bestreichen und mit ein paar gehobelten Mandeln und Hagelzucker bestreuen.
  • Danach den Zopf direkt mit dem Blech in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben und in die oberste Rille des Ofens ein zusätzliches Backblech umgekehrt einschieben. Tipp: Dadurch wird die Hitze besser auf den Zopf konzentriert.
  • Den Zopf für 2-3 Min. anbacken und erst danach etwa 1-2 dl Wasser in die feuerfeste Schüssel geben, Ofentür schliessen und den Zopf ca. 18-20 Min. backen.
  • Nach 20 Min. das obere Backblech und die Schüssel mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen und den Zopf weitere 10-15 Min. goldbraun backen.
  • Nach dem Backen den Zopf auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Video

Nutrition

Kalorien: 2510kcalKohlenhydrate: 379gEiweiss: 108gFett: 123g