Vita Brot

 

Vita Brot

Mit diesem Vita Brot backst Du ein super-aromatisches und gesundes Brot, mit einer feuchten Krume und einer sehr knusprigen Kruste.
4.67 from 51 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare Vorteig: 12-24 Std. / Hauptteig: 120-150 Min.
Stückgare 30-40 Min.

Mengenberechnung

2 Brote
Backdauer 30-40 Min.
Backtemperatur 220 Grad Ober/-Unterhitze

Zutaten
  

Brühstück

  • 50 g UrDinkel Ruchmehl (Dinkelmehl Type 1050)
  • 75 g Wasser

Quellstück

  • 140 g Wasser kalt
  • 10 g Sesamsamen
  • 10 g Leinsamen
  • 10 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Weizenkeimsamen

Hauptteig

  • Brühstück
  • Quellstück
  • 140 g Wasser
  • 300 g UrDinkel Ruchmehl (Dinkelmehl Type 1050)
  • 150 g UrDinkel Vollkornmehl
  • 70 g Sauerteig
  • 11 g Salz
  • 10 g Frischhefe

Anleitungen
 

Brühstück

  • Das Wasser in einen Kochtopf geben und auf dem Herd aufkochen.
  • Das Mehl in eine Schüssel geben, mit dem kochenden Wasser übergiessen und alles klumpenfrei vermischen.
  • Anschliessend das Brühstück mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 8-12 Std. im Kühlschrank auskühlen lassen.

Quellstück

  • Die Samen und Saaten zu Wasser geben, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und bei Raumtemperatur 12-24 Stunden quellen lassen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken 10-12 Min. bei kleiner Geschwindigkeit kneten.
  • Danach den Teig mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und 120-150 Min. gären und aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Teig 2-3x dehnen und falten:
    Dazu ziehst Du den Teig an einer Stelle leicht hoch und legst ihn an den gegenüberliegenden Beckenrand. Diesen Vorgang bei allen vier Seiten wiederholen.
  • Danach den Teig wieder zudecken und die restliche Zeit gären lassen.

Formen

  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in zwei gleich grosse Stücke teilen.
  • Die beiden Teiglinge über eine leicht bemehlte Arbeitsfläche schleifen, um eine glatte Oberfläche zu bekommen.
  • Dabei den Teig mit den Fingern von einer Seite zur Mitte ziehen und leicht andrücken. Diesen Vorgang reihum wiederholen und den Teig leicht länglich formen.
  • Danach den Teig umdrehen (glatte Seite liegt nun unten), die untere Seite des Teiges leicht über den Teig klappen, andrücken und das Teigstück leicht länglich rollen. Es ist von Vorteil, wenn sich dabei im Teigstück etwas Spannung aufbaut.
  • Die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und nochmals zugedeckt 30-40 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einem Brotbackstein, oder mit einem leeren Blech und einer feuerfesten Schüssel in der unteren Hälfte des Ofens, auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Nach der Gärzeit die Teiglinge vorsichtig mit dem Verschluss nach unten ein eine leicht bemehlte Brotschaufel absetzen und dann mittig und längs einmal mit einem scharfen Messer (Pariserbrotklinge) einschneiden. Dabei die Klinge in einem 45-Grad-Winkel führen.
  • Anschliessend die Teiglinge direkt auf den Brotbackstein oder auf das heisse Blech im Ofen schieben.
  • In die feuerfeste Schüssel etwa 1-2 dl Wasser für den Dampf geben und die Brote für etwa 20 Min. backen.
  • Nach 20 Min. die Schüssel mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen, die Temperatur auf 190 Grad reduzieren und die Brote weitere 20 Minuten goldbraun fertig backen. Direkt nach dem Backen die Brote auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Tipp: Nach 30 Min. die Brote im Ofen prüfen, weil die Kernen schnell Farbe annehmen. Falls der Backofen, wie es in der Fachsprache heisst, etwas „giftig“ ist (heiss, kräftig), muss die Temperatur nochmals reduziert, oder die Brote etwas früher aus dem Ofen genommen werden.

Video

Nutrition

Einheit: 1Brot | Kalorien: 988kcal | Kohlenhydrate: 183g | Eiweiss: 38g | Fett: 12g

Deine Notizen

Weitere Brot-Rezepte
Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Quellstück

Durch ein Quellstück bringt man einen viel intensiveren Geschmack in das Brot und es ist bedeutend länger haltbar. Denn durch das Quellen der Samen und Flocken können diese die Feuchtigkeit aufziehen. Wird auf diesen Schritt verzichtet, ziehen die Samen und Flocken die Feuchtigkeit während dem Backen aus dem Teig. Dadurch werden die Gebäcke trockener und weniger lang haltbar.

Frischhefe

Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

33 Antworten

  1. 5 stars
    Servus alle miteinander,heut des Vita-Brot gebacken 😋Wieder mal ein supertolles Rezept!!Da ich kein Weizenkeim….hatte ,hab ich einfach die Menge der anderen Saaten erhöht und oben rum aus den selben Saaten und Dinkelflocken eine Streumischung da zu gegeben!Nun hoffe ich natürlich man beißt nicht nur auf Körner🙈erinnert vom Aussehen her etwas an die Apfel-Joghurt-Stangen,die echt saulecker🙈🤣sind!!

  2. Ich hab das Brot mit Dinkelvollkornmehl und Weizenruchmehl statt Dinkel gebacken, da ich mich bei der Planung verlesen und nur Ruchmehl gelesen hatte 🙈. Hab mich trotzdem weitgehend ans Rezept gehalten, musste nur einiges an Wasser zusätzlich dazu geben. Das Brot ist super lecker und wird sicher häufiger gebacken. Es ist so lecker, ich bin mir gar nicht sicher, ob ich dann Dinkel Typ 1050 statt Weizen einsetzen werde 😉.

  3. 5 stars
    Am liebsten würde ich gleich los legen mit dem backen.
    Kann ich auch etwas anderes, Korn/Samen verwenden an stelle von Weizenkeimsamen?
    Gruss
    Jennifer

  4. Hallo Marcel,
    Habe leider keinen DINKEL – SAUERTEIG!
    Kann ich auch einen ROGGEN – SAUERTEIG oder einen LIEVITO MADRE nehmen?
    LG aus Wien / Silvia

  5. 5 stars
    Ich komme aus dem Backen nicht mehr raus,tolle Brote super erklärt.Danke
    Ich werde sie alle nach Backen,dass ist jetzt mein drittes Brot.

  6. Hallo,

    könnte ich die Hefe auch ersetzen, z.B. durch aktiven Sauerteig ?

    Liebe Grüße und immer weiter so.
    Es macht Spaß dienRezepte nach zu backen.

    Daniel

  7. Hallo Marcel.
    Ein wirklich leckeres Brot. Bin immer wieder begeistert von deinen Rezepten. Super erklärt und mit Gelinggarantie.
    Viele Grüße
    Britta

  8. Marcel,
    vielen Dank für dieses Rezept.
    Heute nachgebacken.

    Allerdings weicht das Rezept leider vom Video ab.
    Z.B. wird im Video der Teig S&F, im Rezept ist dies nicht beschrieben.
    Egal, riecht sehr lecker, erst einmal abkühlen lassen…

  9. 5 stars
    Hallo Marcel, ein wirklich leckeres Brot. Schönes einfaches Rezept. Weiter so. Auch gerne Videos aus der Backstube.
    Gruß aus Schleswig-Holstein.

  10. Hallo,
    Vita Brot gerade angeschnitten, ein richtig saftiges Brot. Hatte keine Weizenkeimsamen hab Haferkleie genommen. Allerdings benötigte ich mehr Wasser als im Rezept angegeben.
    Werde nächstes Mal doppelte Menge Teig ansetzen, damit das Backen sich lohnt
    Tolles Backstuben Video.
    Liebe Grüße
    Lisa

  11. Also das Brot ist der Hammer…habe das Video gesehen und musste auch gleich loslegen mit backen.Man braucht nicht mal einen Belag drauf einfach nur Butter…Danke für die tollen Rezepte.

  12. 5 stars
    Sehr interessantes Video. Danke. Eigentlich alles im Großen wie in der eigenen Küche. Sieht einfach aus, ist es aber nicht, allein die Handgriffe beim Kneten muss man schon einige Zeit geübt haben.

  13. Super Einblicke! Interessant wäre auch noch wieviel die Teigstücke Wiegen und wieviel dann ein Brot… lege jetzt gleich mit dem Quell-und Brühstück los….🤩

    1. 5 stars
      Hallo Marcel,
      heut hab ich das Vita Brot bachgebacken. Warum ich bisher immer diese “ Brühstück- Scheu“ hatte, kann ich jetzt gar nicht mehr nachvollziehen. 🙂
      Das Brot ist sehr gut geworden und geschmacklich voll mein/unser Ding. Somit wurde es einstimmig in das Rezept Buch für „Familien Brote“ aufgenommen. Deine Brot Videos finde ich toll, alles gut und vor allem für mich als “ Hobby – Back – Laie“ verständlich erklärt. Über mehr ST Brot Rezept Vorstellungen würde ich mich sehr freuen.😊
      VG Andrea

  14. 5 stars
    Danke für diesen informativen Einblick. Würde gern dem Angebot nachkommen, eine Woche lang Brote einzuschneiden. Aber mit fast 80 Jahren komme ich wohl etwas zu spät 🤔
    Backe seit einigen Jahren, erfahre dabei immer wieder leidvoll, dass Brotbacken ein Lehr-/Lern-Beruf ist!
    Beste Grüße aus Niederbayern
    Heiner

  15. 5 stars
    wow! bin begeistert von diesem video. sehr eindrücklich, zu sehen, was bäckermeisterkunst meint… gerne wieder!
    herzliche grüsse ans ganze team, artemisia 😉

  16. 5 stars
    Sehr schönes Video aus der Backstube. Muss ich unbedingt in meiner kleinen „Backstube“ nachhaken, es sieht so lecker aus! Ich liebe Deine Videos und Deine Rezepte!

  17. 5 stars
    Verlockt zim Nachbacken werde gleich Mehl besorgen.
    Gerne weitere Einblicke in die Backstube, war schön zu sehen wie alle ihre Techniken haben.

  18. Vielen Dank für diesen tollen Einblick in die Backstube. Es ist sehr eindrücklich zu sehen, mit wie viel Körpereinsatz solche Brote entstehen. ( Respekt )
    Gerne würde ich weitere solche Videos sehen.
    Gruss
    Brösmeli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

180kAbonnenten
91kAbonnenten
42.8kAbonnenten
8.8kAbonnenten
24.1kAbonnenten