Search
Generic filters
Weihnachtsplunder - Rezept Marcel Paa

 

Zimtstern Weihnachtsplunder

Diese Zimtstern Weihnachtsplunder verführen durch ihre aromatischen Zimt-Nuss-Note, dem erfrischenden Hauch von Orange und dem knackigen Biss der blättrigen Kruste.
4.67 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Stockgare 1-2 Std. im Kühlschrank
Stückgare 40-50 Min.
Backdauer ca. 15-20 Min.
Backtemperatur 200 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Rezeptmenge: für 16 Stück

    Plunderteig >>> direkt zum Video zu "Plunderteig Grundrezept"

    • 200 g Vollmilch kalt
    • 25 g Zucker
    • 30 g Frischhefe
    • 40 g Butter
    • 10 g Salz
    • 400 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
    • 6 g Malzextrakt (alternativ: Honig)

    zum Eintourieren

    • 170 g Butter kalt

    Füllung und Fertigstellung

    • 400 g Haselnüsse, gemahlen
    • 3 Eiweiss
    • 12 g Zimt
    • 290 g Zucker
    • 1 Orange, Abrieb
    • 1 Orange, Saft

    zum Bestauben

    • Puderzucker

    Anleitungen
     

    Plunderteig >>> direkt zum Video zu "Plunderteig Grundrezept"

    • Alle Zutaten, bis und mit dem Malzextrakt, in die Küchenmaschine geben und für 2-3 Minuten mischen, nicht kneten. In der Zwischenzeit bereits die Butter, die zum Eintourieren verwendet wird, aus dem Kühlschrank nehmen.
    • Danach den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 22 x 26 cm ausrollen.

    Tourieren

    • Zuerst 170 g Butter auf der langen Seite quer halbieren. Am einfachsten geht es, wenn von einer 200 g Butterpackung 30 g abgeschnitten werden. Danach die beiden Butterteile nebeneinanderlegen und leicht ausrollen und auf die rechte Hälfte des Teiges legen.
    • Danach die linke Seite des Teiges über die Butterplatte schlagen, die Butter gut einpacken und andrücken, damit sie nicht austreten kann. Das Ganze in Frischhaltefolie einpacken und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

    Tour 1

    • Zuerst den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf 8-10 mm in eine Richtung ausrollen. Den rechten Drittel des Teiges über den restlichen Teig legen, den linken Drittel auch darüberlegen und etwas andrücken.
    • Das wird "eine einfache Tour genannt", anderes als beim Blätterteig, bei dem immer doppelte Touren gegeben werden. Anschliessend den Teig wieder zugedeckt für mindestens 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

    Tour 2

    • Den Teig ausrollen, falten wie in Tour 1 und anschliessend wieder zugedeckt für mindestens 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

    Tour 3

    • Den Teig ausrollen, falten wie in Tour 1, dann den Teig wieder einpacken und für mindestens 1-2 Std. kühl stellen und entspannen lassen. Danach kann der Teig weiterverarbeitet oder auf Vorrat tiefgekühlt werden.
    • Tipp: Den tiefgekühlten Teig am Vorabend im Kühlschrank auftauen lassen.

    Füllung und Fertigstellung

    • Die gemahlenen Haselnüsse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und im Ofen bei 170 Grad für 15 Minuten rösten. Alternativ können die Haselnüsse in der Bratpfanne geröstet werden. Durch das Rösten bekommen die Haselnüsse ein viel intensiveres Aroma.
    • Die gerösteten Haselnüsse mit dem Eiweiss, dem Zimt, dem Zucker, dem Abrieb und dem Saft einer Orange in die Küchenmaschine geben und gut mischen.
    • Den gekühlten Plunderteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf 3 mm Dicke zu einem Rechteck von ca. 55 x 35 cm ausrollen.
    • Die Haselnussmasse aus der Küchenmaschine nehmen und ebenfalls auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf die halbe Grösse des ausgerollten Plunderteiges ausrollen.
    • Den ausgerollten Plunderteig mit etwas Wasser bestreichen. Die Haselnussmasse auf die untere Hälfte des Plunderteiges legen und gut andrücken und ebenfalls mit etwas Wasser bestreichen.
    • Die obere Hälfte des Plunderteiges über die Füllung klappen und gut andrücken. Danach mit dem Rollholz leicht über die so entstandene Teigplatte fahren.

    Formen

    • Den gefüllten Plunderteig mit einem Pizzaschneider der Breite nach in Streifen von zirka 1.5 cm schneiden. Danach einen Teigstreifen mit der Füllung nach oben auf die Arbeitsplatte legen und von links und rechts spiralförmig eindrehen.
    • Anschliessend noch zu einer Schnecke aufrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Weihnachtsplunder mit einem Plastik zudecken und bei Raumtemperatur 40-50 Min. ruhen lassen.
    • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

    Backen

    • Den Plunder bei 200 Grad Ober/Unterhitze 15-20 Min. backen
    • Nach dem Backen die Weihnachtsplunder auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit etwas Puderzucker stauben.

    Video

    Nutrition*

    Kalorien: 374kcalKohlenhydrate: 35gEiweiss: 21gFett: 17g

    *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

    Teigabschnitte

    Wie beim Blätterteig gilt auch hier eventuelle Teigabschnitte niemals zusammen zu kneten, sondern nur zusammenzudrücken, aufeinanderzulegen und nochmals auszurollen. Werden die Abschnitte wieder zusammengeknetet, verursacht das einen Triebverlust im Teig und somit eine unregelmässige Form des Gebäcks.

    Füllung

    Diese Füllung ist ideal, um übrig gebliebenes Eiweiss zu verwerten (STOP FOODWASTE)

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Search
    Generic filters

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    Für alle ausserhalb der Schweiz

    Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

    2 Antworten

    1. 5 stars
      Lieber Marcel

      Ich habe die Teiglinge sofort nach dem Formen in den Tiefkühler gelegt, um sie bei Bedarf zu backen. Was mir nicht ganz klar ist und ich auch unter den FAQ nicht eindeutig gefunden habe (Mission best Croissant ebenfalls nicht), ist der genaue Aufauprozess. Nehm ich die gewünschte Menge aus dem Tiefkühlbeutel und taue ich sie so bei Raumtemperatur auf (nicht abgedeckt) oder im Beutel lassen und auftauen? Kommt dann anschliessend noch die Gehzeit von in diesem Fall etwa 40-50 Minuten? Oder gehen die Teiglinge gleich gefroren in den Ofen? Kann ich das generell bei Plunderteig so handhaben?
      Vielen lieben Dank für eure Rückmeldung. Gruss Carola

      1. Hallo Carola, am besten gleich auf dem Backglech auftauen lassen und die Teiglinge 40-50 Min (Stockgare) gehen lassen 😀
        In den Kurs-Unterlagen von Mission best Croissant findest du unter Croissants auf Vorrat herstellen die genaue Übersicht mit den unterschiedlichen Varianten.

        Sara – Team Marcel Paa

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating




    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    NEWSLETTER

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

    145kAbonnenten
    68kAbonnenten
    31kAbonnenten
    4.7kAbonnenten
    16.4kAbonnenten