Search
Generic filters
Weihnachtsstern aus süssem Hefeteig - Rezept Marcel Paa

 

Weihnachtsstern aus süssem Hefeteig

Ein selbst gemachter Weihnachtsstern aus süssem Hefeteig ist genau das Richtige zu einem ausgiebigen Weihnachts-Brunch!
4.69 from 16 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Stockgare Vorteig: 12-24 Std. / Hauptteig: 60 bei Raumtemperatur
Stückgare 30 Min.

Mengenberechnung

1 Stern
Backdauer ca. 25-30 Min.
Backtemperatur 190-170 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Vorteig

  • 140 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 90 g Vollmilch Raumtemperatur
  • 10 g Weizen Anstellgut (alternativ: 1 g Frischhefe)

Einlage

  • 70 g Rosinen

Hauptteig

  • Vorteig
  • 400 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 20 g Frischhefe
  • 40 g Zucker
  • 250 g Vollmilch Raumtemperatur
  • 10 g Salz
  • 50 g Butter Raumtemperatur
  • ½ Orangenabrieb
  • 40 g Mandeln, gemahlen & geschält
  • 2 g Malzextrakt (alternativ: Honig)
  • 1 Ei
  • 20 g Orangeat oder Zitronat
  • Rosinen vom Vortag
  • 30 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)

zum Bestreichen & Bestreuen

  • 1 Ei verquirlt
  • Hagelzucker
  • Mandeln, gehobelt

Anleitungen
 

Vorteig

  • Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben und mit den Händen in der Mitte eine Mulde formen. Danach die Milch und das Anstellgut in die Mulde geben alles zusammen gut durchkneten.
  • Danach den Vorteig in eine Schüssel geben, mit einem Teigtuch zudecken und für 12-24 Std. bei Raumtemperatur gären lassen.

Einlage

  • Die Rosinen in eine Schüssel geben und mit Wasser bedeckenauffüllen. Dadurch können die Beeren quellen und sich mit Wasser aufsaugen.
  • Die eingeweichten Rosinen ebenfalls für 12-24 Std. bei Raumtemperatur stehen lassen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten bis auf die eingeweichten Rosinen und das OrangeatZitronat –mit der Flüssigkeit und dem Vorteig beginnend - in die Küchenmaschine geben und für 2-3 Minuten ankneten.
  • Danach die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig ca. 10-12 Minuten (je nach Küchenmaschine) gut kneten bis er die Fensterprobe besteht.
  • Danach das Wasser der eingeweichten Rosinen weg leeren und die Rosinen zusammen mit dem OrangeatZitronat und dem Mehl zum Teig geben. Den Teig für weitere 2-3 Minuten kneten, bis sich alles schön vermischt hat. Anschliessend den Teig mit einem Teigtuch zudecken und bei Raumtemperatur für 60 Min. aufgehen lassen.

Formen

  • Den Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche geben und wie folgt rund formen: Den Teig 2-3 Mal über die Arbeitsfläche ziehen, um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Dabei den Teig mit den Fingern von einer Seite zur Mitte ziehen und leicht andrücken.
  • Diesen Vorgang reihum wiederholen und den Teig immer wieder in die Mitte falten.
  • Danach den Teig umdrehen (glatte Seite liegt nun oben), die Hände vasenförmig darumlegen und das Teigstück mit leichtem Druck auf der Tischplatte drehen, bis das Teigstück unten geschlossen ist. Es ist von Vorteil, wenn sich dabei im Teigstück etwas Spannung aufbaut. Tipp: Damit sich der Teig am unteren Ende gut verschliesst, sollte bei diesem Arbeitsschritt kein bis nur ganz wenig Mehl verwendet werden.
  • Anschliessend das Teigstück auf etwas Mehl leicht flach drücken und mit einer Teigkarte mittig übers Kreuz dreimal durchstechen. Du solltest dann eine sternenförmige Öffnung mit 6 Laschen bekommen.
  • Diese Laschen oder Zacken von der Mitte her nach aussen legen, so dass ein Stern entsteht. Danach den Teigstern auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und noch etwas zu recht formen.
  • Anschliessend den Teigling mit einem Teigtuch zudecken und nochmals von 30 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einem leeren Blech in der unteren Ofenhälfte auf 190 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Nach 30 Min. den aufgegangenen Weihnachtsstern leicht mit einem verquirlten Ei bestreichen und mit gehobelten Mandeln und Hagelzucker bestreuen.
  • Den Backofentemperatur auf 170 Grad Ober-Unterhitze reduzieren, zirka 5 dl Wasser in das leere Blech geben, den Weihnachtsstern einschieben und zirka 25-30 Minuten goldbraun backen.

Video

Nutrition*

Kalorien: 3965kcalKohlenhydrate: 377gEiweiss: 276gFett: 152g

*Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

Deine Notizen

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Vorteig

Durch den Einsatz eines Vorteiges bekommt der Hauptteig und damit das Brot ein viel intensiveres, besseres Aroma und vor allem eine bessere Frischhaltung.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Search
Generic filters

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

12 Antworten

  1. 5 stars
    Hallo Marcel,mein dritter Stern,heute wird er zur Weihnachtsfeier meine Krankenschwestern begeistern.
    Super Rezept ich habe beim 1. Stern auch falsch eingeschnitten und mir eine Schablone als Orientierung gemacht auch konnte ich ihn nicht gut aufs Backblech heben. Deshalb schneid ich ihn auf dem Blech ein.Nun nach dem 3.mal ist alles nach Wunsch .er schmeckt herrlich .
    Danke für das Rezept!

  2. Hallo Marcel und Team,
    jetzt habe ich den Stern auch gebacken. Mein erstes süßes Hefegebäck. Super einfach und gut machbar. Ich hatte kein Orangeat oder Zitronat und habe dafür eingeweichte Aprikosen genommen. Hagelzucker hatte ich auch keins, deshalb ist er nicht so süß, was aber nicht so wichtig ist. Danke für’s Rezept
    Grüße, Margit

  3. Das ist eins der besten süßen Hefeteig Rezepte, das ich je gebacken oder gegessen habe.
    Könnte man daraus , wenn der Stern nicht mehr in die Jahreszeit passt, auch einen Zopf machen?

  4. Hallo zusammen😀 irgendetwas hab ich wohl anders bzw falsch gemacht…
    Hatte den Teig schon sehr feucht nach dem Kneten, musste demzufolge etwas Mehl beimischen. Num hab ich ihn fertig, als Sonne😂🙈 habe die Zacken falsch geschnitten🙈😳..
    Und musste ihn aber etwa doppelt so lange backen.
    Ich werde wohl nie Profibäcker..
    Ich hoffe nur, man kann es essen, es sollte nämmlich heute Abend für die Blechblasmusikgruppe ein ZNüni sein🙈

  5. Ich bin gerade dabei es wieder zu tun. Dieser Stern ist in der Vorweihnachtszeit ein tolles Gebäck und zugleich ein sehr schönes Geschenk für die Nachbarn….
    Marcel steckt mich immer wieder an mit seiner Euphorie und Freude beim Backen….

  6. Hallo Marcel, ich habe heute zwei Sterne (mit anderthalbfacher Teigmenge) gebacken.🥰 Der große ist für meine Kollegen und Kolleginnen in der Schule und der Kleine für uns. Ich bin gespannt wie sie schmecken, denn angeschnitten wird erst morgen! Zusätzlich zu Suckade und Orangeade habe ich noch gehackte Belegkirschen verarbeitet. Ich finde, die roten Punkte in der Krume sehen sehr lecker aus!
    Tolles Rezept, aber meine Sterne sehen noch etwas unförmig aus.
    Aber bis Weihnachten kann ich ja noch etwas üben 😉😂

  7. Hallo Marcel,
    ich habe den Stern schon öfters gebacken,
    leider nimmt der Teig die Rosinen nicht auf. Sie bleiben neben dem Hauptteig und bilden mit den 30gr. Mehl einen Extrateig.
    Die Fensterprobe ist super.
    Ich knete die Rosinen dann per Hand in den Hauptteig.
    Was ist verkehrt!
    Danke für eine Antwort und eine schöne Adventszeit wünscht Ute aus Norddeutschland

    1. Hallo Ute, je nach Küchenmaschine kann das passieren, wir hätten dir jetzt auch empfohlen, die Rosinen von Hand in den Teig zu kneten.

      Sara – Team Marcel Paa

  8. 5 stars
    Hallo Marcel ein super Rezept mit wattigen weichen leckeren Innenleben.Da ich kurz unkonzentriert war habe ich in der Mitte gewissenhaft ein Kreuz geschnitten um dann sofort festzustellen das ich wohl dann 8 statt 6 Zacken hätte🙊.Der nächste wird perfekt denn bei diesem hab ich große und kleine Ecken,trotzdem hat er super aufgezogen und ist auch als Stern zu erkennen ja und ist sowieso gleich weggefressen. Ein Traum von Geschmack … daaaaaanke

  9. Der Stern sooooo lecker!
    Ich möchte ihn gerne mal am Morgen nach warm mit ins Büro nehmen. Könnte ich ihn so wie den Osterzopf über Nacht in den Kühlschrank geben und erst am Morgen backen? Was muss ich beachten/ändern?

  10. 5 stars
    wow was für ein tolles rezept, vielen lieben dank dafür ♡ den stern haben wir heute umfunktioniert zum fastenstern, also ohne orangeat oder zitronat und nur etwas hagelzucker ohne mandelblättchen. dafür hagelten die komplimente umso mehr.
    mega cool, dass du uns hobbybäcker so toll an die hand nimmst!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

170kAbonnenten
84kAbonnenten
39.4kAbonnenten
7.4kAbonnenten
20.6kAbonnenten