Search
Generic filters
Vormittags-Landbrot-einfaches-Rezept-von-Marcel-Paa

 

Vormittags-Landbrot

Am Morgen vorbereiten und am Abend des gleichen Tages bereits geniessen - mit diesem extrem knusprigen und aromatischen "Vormittags-Landbrot" ist das ganz einfach möglich!
4.87 from 30 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare 2,5-3 Std.
Stückgare 30-40 Min.

Mengenberechnung

1 Brot
Backdauer 50-55 Min.
Backtemperatur 230-220 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Hauptteig

  • 300 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 120 g Roggenmehl hell oder dunkel
  • 80 g Weizen Vollkornmehl
  • Hinweis:

    Anstelle der obengenannten Mehle kannst du auch «Bauernmehl» verwenden.

  • 80 g Sauerteig (alternativ: 2 g Frischhefe)
  • 11 g Salz (Falls du OHNE Sauerteig arbeitest, nur 8-10 g Salz verwenden)
  • 6 g Frischhefe
  • 3 g Backmalz, aktiv (alternativ: Honig)
  • 200 g Wasser
  • 160 g Vollmilch

Anleitungen
 

Hauptteig

  • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe 2-3 Min ankneten.
  • Danach die Knetgeschwindigkeit erhöhen und den Teig total ca. 10-15 Min. schonend kneten.
  • Anschliessend den Teig in ein leicht gefettetes Becken legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und 2,5-3 Std. bei Raumtemperatur gären lassen.
  • In der Zwischenzeit den Teig 1-2 Mal dehnen und falten:
    Hierzu ziehst Du den Teig an einer Seite leicht hoch und legst den Teig an den gegenüberliegenden Beckenrand. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst.
  • Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen, den Teig wieder zudecken und die restliche Zeit gären lassen.

Formen

  • Nach der Gärzeit den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und schonend 1-2 Mal über die bemehlte Arbeitsfläche schleifen, um eine glatte Oberfläche zu bekommen.
  • Dabei den Teig mit den Fingern von einer Seite zur Mitte ziehen und leicht andrücken.
  • Diesen Vorgang reihum wiederholen und den Teig immer wieder in die Mitte falten.
  • Das Teigstück vom Mehl nehmen, umdrehen (glatte Seite liegt nun oben) und die Hände vasenförmig darum legen. Dann den Teigling mit leichtem Druck auf der Tischplatte drehen, bis er unten geschlossen ist.
  • Es ist von Vorteil, wenn sich dabei im Teigstück etwas Spannung aufbaut. Tipp: Damit sich die Teigkugel am unteren Ende gut verschiesst, sollte bei diesem Arbeitsschritt kein bis nur ganz wenig Mehl verwendet werden.
  • Den Teigling mit dem Verschluss nach oben in einen runden, bemehlten Gärkorb legen, mit einer Gärfolie zudecken und für 30-40 Min. bei Raumtemperatur gären lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einem Brotbackstein oder einer Backplatte in der unteren Ofenhälfte auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Nach der Stückgare den Teigling auf eine Brotschaufel stürzen (Verschluss ist nun unten) und mit einem scharfen Messer (oder Klinge) mit senkrechter Klingenführung die Oberflache rautenförmig einschneiden.
  • Danach den Teigling von der Brotschaufel direkt auf das heisse Blech im Ofen abschieben.
  • Den Backofen bedampfen, die Temperatur auf 220 Grad reduzieren und das Brot für 20 Min. backen.
  • Nach 20 Min. die Ofentür kurz öffnen, damit der Dampf entweichen kann und dann das Brot noch weitere 30-35 Min. fertig backen.
  • Nach dem Backen das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

Video

Nutrition*

Kalorien: 1391kcalKohlenhydrate: 264gEiweiss: 47gFett: 13g

*Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

Deine Notizen

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie verpackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Search
Generic filters

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

25 Antworten

  1. Hallo Marcel !
    Ich habe zum Geburtstag einen Brovn bekommen, kann ich dieses Brot auch im Brovn backen ?
    Dankeschön für die guten Rezepte, habe schon sehr viele nachgebacken und haben immer sehr gut geschmeckt. Bringe auch öfter die Brote als Gastgeschenk mit, sind immer ein Erfolg,
    Liebe Grüße
    Renate

  2. Hallo,
    ich habe das Brot schon mehrfach gebacken und es ist immer schnell weggegangen. Super lecker! Danke für dieses tolle Rezept.
    Viele Grüße aus NRW

  3. Hallo, habe das Landbrot zwei mal gebacken .. einmal nach Angabe plus Hanföl,und das zweite mal längere gehzeit plus Kokosöl.. auch das Muster ist beim zweiten mal,bin mutiger gewesen was das einschneiden geht.. richtig gut gelungen … Sehr schmackhaft ,tolles Rezept..!.😀

  4. 5 stars
    Hallo Marcel, vielen Dank für das tolle Rezept. Der Anschnitt erfolgt erst morgen. Es ist mit meiner Madre richtig gut hochgezogen.
    Bei uns waren übrigens ca. 28 Grad in der Küche. Stockgare habe ich 2h gemacht und dazwischen 2 Mal gedehnt.

    Eins ist aber bei allen Rezepten die ich von dir backe immer wieder ein Phänomen. Kein Teig sieht bei mir so gut aus wie bei dir wenn er aus der Maschine kommt. Die Kenwood Chef ist kein Vergleich zur Ankarsrum. Der Teig klebt deutlich mehr.

    Grüße
    Yves

  5. 5 stars
    Hallo Marcel,
    bei mir ist es halt das Feierabend- Brot geworden.😂
    Leider noch zu warm, mein Mann streicht die ganze Zeit am Brot vorbei. Will einfach nicht abkühlen.😂 er ist ganz verzweifelt. 🤣
    Sieht einfach herrlich aus.
    Besten Dank für das tolle Brot Rezept.👏👍
    Liebe Grüsse Christine

  6. Eigentlich wollten wir heute unseren Holzbackofen im Garten anschüren, aber dafür war es viel zu warm! Da kam mir dieses Rezept gerade recht, obwohl ich ja gerne lange Gehzeiten habe! Wenn schnelles Brot aber so gut ist, wie dieses Landbrot , werde ich es sicher häufiger backen! Habe mich genau ans Tezept gehalten, nur den Weizen beim Vollkornmehl durch Emmer ersetzt! Mein Ordner mit brotbackrezepten wird dicker und dicker 😋😂

  7. Hallo Marcel und Team
    Sehr leckeres und saftiges Brot wenn es mal schnell gehen muss, werde ich bestimmt öfters backen
    Grüße aus Luxemburg
    Gaby

  8. 5 stars
    Hallo Marcel,
    Super Brot geworden. Ich bevozuge ja immer die längliche Form. Sind die Scheiben gleichmäßiger. Das ist ja frei nach Gusto. Sieht super aus, obwohl an der Seite etwas wild gerissen.
    Schönen Tag noch
    Peter

  9. 5 stars
    Ich konnte es nicht abwarten bis das Brot ausgekühlt war. Die knusprige Kruste und die fluffige Krume gepaart mit etwas gesalzener Butter – ein Träumchen.
    Ganz herzlichen Dank für dieses tolle schnelle Rezept.

  10. Vielen lieben Dank für das so leckere Brot.Das ist der Hammer und so schnell und einfach zu machen. Auch der Geschmack
    ist sehr lecker. Ich habe es nicht zu dunkel gebacken das wollen wir so nicht. Dieses Brot wird es öfter geben.L.G.Silvia Rentsch

  11. 5 stars
    Hallo Marcel,
    Ein super Rezept, wenn’s mal wieder schnell gehen soll! Ich habe das Weissmehl durch 200g Halbweissmehl und 100g Ruchmehl ersetzt und ist trotzdem ganz gut aufgegangen, schön feuchte Krume, bleibt recht lange frisch.
    Mich würde interessieren, wie ich das Rezept verändern müsste, wenn ich die Stockgare auf 6 bis 8 Stunden verlängern würde.
    Freu mich auf weitere Anregungen zum Backen, 👍👋😃
    Viele Grüße, Margit

  12. 5 stars
    Wieder ein tolles Rezept von dir! Wir kamen gestern aus dem Urlaub und mussten feststellen, dass heute Feiertag ist. Da kam mir das Rezept gerade recht. Für den Teig habe ich Mehlreste zusammengemischt, nämlich 850er und 1050er Weizenmehl und 1150er Roggenmehl. Sehr gutes Aroma und Porung!
    Vielen Dank! 👍😀

  13. 5 stars
    Hallo Marcel,
    Das Rezept kam wie gerufen, denn der 48Stunden Bäckerlaib war schneller alle als geplant 😂
    Doch es kam die Rettung in Form des 3 Stunden Brotes und es wurde sofort ausprobiert.
    Das Ergebnis ist einfach toll und der Geschmack ist genauso wie wir es liebe , halt ein Mischbrot.
    Es schmeckt wie ein Brot aus der Kindheit. Vielen Dank für dieses und alle anderen tollen Rezepte 👍👍👍
    Mach bitte weiter so.
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Hanne

    1. Hallo Marcel

      Ein super Brot, habe es bereits das 2.Mal gebacken. Passt bestens in meinen spontanen Alltag. Ist zur Zeit bei diesen warmen Temperaturen noch schneller fertig.😋
      Liebi Grüess
      Marianne

  14. 5 stars
    Herrlich, wenn ein Tag mit einem solchen Brot beginnt. Schade, dass ich nicht all die wunderbaren Brote gezählt habe, die ich inzwischen von Marcel nachgebacken habe. Es ist jedesmal wieder ein Highlight mit ehrlichen Zutaten wie gutem Mehl, Wasser und Salz solche Kunstwerke zu schaffen.

  15. Habe es heute auch gebacken, da ich kein Vollkornmehl mehr hatte, habe ich 80g Buchweizen im TM gemahlen und muss sagen es schaut super aus. Zum Geschmack kann ich noch nicht’s sagen, ist noch zu heiß. Wird es defensiv öfters geben. LG Vroni

  16. 5 stars
    Moin Moin
    Gestern Video gesehen – heute losgelegt. Bin heute morgen extra früh aufgestanden und habe meinen Madre Sauerteig „Bibi“ noch einmal extra aufgefrischt. Und dann gegen Mittag ein lecker duftendes Brot aus dem Ofen geholt – Borr 😋
    Nun kann ich es gar nicht abwarten – bis zum Abendbrot 🤭
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Andreas

    1. Hallo Kirstin
      Wir empfehlen, das Anstellgut immer vor dem Backen aufzufrischen! Die letzte Fütterung / Auffrischung sollte nicht länger als 48 Std. zurückliegen.
      Sara – Team Marcel Paa

  17. Hallo Marcel,

    Das tönt mega lecker und werde ich sicher in den nächsten Tagen ausprobieren. Für heute haben wir noch Solothurner….. 🙂🙂
    Und Knusper Paul steht auch schon in der Warte Schleife, uhi ja, und St. Galler wollte die Chefin noch…. Mir wird nicht langweilig!

  18. 5 stars
    Hallo Marcel,
    Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Du bist mir heute wie gerufen gekommen. Video gesehen, in die Küche gegangen und Teig gemacht. Super easy. Ich konnte es kaum abwarten, bis ich es anschneiden konnte. Das Ergebnis wie immer suuuuper lecker, die Kruste ein Träumchen. Mach weiter so und Danke für all deine Mühe
    Liebe Grüße Sigrid 🙋‍♀️

  19. Hallo Marcel,
    das Brotrezept kam heute Morgen wie gerufen. Hatte reichlich Sauerteig und Zeit und Lust ein Brot zu backen. Es war einfach zu machen und duftet herrlich, freu mich auf’s anschneiden.
    Vergelt’s Gott für dieses schnelle Rezept.
    Liebe Grüße
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

170kAbonnenten
84kAbonnenten
39.4kAbonnenten
7.4kAbonnenten
20.6kAbonnenten