Search
Generic filters
Weizen Spitz Brötchen - Rezept Marcel Paa

 

Weizen Spitz Brötchen - Spitz Semmel

Herrliche Weizen Spitz Brötchen mit saftiger Krume und knuspriger Kruste. Sie schmecken zum Frühstück genauso wie als gefüllte Zwischenverpflegung und sind super easy zum selber machen.
4.91 von 32 Bewertungen
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare Poolish: 12-24 Std. / Hauptteig: 40 Min.
Stückgare 30 Min.
Backdauer ca. 25-30 Min.
Backtemperatur 230 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Rezeptmenge: für 10 Semmel

    Poolish (Vorteig)

    • 200 g Wasser warm
    • 200 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
    • 40 g Sauerteig (alternativ 2 g Frischhefe)

    Hauptteig

    • Vorteig
    • 230 g Wasser kalt
    • 10 g Frischhefe
    • 8 g Salz
    • 430 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)

    Anleitungen
     

    Poolish (Vorteig)

    • Alle Zutaten in ein hohes Gefäss geben und gut vermischen. Anschliessend den Vorteig zugedeckt bei Raumtemperatur 12-24 Std. gären und aufgehen lassen.

    Hauptteig

    • Zuerst das Wasser und dann die weiteren Zutaten in die Küchenmaschine geben und 2-3 Min. kneten. Danach die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig zirka 10 Min. bei mittlerer Geschwindigkeit kneten. Mit der “Fensterprobe” den Teig prüfen. Wenn der Teig noch klebrig ist und reisst, weiter kneten bis er die Fensterprobe besteht.
    • Den Teig aus der Küchenmaschine nehmen, locker zu einer Kugel formen und wieder zurück in die Küchenmaschine geben. Mit einem feuchten Küchentuch oder einem Plastik zudecken und für 40 Min. bei Raumtemperatur gärenaufgehen lassen.

    Formen

    • Den Teig aus der Küchenmaschine nehmen und daraus Stücke zu 100 g abwiegen. Die Stücke mit der Hand auf einer unbemehlten Arbeitsfläche zu gleichmässigen Kugeln formen und rollen. Es ist von Vorteil, wenn sich dabei im Teig etwas Spannung aufbaut. Danach die Teiglinge, mit dem Verschluss nach unten, etwa 5 Min. entspannen lassen.
    • Tipp: Damit sich die Teigkugeln am unteren Ende gut verschliessen, sollte bei diesem Arbeitsschritt kein, bis nur ganz wenig Mehl verwendet werden.
    • Die Teiglinge leicht mit Mehl bestauben und länglich formen. Dabei mehr Druck auf die kurzen Seiten geben, sodass lange und spitze Enden entstehen. Danach die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit einem Küchentuch oder einem Plastik zudecken und 30 Min. zugedeckt ruhen lassen.
    • Nach 20 Min. die Abdeckung von den Semmeln entfernen, damit sich an der Teigoberfläche eine leichte Haut bilden kann. Danach die Teiglinge mit etwas Mehl bestauben.
    • Anschliessend die Teiglinge länglich leicht schräg einschneiden. Dabei die Klinge bzw. das Messer in einem Zug und in einem 45 Grad Winkel etwa 3-4 mm tief über die Teiglinge ziehen.

    Backen

    • Den Backofen zusammen mit einem Blech auf 230 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Dabei das Blech in der unteren Hälfte des Ofens platzieren. 
    • Die Teiglinge mit dem Backblech in die zweitunterste Schiene des Backofens schieben. Anschliessend zirka 1-2 dl Wasser auf das leere heisse Blech giessen und die Ofentür sofort schliessen.
    • Nach 20 Min. das Blech mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen. Danach die Brötchen weitere 5-10 Min. knusprig ausbacken.
    • Direkt nach dem Backen die Brötchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

    Video

    Nutrition*

    Kalorien: 90kcalKohlenhydrate: 16gEiweiss: 5gFett: 1g

    *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

    Haltbarkeit

    In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

    Vorteig

    Durch den Einsatz eines Vorteiges bekommt der Hauptteig und damit das Brot ein viel intensiveres, besseres Aroma und vor allem eine bessere Frischhaltung.

    Fensterprobe

    Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

    Teiglinge richtig einschneiden

    Wie man Brotteiglinge richtig einschneidet und worauf dabei zu achten ist, findest Du in diesem Video: Meine Tipps zur Schnitt-Technik und Backvorbereitung bei Brot und Brötchen

    Brotgrösse

    Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

    Als Faustregel gilt:

    Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
    40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
    600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

    Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

    Mehl austauschen

    Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

    43 Antworten

    1. Hallo Marcel,

      Du könntest Deine Rezepte die es ja schon in größerer Anzahl gibt, dahingehend ergänzen, was ist zu beachten wenn man auf Vorrat „vorbacken“, einfrieren und bei Bedarf aufbacken will, z.B. wenn man in der Woche am Brot backen ist die Sonntagsbrötchen mitlaufen lassen oder wenn man schon grad dran ist mal ein paar Laibe auf Vorrat machen usw.

    2. Hallo,
      heute zum ersten Mal mein neues Lochblech und Einschneidemesser aus dem Marcel Paa Shop getestet. Denke ich habe zu tief und zu weit seitlich eingeschnitten, muss ich noch üben. Sie duften jedoch herrlich freu mich aufs anschneiden
      Lieber Gruß
      Lisa

    3. Hallo Marcel, ich habe schon einige Brötchenrezepte gebacken aber Dieses ist mit Abstand das Beste.🤗 Geschmacklich sind die Brötchen der absolute Hammer.
      Ich habe eine Frage. Da wir ja die Brötchen nicht auf einmal essen können weden sie eingerostet. Was kann ich tun, daß die Brötchen nach dem auftauen nicht zu kroß und trocken werden ?
      Vielen Dank und liebe Grüße Margitta

    4. Ein tolles Rezept und im Ergebnis richtig leckere Brötchen. Vor allem der Poolish mit Sauerteig hat mir sehr gefallen.
      Ich mag gerne stressfreies Backen und vor allem frische Brötchen am Sonntag Morgen ohne noch lange beschäftigt sein zu müssen.
      Daher habe ich die Hefemenge im Hauptteig reduziert und diesen nach dem Anspringen im Kühlschrank zur Gare gestellt. Am Abend wurden dann die Brötchen geformt und für die Stückgare über Nacht im Kühlschrank deponiert.

      1. Hallo Petra, genau so bräuchte ich es auch.
        wie lange hast du den Hauptteig anspringen lassen und wie lange muss er in den Kühlschrank, bevor die Brötchen geformt werden?

    5. 5 stars
      Lieber Marcel, diese Spitz Brötchen sind einfach der Hit. Ich habe sie mit Mehl bestäubt und muss sagen, dass mir diese Variante besser gefällt. Sie sehen richtig zum Verlieben aus. Für mich gibt es nur noch dieses Rezept. Besten Dank für deine tollen Rezepte und klaren Anleitungen. Man kann unglaublich viel lernen. :))

    6. Lieber Marcel, machst du auch Brote im Topf? Ich backe gern damit und würde mich über ein tolles Rezept von dir mit Hefeteig und Dinkelmehl freuen. Danke vielmals im Voraus, sollte es klappen.

    7. 5 stars
      Ein wirklich super Rezept. Nach 3 Anläufen und dem Wechsel des Mehls hab ich nun wirklich ein Super Ergebnis erzielt. Vielen Dank Marcel

    8. Das Rezept hört sich super lecker an – Du sagst, dass man die fertig geformten und ca. 15-20 min aufgegangenen Brötchen auch zum späteren Backen in den Kühlschrank schieben kann. WIE LANGE KANN MAN SIE DENN VOR DEM BACKEN NOCH IM KÜHLSCHRANK LASSEN? 1-2 Stunden oder sogar über Nacht? Ich habe Angst, dass sie Überreife bekommen und zusammenfallen…

    9. 5 stars
      Ein tolles, leckeres Brötchen und dank der Anleitung beim ersten Mal sehr gut gelungen!

      Ich hätte gerne mal ein Rezept für Berliner Schrippen.

    10. Die Brötchen sind einfach super lecker und auch für Backanfänger gelingsicher erklärt. Danke für das Rezept und das dazugehörige Video.

    11. 👍vielen Dank fürs Rezept und das Video. Sind toll geworden, nichts ist übrig geblieben.
      Können die geformten Brötchen auch über Nacht in den Kühlschrank um morgens Zeit zu sparen?

    12. Vielen Dank für das tolle Rezept. Die Anleitung ist super und die Umsetzung gelingsicher 👍😋👨‍🍳🇨🇭

    13. Hi,
      Ich habe gerade den Teig in der Stockgare. Ich musste jedoch noch einiges Mehl unterarbeiten weil er nach der Knetzeit (Kenwood Chef XL Elite) viel weicher (fast flüssig) war als er im Video scheint.
      Woran könnte das liegen? Ich bin mir recht sicher dass ich die Zutaten richtig abgewogen habe.
      Viele Grüße,
      Thilo

      1. Das Ergebnis kann sich dann doch sehen lassen. 🙂 Ich werde es nächstes mal mit etwas weniger Wasser versuchen.
        Danke für das tolle Rezept!

      2. Hallo Thilo, das mit dem Wasser ist immer ein Problem. Ich habe heute Morgen zum ersten Mal erfolgreich die leckeren Brötchen gebacken. Ich habe mit 190 g Wasser begonnen und ca. 4 Minuten vor Ende der Knetzeit noch 20 g dazu geschüttet, also insgesamt nur 210 g anstatt 230 g. Das war perfekt. Habe auch nur 2 Min. auf Stufe 1 und 7 Min. auf Stufe 2 geknetet, denn bei den momentanen Aussentemperaturen wird der Teig sowieso zu schnell zu warm. Also viel Glück beim nächsten Mal. Für mich wird es nur noch diese Brötchen geben, sie sind einfach der Hit. 🙂

    14. 5 stars
      Die Brötchen sind super lecker! Überhaupt die ersten die ich je gemacht habt, bisher hab ich mich lediglich an Brot getraut, deswegen sind sie bei mir auch eben rund als spitz ????????
      Die Familie war und ist begeistert gibt es jetzt öfter

    15. 5 stars
      Einfach suuuuuuperlecker!
      Ich hab meine absichtlich nicht so spitz ausgeformt da die Spitze beim Auftauen/Aufbacken auf dem Toaster sonst schnell zu hart wird.

      Vor 35 Jahren hatten meine Eltern ihren „Stammbäcker“ – und diese Brötchen schmecken zu 99% so wie ich sie von damals in meiner Kindheit in Erinnerung habe.

    16. Guten Morgen, dieses Rezept macht mir immer wieder Spaß. Heute gibt es sie in der Variation mit ca. 250 gr. Emmermehlanteil 100 davon im Poolish, 150 später im Hauptrezept. Statt des Wassers nehme ich gerne Buttermilch und ca. 20 gr. Butter. Dadurch wird die Krume noch fluffiger. Mmmh, lecker.

    17. Diese Semmel kann ich sehr empfehlen… super lecker sehen sehr schön aus und sind einfach zu machen… tolles Rezept vielen Dank

    18. 5 stars
      Die gehören zu unseren Lieblingsbrötchen einfach zu machen und so lecker und danke Herr Paa für die tollen Rezepte und guten Vorführungen.

    19. Weizen-Spitz-Brötchen habe immer mit Begeisterung gebacken. Das Rezept variieren ich mit 230 gr. Buttermilch statt Wasser und 20 gr. Butter extra. Dem Poolish habe ich heute ein paar Spalten einer Mandarine spendiert. So ist die Krume sehr grobporig und locker geworden und die Kruste zeigt eine schöne brüchige Struktur

    20. Hallo Marcel,
      deine Rezepte und Videos sind klasse. Hier ein Foto mit den Spitzsemmeln, die mir mit Mehl bestäubt besser gefallen 🙂
      Ich freue mich, das ich jetzt die Rezepte ausdrucken kann.
      Danke für deine viele Arbeit, um uns Hobbybäckern zu helfen…

      Grüße von Petra aus Deutschland

      1. Ja natürlich – Du kannst aus diesem Teig jede Form von Brötchen oder Brot formen, alles was für Dich „richtig“ ist 🙂

    21. 5 stars
      Zum ersten Mal habe ich diese Brötchen gebacken und es wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein. Sehr, sehr lecker und überraschenderweise genauso gut aufgegangen beim Backen wie bei Dir. 🙂
      Zum ersten Mal habe ich für den Poolish Teig Sauerteig verwendet und es war geschmacklich richtig gut. Ich habe mich so gefreut, als die Brötchen aus dem Ofen kamen. Ein dickes Lob an dich!

    22. 5 stars
      Ich finde den neuen Internetauftritt sehr übersichtlich und gut aufgebaut. Leider fehlt mir bei diesem Rezept die Rezeptmenge z.B. 10 Semmel. Das wäre doch aufschlussreich, wenn das wieder wie früher erwähnt würde.
      Ich habe diese Brötchen gebacken und bin ganz begeistert. Ich habe mich genau so gefreut wie du dich immer freust, wenn du ein schön gelungenes Brot oder herrlich duftende Brötchen aus dem Ofen holst.
      Grüsse aus Deutschland und ich warte auf deinen shop bei uns. Elisabeth

      1. Sehr sehr lecker. Im letzten Nordsee Urlaub gebacken. Handgeknetet weil ich nicht mit Küchenmaschine verreisen wollte…puh…aber sie sind trotzdem was geworden und waren ziemlich schnell aufgebraucht.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating




    Search
    Generic filters

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    NEWSLETTER

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!