Search
Generic filters
UrDinkel Rosinen Mais Brötchen

 

UrDinkel Rosinen Mais Brötchen

Diese super-flauschigen und leckeren UrDinkel Rosinen Mais Brötchen sind eine ideale Zwischenverpflegung.
„UrDinkel“ ist ein Schweizer Label, das einem strengen Pflichtenheft unterliegt. Hier bekommst Du alle Informationen, rund um das Produkt UrDinkel.
4.65 from 28 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare Brühstück: 12-24 Std. / Hauptteig: 2 Std.
Stückgare 8-12 Std. im Kühlschrank / 60 Min. bei Raumtemperatur

Mengenberechnung

18 Brötchen
Backdauer ca. 10-12 Min.
Backtemperatur 230-210 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Brühstück

  • 70 g UrDinkelmehl hell (Dinkelmehl Type 630)
  • 50 g Maisgriess (Polenta, Maisdunst)
  • 200 g Wasser

Hauptteig

  • 150 g Sultaninen (alternativ: Rosinen oder Backfeste Schokodrops)
  • Brühstück
  • 200-230 g Vollmilch (Raumtemperatur)
  • 470 g UrDinkelmehl hell (Dinkelmehl Type 630)
  • 40 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
  • 65 g Butter (Raumtemperatur)
  • 10 g Salz
  • 10 g Frischhefe
  • 5 g Malzextrakt, aktiv (alternativ: Honig)
  • 1 Ei
  • 20 g Sauerteig (alternativ: 10 g Frischhefe)
  • 1 Vanilleschote (Samen)

Zum Bestreichen

  • 1 Ei

Zum Bestreuen

  • Hagelzucker

Anleitungen
 

Brühstück

  • Zuerst das Wasser in eine Topf geben und auf dem Herd aufkochen
  • Das Mehl und das Maisgriess in eine Schüssel geben, mit dem aufgekochten Wasser übergiessen und alles klumpenfrei mischen.
  • Danach das Brühstück mit einem Teigtuch oder Frischhaltefolie zugedeckt im Kühlschrank zwischen 12-24 Std. (über Nacht) auskühlen lassen.

Hauptteig

  • Die Sultaninen oder Rosinen in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken. Diese bis zur Weiterverwendung kurz quellen lassen.
  • Alle Zutaten vom Brühstück bis und mit dem Samen einer Vanilleschote in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe beginnen zu kneten. Tipp: je nach Art des Mais muss allenfalls noch etwas Milch nachgegeben werden.
    Nach 2-3 Min. ankneten, die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig auf mittlerer Stufe 6-8 Min. weiter kneten bis er die Fensterprobe besteht. Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster" eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet.
  • Danach das Wasser der eingeweichten Sultaninen ableeren, die Früchte zum Teig geben und nur noch kurz darunter kneten.
  • Anschliessend den Teig in ein leicht gefettetes Becken legen, etwas flach drücken, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 2-3 Std. bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Teig 1-2x von allen Seiten stretchen und falten:
    Hierzu den Teig an einer Seite leicht hochziehen an den gegenüberliegenden Beckenrand legen. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst. Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen.

Formen

  • Nach der Gärzeit den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und in Stücke zu etwa 80 g portionieren.
  • Anschliessend alle Teiglinge 2-3x über die Arbeitsfläche schleifen, um eine glatte Oberfläche zu bekommen.
  • Danach die Teiglinge rund formen und darauf achten, dass sie unten gut verschlossen sind.
  • Die Teiglinge mit dem Verschluss nach unten und mit genügend Abstand auf ein leicht gefettetes Backblech absetzen.
  • Anschliessend das Ei in eine Schüssel aufschlagen und mit einer Gabel oder einem Schwingbesen verquirlen und die Teiglinge gleichmässig damit bestreichen.
  • Danach die Teiglinge für 60 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einer feuerfesten Schale auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Backen

  • Nach der Gärzeit die Teiglinge nochmals mit verquirltem Ei bestreichen und mit etwas Hagelzucker bestreuen.
  • Danach das Blech mit den Teiglingen in die Mitte des vorgeheizten Backofens in die feuerfeste Schüssel ca. 1-2 dl Wasser giessen und die Brötchen für 10-12 Min. goldgelb ausbacken.
  • Nach dem Backen die Brötchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Video

Nutrition*

Kalorien: 183kcalKohlenhydrate: 36gEiweiss: 7gFett: 4g

*Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

Deine Notizen

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Vanillezucker -Stop Foodwaste

Im Sinne von STOP FOODWASTE kannst Du mit der ausgekratzten Vanilleschote selber Vanillezucker herstellen 🙂 >>> hier findest Du den entsprechenden Beitrag „Vanillezucker selber machen

Vorteig

Durch den Einsatz eines Vorteiges bekommt der Hauptteig und damit das Brot ein viel intensiveres, besseres Aroma und vor allem eine bessere Frischhaltung.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Backen mit UrDinkel

Gefällt Dir das Rezept? Willst Du mehr zum Thema „Backen mit UrDinkel“ wissen? Hier findest Du alle Informationen.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Search
Generic filters

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Für alle ausserhalb der Schweiz

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

23 Antworten

  1. Hallo Marcel, dieses Rezept ist bei mir inzwischen ein „Dauerbrenner“ 😉 Heute hatte ich wieder eine neue Idee bei der Produktion. Zunächst schneide ich die Brötchen mit meiner Küchenschere kreuzweise ein und stecke in den Schlitz ein Stückchen Butter. *Damit nicht so viel Hagelzucker daneben krümelt, habe ich meinen Marmeladentrichter mit der großen Öffnung über jedes Brötchen gehalten. Dann den Zucker aus der Packung auf die mit Ei bestrichenen Brötchen gestreut.* Das ging super, kein Krümel auf dem Backblech! 👍🥰

  2. Hier kommt das Brot. Dabei noch als Besonderheit: Meine KollegInnen in der Schule bekommen es morgen, da einige keine Rosinen mögen, habe ich einen Teil ohne diese gebacken. Beide Teiglinge in der selben Form gebacken.

  3. Hallo ihr Lieben, ich habe heute wieder voll zugeschlagen! Mit der doppelten Teigmenge habe ich Brötchen und ein großes Kastenbrot gebacken. Als neue Variante habe ich die Brötchen vor dem Bestreuen mit Hagelzucker mit einer Schere kreuzweise eingeschnitten und ein kleines Stück Butter in den Schnitt gesteckt. Beim Brot viele Einschnitte und diese auch mit Butter bestückt. Alles super geworden, ich musste beim Brot die Backzeit ausprobieren. Hat ganz schön lange gedauert. Bestimmt über eine Stunde. Die letzten 20 Minuten, ausgeformt zu Ende gebacken.
    Ich zeige euch zunächst die Brötchen und dann das Brot.

  4. Hallo zusammen, ich hatte keinen Hagelzucker, habe Vanillezucker drüber gestreut. Das sieht zwar nicht so dekorativ aus, aber schmeckt echt super – die Brötchen sind der Hammer! Innen extrem fluffig und außen knusprig. 😋😋Habe den Teig mit normalem Dinkelmehl 630 und Polenta Brühstück gemacht. Mein Backofen brauchte etwas länger als angegeben. Aber das kann man/Frau ja kontrollieren 🥰
    Lieber Marcel, danke für das tolle Rezept 😍
    Liebe Grüße, Silke

  5. Lieber Marcel! Backen macht glücklich! Und Du bist ein toller Lehrer! Du musst bald wieder nach Deutschland kommen, dann machen wir Fans eine Tour mit Dir zu den tollsten Bäckereien! (Da gibt es dann z.B. König Ludwig Brot!) Herzliche Grüße aus Wiesbaden Claudia

  6. 5 stars
    Auch wenn schon einige einen Kommentar geschrieben haben –
    ein Lieblingsrezept
    und besonders, weil bei uns Rosinen groß im Rennen sind. Das Backen klappt auch gut mit einem Teil selbstgemahlenem Dinkel, wodurch der Vollkornanteil erhöht ist.
    Wir sind Fans von Dir, lieber Marcel!

    1. 5 stars
      Super Geschmückt, das wird ne tolle Überraschung ????
      Wir haben noch einmal Nachgelegt, sind ja auch lecker ???? schönen Abend noch

  7. Wow die sehen aber alle sehr lecker aus. Da stelle ich doch meine dazu. Eine Hälfte gabs gleich für uns und Nachbarn übern Zaun und die anderen hellen Rosinenbrötchen habe ich die halbe Zeit gebacken und die sind jezt in dem Gefrierschrank. Kamen bei allen super an. Tolles Rezept!

    1. 5 stars
      Hallo , ja sehen auch klasse aus , meine sind nicht ganz Rund geblieben . Egal ????‍♂️
      Schmecken klasse , Liebe Grüße aus der Uckermark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

170kAbonnenten
84kAbonnenten
39.4kAbonnenten
7.4kAbonnenten
20.6kAbonnenten