Search
Generic filters
Zebra Toastbrot

 

Zebra Buttertoast

Ein super-leckeres Zebra Toastbrot, das nicht nur durch seinen buttrigen Geschmack sondern auch durch seine sensationelle Optik besticht.
5 von 6 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stückgare 10-14 Std.
Backdauer ca. 20 Min. mit Dampf / ca. 25-30 Min. ohne Dampf
Backtemperatur 200 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Rezeptmenge: für 1 Toastbrot, 10 cm hoch, 10 cm breit und 30 cm lang

    Brotteig - weiss

    • 690 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405/550)
    • 400 g Vollmilch kalt
    • 1 Ei
    • 13 g Salz
    • 15 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 110 g Butter kalt
    • 1 g Frischhefe

    Brotteig - schwarz

    Anleitungen
     

    Brotteig - weiss

    • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe 3-4 Min. kneten. Danach die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig weitere 15-20 Min. kneten bis er die Fensterprobe besteht.
    • Anschliessend den Teig in zwei gleich grosse Stücke teilen und die eine Hälfte zurück in die Küchenmaschine geben.

    Brotteig - schwarz

    • Zur Hälfte des weissen Teiges in der Küchenmaschine das pflanzliche Kohlenpulver und die Milch dazugeben und alles streifenfrei vermischen.

    Formen

    • Die beiden Teiglinge 2-3x über die Arbeitsfläche schleifen, um eine glatte Oberfläche zu bekommen und danach rund formen.
    • Anschliessend zuerst das helle und danach das dunkle Teigstück auf etwas Mehl rechteckig auf etwa 1 cm ausrollen.
    • Dann das schwarze Teigstück bündig auf das helle Teigstück legen und mit den Händen etwas flach drücken.
    • Das Teigstück von der langen Seite – wie ein Nusszopf – aufrollen und dann mit dem Verschluss nach oben auf die Arbeitsfläche legen.
    • Anschliessend die Teigrolle dem Verschluss entlang längs einschneiden, die beiden Teigstücke übers Kreuz übereinanderlegen und dann wie eine Kordel die beiden Teile verschlingen/flechten.
    • Danach die Toastbrot/Englischbrotform gut einfetten und den Deckel nicht vergessen. Anschliessend den Teigzopf in die Toastbrotform legen und mit den Fäusten gut runter drücken, so dass der Teig auch in die Ecken gedrückt wird.
    • Die Form ist etwa zu 1/3 gefüllt. Die Toastbrotform schliessen und 10-14 Std. bei Raumtemperatur stehen lassen.
    • Den Backofen mit einer feuerfesten Schüssel in der unteren Ofenhälfte auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

    Backen

    • Die Form in den auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizten Ofen schieben, in die feuerfeste Schüssel zirka 1-2 dl Wasser geben und das Toastbrot für 20 Min. backen. Danach die Schüssel mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen und das Toastbrot weitere 20 Min. ohne Dampf backen.
    • Anschliessend das Brot ausformen und noch 10-20 Min. ohne Form fertig ausbacken.
    • Nach dem Backen das Brot auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

    Video

    Nutrition*

    Kalorien: 1882kcalKohlenhydrate: 277gEiweiss: 78gFett: 112g

    *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

    Haltbarkeit

    In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

    Frischhefe

    Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

    Fensterprobe

    Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

    Pflanzliches Kohlenpulver

    Natürlich kannst Du anstelle des Kohlenpulver aus Kakaopulver, Gemüsepulver oder Lebensmittelfarbe verwenden – lass Deiner Kreativität freien Lauf!

    Toastbrotform\Englischbrotform

    Natürlich kannst Du für dieses Brot auch eine „normale“ Kastenbackform verwenden. Das Brot bekommt dann eine Wölbung und wird in der Schweiz als Modellbrot bezeichnet.

    Brotgrösse

    Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

    Als Faustregel gilt:

    Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
    40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
    600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

    Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

    Mehl austauschen

    Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

    9 Antworten

    1. Hallo zusammen

      Ich wollte unbedingt die neuen Backröhren für Partybrötli ausprobieren! und habe die Farben beim Zebrabrot angepasst.

      Die Umsetzung war nicht ganz einfach (zuwenig vom weissen Teig, Gesamtmenge Teig war zuviel für drei Backröhren, Backzeit reduzieren). Den Teig wollte ich neutral halten und habe daher weniger Zucker verwendet. Für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden 🙂 Und die Brötli schmecken wunderbar!

      Das Zebramuster kommt demnächst an die Reihe.

      Danke für den tollen Anstoss!

      Beste Grüsse
      Yvonne

    2. Hallo Marcel
      Kann man statt der Kohle auch anderes Pflanzenpulver verwenden? Rotebete- oder Spinat-Pulver vielleicht? Das nehm ich sonst für Nudeln(Pasta) her, da funktioniert das ganz gut.
      Viele Grüße
      Gabi

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating




    Search
    Generic filters

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    Für alle Schweizer und Liechtensteiner

    Für alle ausserhalb der Schweiz

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    NEWSLETTER

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten profitieren
    und zusätzlich von drei super Geschenken!