Search
Generic filters

 

UrDinkel Rotkraut Focaccia

Dieses wunderbare Rezept für ein aromatisches Rotkraut Focaccia kannst du dir auf keinen Fall entgehen lassen!
„UrDinkel“ ist ein Schweizer Label, das einem strengen Pflichtenheft unterliegt. Hier bekommst Du alle Informationen, rund um das Produkt UrDinkel.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare 90 Min.
Stückgare 20-30 Min.
Backdauer ca. 15-20 Min.
Backtemperatur 230 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Rezeptmenge: für 1 Stück

    Hefeteig

    • 160 g UrDinkelmehl hell (Dinkelmehl Type 630)
    • 120 g UrDinkel Vollkornmehl
    • 10 g Frischhefe
    • 10 g Olivenöl
    • 7 g Salz
    • 210 g Wasser
    • 25 g Speck
    • 50 g Rotkraut

    Formen & Belegen

    • 100 g Sahnequark
    • 50 g Rotkraut
    • 50 g Speck
    • 50 g Greyerzer gerieben
    • 1 Prise Fleur de Sel

    Anleitungen
     

    Hefeteig

    • Wasser, Mehle, Hefe, Olivenöl und Salz in die Küchenmaschine geben und für 2-3 Min. auf kleiner Stufe ankneten. Danach die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig für weitere 5-8 Min. kneten, bis er die Fensterprobe besteht.
    • In der Zwischenzeit den Speck und das Rotkraut in feine Streifen schneiden. Danach den Speck in einer Pfanne kurz anbraten, zum fein geschnittenen Rotkraut geben und alles gut mischen.
    • Nachdem der Teig den Fensterprobe bestanden hat, die Speck-Rotkrautmischung dazugeben und nur noch kurz unter den Teig kneten.
    • Anschliessend ein grosses - am besten rechteckiges und flaches – Kunststoffbecken gut ausfetten und den Teig hinein legen. Den Teig mit einem Teigtuch oder Frischhaltefolie zudecken und für 90 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen.
    • Zwischendurch den Teig 1-2x stretchen und falten (das erste Mal nach ca. 20 Min.): Hierzu ziehst Du an einer Seite des Teiges diesen in der Schüssel leicht hoch und legst den Teig an den gegenüberliegenden Schüsselrand. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst. Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen. Dann den Teig wieder zudecken und weiter ruhen lassen.

    Formen und Belegen

    • Den Teig aus dem Becken auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen, ganz vorsichtig und locker zu einem Focacciaboden formen und auf ein Backpapier legen. Dabei darauf achten, dass die darin enthalten Luft nicht entweicht.
    • Das überschüssige Mehl auf dem Teig mit einem Pinsel etwas weg wischen.
    • Anschliessend die Focaccia gleichmässig mit Sahnequark bestreichen, das Rotkraut und den Speck fein schneiden und gleichmässig auf die Focaccia verteilen.
    • Zum Schluss die Focaccia mit dem geriebenen Greyerzer bestreuen und mit einer Prise Fleur de Sel abschmecken. Dann die Focaccia für 20-30 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
    • In der Zwischenzeit den Backofen – falls vorhanden mit einem Brotbackstein andernfalls mit einem leeren Blech - auf 230 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

    Backen

    • Die Focaccia mit dem Backpapier direkt auf den heissen Backstein oder das heisse Blech bei 230 Grad Ober/Unterhitze für 15-20 Min. goldgelb backen.
    • Bei Bedarf nach dem Backen mit etwas frischem Schnittlauch bestreuen.

    Video

    Nutrition*

    Kalorien: 1496kcalKohlenhydrate: 154gEiweiss: 81gFett: 63g

    *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

    Fensterprobe

    Wenn Du ein kleines Stück vom Teig dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und gut.

    Frischhefe

    Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

    Backen mit UrDinkel

    Gefällt Dir das Rezept? Willst Du mehr zum Thema „Backen mit UrDinkel“ wissen? Hier findest Du alle Informationen.

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

     

    Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

    5 Antworten

    1. Diese Focaccuia ist ein „Gedicht“. Ich habe sie als ewige „Pröblerin“ mit einem Sauerteig gemacht! Hat super geklappt und uns sehr geschmeckt. Vom Spaziergang habe ich Bärlauch & erste Blumen für die Verzierung mitgebracht. Ein Schmaus für alle Sinne, serviert mit einem feinen Glas Rotwein. Was braucht es mehr… DANKE Marcel für dieses schmackhafte Rezept

    2. Zum 2. Mal gebacken. Es hat allen toll geschmeckt. Diesmal mit Bild ????. Unbedingt nachbacken, schmeckt zu gut um es nicht zu probieren. Nochmals herzlichen Dank für die tollen Rezepte. ????????

    3. Diese Focaccia ist einfach der Hammer. Gibt es bei uns jetzt bestimmt öfters. Wir können dieses Rezept nur weiter empfehlen. Danke Marcel. (Die Focaccia war so schnell weg, ein Foto gibts das nächste Mal).

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating




    Search
    Generic filters

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    NEWSLETTER

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten profitieren
    und zusätzlich von drei super Geschenken!