· 

Russenzopf - Nuss Stollen

Rezept mit Video

Ein saftiger und aromatischer Russenzopf oder Nuss Stollen mit extrem leckerer Füllung - genau das Richtige für alle Nuss-Liebhaber!

Weitere Videos und Rezepte zu Kuchen und Gebäcke


Süsser Hefeteig

Rezeptmenge:

für 1 Russenzopf 22 cm lang

 

Zutaten:

1 Vanilleschote, ausgekratzt oder Vanille Extrakt

170 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405)

85 g Milch, Raumtemperatur

15 g Zucker

1 Eigelb

25 g Butter, weich

10 g Weizen Grundsauerteig (alternativ: 2 g Frischhefe)

3 g Salz

8 g Frischhefe

Russenzopf

Zubereitung: 

Alle Zutaten – mit der Milch beginnend - in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe beginnen zu kneten. Nach zirka 2-3 Min., die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig bei mittlerer Geschwindigkeit 10-15 Min. weiter kneten. Danach mit der “Fensterprobe” (siehe unten) den Teig prüfen. Wenn der Teig noch klebrig ist und reisst, weiter kneten, bis er die Fensterprobe besteht. Danach den Teig aus der Küchenmaschine nehmen, daraus eine Kugel formen, in ein Teigtuch einpacken und für 60 Min. bei Raumtemperatur gären lassen.

Fensterprobe:

Wenn du ein kleines Stück Teig dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster" eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig gut.

Gut zu wissen:

Die Frischhefe kann auch durch Trockenhefe ersetzt werden - Dosierung gem. Packungsanleitung.

Nuss Füllung

Zutaten:

100 g Haselnüsse, gemahlen

30 g Mandeln, gemahlen & geschält

30 g Zucker

2 g Zimt

1/3 Orange, Abrieb

1/2 Orange, Saft

1/3 Zitrone, Abrieb

1/2 Zitrone, Saft

80 g Milch

Zubereitung: 

Die gemahlenen Haselnüsse und Mandeln auf ein Backblech verteilen und im Ofen bei 180°C für 10 Minuten rösten. Alternativ können die Haselnüsse in der Bratpanne geröstet werden.

Anschliessend die gerösteten Nüsse mit dem Zucker und dem Zimt in eine grosse Schüssel geben und alles gut durchmischen. 

Je einen Drittel der Orangen- und Zitronenschale abreiben und zusammen mit dem Saft und der Milch zu den Nüssen geben. Danach alles gut durchmischen, die Nussfüllung ebenfalls zudecken und bis der Teig soweit ist etwas durchziehen lassen.

Gut zu wissen:

Im Sinne von STOP FOODWASTE kannst Du mit der ausgekratzten Vanilleschote selber Vanillezucker herstellen :-) >>> hier findest Du den entsprechenden Beitrag "Vanillezucker selber machen"

Fertigstellung Russenzopf

Die Arbeitsplatte mit Mehl bestauben. Den Teig schön gleichmässig, möglichst rechteckig, auf ca. 3 mm ausrollen. Danach die Nussfüllung mit einer Teigkarte etwas mischen und gleichmässig auf das Teigrechteck  verteilen und verstreichen.

Anschliessend das Teigstück straff einrollen, den Verschluss nach oben und die Rolle längs mit einem Messer in der Mitte halbieren. Die beiden Teigstücke mit der Schnittfläche nach oben kordelartig übereinander legen und zu einem Zopf flechten. Danach eine Kastenform (22 cm x 9 cm) gut einfetten und den geflochtenen Zopf einlegen. Den Zopf in der Form mit einem Teigtuch zudecken und für 60 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 190° Grad Umluft vorheizen.

Backen

Den Russenzopf im vorgeheizten Backofen bei 190° Grad Umluft zirka 35-45 Min. backen.

Guss

Zutaten:

40 g Puderzucker

10 g Zitronensaft

Zubereitung:

Den Zitronensaft zum Puderzucker geben und alles klumpenfrei verrühren. Danach den noch heissen Zopf mit einem Pinsel leicht mit dem Guss bestreichen. 

Gut zu wissen

Ein Rezept – drei verschieden Kuchen

Die Füllung wird auf den ausgerollten Hefeteig gestrichen und eingerollt…

  • bei einem Russenzopf wird die gefüllte Hefeteigrolle längst halbiert und die beiden Teile mit der Füllung nach oben ineinander zu einer Kordel verschlungen – der Zopf wird im Normalfall  in einer Kastenform gebacken
  • bei einem Rosenkuchen wird die gefüllte Hefeteigrolle in Stücke geschnitten und in eine runde Backform gestellt
  • bei einem Hefekranz werden drei gefüllte Hefeteigrollen zu einem Zopf geflochten und in einer Ring-Backform gebacken

 

Bezugsquellen

Weitere interessante Links