· 

Torte mit Rollfondant RICHTIG einschlagen

Tipps und Tricks mit Video

Ich zeige dir auf einfache und verständliche Art, wie du eine Fondant-Torte RICHTIG mit Rollfondant einschlägt\überziehst.

Weitere Videos und Rezepte zu Tipps und Tricks



Hilfsmittel

Bäckerstärke:

Bäckerstärke ist eine reine Kartoffelstärke. Diese sehr feine und Klumpen freie Spezialstärke ist zum Ausstäuben von Silikonformen und zum Ausrollen von Rollfondant (Sugarpaste) geeignet. Die Bäckerstärke sollte immer hauchdünn gestreut und nicht eingearbeitet werden, da der Rollfondant sonst trocken und brüchig werden kann. Bäckerstärke ist nicht vergleichbar mit anderen Stärken (Weizen, Mais) oder Mehl.

Torten mit Rollfondant richtig einschlagen

  1. Rollfondant gut durchkneten bis er schön geschmeidig ist.
  2. Auf etwas Bäckerstärke gleichmässig mit einem Kunststoff-Ausrollstab ausrollen.
  3. Fondant beim Auswallen immer wieder drehen, so, dass er von jeder Seite ausgerollt werden kann und nicht kleben bleibt.
  4. Der Fondant sollte auf eine Dicke von ca. 3-5 mm ausgerollt werden und muss genug gross sein, um die Torte einzukleiden.
  5. Fondant in die benötigte Grösse schneiden und vorsichtig mittig auf die Torte legen.
  6. Vorsichtig die Luft unter dem Fondant nach aussen streichen und die Oberfläche der Torte glätten.
  7. An den Seiten den Fondant vorsichtig mit den Händen von oben nach unten streichen und glätten.
  8. Sollte der Fondant an den Seiten wellen, ziehst du diese vorsichtig auseinander und streichst ihn wieder an die Torte.
  9. Danach drehst du die Torte und wiederholst diesen Vorgang, bis der Fondant glatt an der Torte anliegt.
  10. Den überstehenden Fondant mit einem Fondant-Schneider der Torte entlang wegschneiden.
  11. Mit zwei Fondant-Glättern die Oberseite kreisförmig glatt streichen und danach die Seiten. So, dass möglichst keine Blasen und/oder Dellen entstehen.
  12. Sollte trotzdem eine kleine Blase entstehen, kann diese mit einer feinen Stecknadel angestochen werden.
  13. Zum Schluss mit den Glättern die ganze Torte glatt streichen.

Alternative Methode

Als alternative Methode zum Torten-Einschlagen gibt es auch die “Upside-Down-Methode”, welche vor allem in England oft eingesetzt wird. Bei dieser Variante bekommst du messerscharfe Kanten. So, wie wenn du mit einem Tortenring arbeitest. Diese Technik ist vor allem für Torten mit kleineren Durchmessern gut anzuwenden. 


  1. Schritt 1-10 wie oben beschrieben
  2.  Danach die Torte auf eine trockene Tortenplatte stürzen (auf den Kopf stellen)
  3. Anschliessend den Tortenrand von oben nach unten zuerst mit den Händen  und dann mit einem Fondant-Glätter glätten und so den überschüssigen Fondant nach oben ziehen
  4.  Dadurch entsteht eine perfekte Kante am Tortenrand
  5.  Zum Schluss den überschüssigen Fondant am nun oberen Tortenkante mit einem Messer abschneiden und die Torte wieder zurück kehren

Misslungene Torte retten

Die Luftfeuchtigkeit oder die Temperatur waren zu hoch. So sehr, dass der Fondant beinahe geschmolzen ist. Keine Angst. Noch ist es nicht zu spät...


1.      Zuerst alle Dekorationselemente vorsichtig entfernen und zur Seite legen

2.      Den Fondant vorsichtig von der Torte entfernen

3.      Die Torte nochmals mit Buttercreme oder Ganache einstreichen und gut kühlen

4.      Die Torte nochmals mit Rollfondant einschlagen

5.      Die zur Seite gestellten Dekorationen wieder ankleben

Gut zu wissen

Bäckerstärke ist eine besonders streufähige, nicht klumpende Spezialstärke. Die reine Kartoffelstärke kann zum Bestreuen von Backbrettern oder Backtüchern genutzt werden. Für glänzende Brote zuerst den Gärkorb mit Bäckerstärke ausstreuen. Bevor das Teigstück in den Ofen kommt, die Oberfläche mit Wasser bestreichen. Auch nach dem Backen das fertige Brot sofort mit Wasser abstreichen. Du bekommst eine perfekte Glanzstreiche für Brote und Brötchen, wenn du zuerst 20 g Bäckerstärke mit 1 Liter Wasser aufkochst. Bäckerstärke ist somit bestens geeignet zum Backen .

Bezugsquellen

Kennst du meinen Online Shop schon? Dort findest du viele Produkte die ich in meinen Rezepten verwende :-)

Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0