· 

Schokoladen Osterhasen selber giessen

Tipps und Tricks mit Video

Schokoladen Osterhasen selber giessen - ob mit den Kindern oder ganz für dich alleine. Macht Riesenspass und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Weitere Videos und Rezepte zu Tipps und Tricks


Osterhasen giessen


Zutaten:

Temperierte Kuvertüre

Osterhasen Giessformen

Zubereitung:

Die Hasen-Giessformen inwendig mit Watte gut polieren. Dadurch bekommen die Hasen einen schönen Glanz und die Kuvertüre löst sich einfacher. Anschliessend beide Teile der Hohlform überall mit der temperierten Kuvertüre auspinseln. Dadurch können Hohlräume in der Schokolade und Luftblasen an der Oberfläche des Hasen verhindert werden und auch die kleinsten Strukturen der Form werden mit Kuvertüre bedeckt. Nach 5-6 Min., wenn die Kuvertüre angezogen hat, die überschüssige Kuvertüre an den Rändern vorsichtig mit einem Spatel entfernen. Dieser Arbeitsschritt dient dazu, ein gutes Verschliessen der Formen zu gewährleisten. Anschliessend die Formen mit den dazugehörigen Klammern verschliessen.

Die flüssige Kuvertüre mit einer Schöpfkelle bis zum Rand in die Form giessen. Dazu die Form leicht schräg halten, damit sich keine Luftblasen bilden können. Danach mit einer Holzkelle 2-3 Mal an die Kanten der Form klopfen, damit die Kuvertüre schön verteilt wird.

 

Schokoladen Osterhasen selber giessen

Anschliessend die Kuvertüre aus der Form zurück in die Schüssel leeren. Dabei noch 2-3 Mal an die Kanten klopfen, damit die überschüssige Kuvertüre herauslaufen kann. Je mehr geschlagen wird, desto dünner wird der Überzug. Danach die ausgegossene Form auf ein Kuchengitter und auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen.

 

Die Osterhasen ca. 10-20 Min. im Kühlschrank fest werden lassen (Zeitdauer hängt von der Grösse der Formen ab).

Fertigstellung Schokoladen Osterhasen

Den Rand des Bodens der Giessform mit einer Palette gut säubern und von überschüssiger Kuvertüre befreien. Etwas flüssige Kuvertüre auf ein mit Backpapier belegtes Blech giessen und mit einer Palette dünn auf dem Papier verstreichen. Die gut ausgekühlten Osterhasen – noch in der Form – auf die Kuvertüre stellen und das, Blech mit den Osterhasen, für  15 Min. in den Kühlschrank stellen .

Die Klammern an den Hohlformen entfernen und diese für weitere 15-30 Min. in den Kühlschrank stellen. (Zeitdauer hängt von der Grösser Formen ab). Danach die Formen vorsichtig vom Blech mit dem Backpapier lösen, die Formen öffnen und die Hasen herauslösen. Sollten sich die Hasen nicht lösen lassen, nochmals für ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen.

Dekoration:

Dazu hellen Marzipan dünn ausrollen und ein kleines Herz ausstechen. Die beiden runden Bereiche des Herzens mit einem Modelliertool 3 Mal leicht stupfen. Den weissen Rollfondant dünn ausrollen, mit einer Tülle zwei kleine Kreise ausstechen und auf das Herz kleben. Ebenfalls aus dem weissen Rollfondant zwei kleine weisse Hasenzähne ausschneiden und auf dem Herzen platzieren. Schliesslich mit etwas rosa Rollfondant eine kleine Kugel für die Nase formen, leicht flach drücken und zwischen die Augen kleben. Mit geschmolzener brauner und weisser Kuvertüre die Pupillen auf die Augen malen.

Anschliessend die Hasen mit Metallic Kupferfarben etwas unregelmässig bepinseln. Um Fingerabdrücke zu vermeiden, lohnt es sich für diesen Arbeitsschritt Handschuhe zu tragen. Danach einen kleinen Punkt aus flüssiger Kuvertüre auf die Nasenspitze geben und die vorbereite Gesichts-Dekoration ankleben.

Gut zu wissen

Ein absolutes NoGo ist, die Giessformen mit irgendwelchen scharfen Gegenständen (Messer) auszukratzen oder mit Backtrennspray zu behandeln. Diese Verfahren beschädigen die Form und\oder tun der Form nicht gut.

Bevor die Osterhasen ihren Boden bekommen, muss die Kuvertüre in der Hohlform unbedingt zu 100% ausgekühlt\ausgehärtet sein. Bekommen die Osterhasen den Boden zu früh und ist die Kuvertüre innen noch leicht feucht, besteht die Gefahr, dass die Hasen grau werden.

Die übrig gebliebene Kuvertüre kann zu einem späteren Zeitpunkt wieder verflüssigt und für weitere Produkte wie Ganache, Kuchen, Biskuits, Cremen, Mousse usw. weiterverwendet werden.


Bezugsquellen


Weitere interessante Links

Kommentare: 0