Search
Generic filters
UrDinkel Kronen Brot - Rezept Marcel Paa

 

UrDinkel Kronen Brot

Dieses UrDinkel Kronen Brot sieht nicht nur königlich aus, es ist auch unglaublich gesund und sehr lecker.
„UrDinkel“ ist ein Schweizer Label, das einem strengen Pflichtenheft unterliegt. Hier bekommst Du alle Informationen, rund um das Produkt UrDinkel.
4.29 von 7 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare Brühstück: 24-48 Std. im Kühlschrank / Hauptteig: 24-36 Std. im Kühlschrank
Stückgare 40 Min.
Backdauer ca. 45-50 Min.
Backtemperatur 230-210 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Brühstück

  • 150 g UrDinkel Ruchmehl (UrDinkelmehl Type 1050)
  • 230 g Wasser

Hauptteig

  • Brühstück
  • 220 g Wasser
  • 290 g UrDinkel Ruchmehl (UrDinkelmehl Type 1050)
  • 105 g UrDinkel Vollkornmehl
  • 3 g Frischhefe
  • 10 g Salz

Rezeptmenge: für 1 Brot

    Anleitungen
     

    Brühstück

    • Das Wasser bis es sprudelt aufkochen, über das Mehl giessen und zu einem Teig vermischen. Das Brühstück mit Frischhaltefolie zudecken und für 24-48 Std. in den Kühlschrank stellen.

    Hauptteig

    • Zuerst das Wasser und dann die weiteren Zutaten in die Küchenmaschine geben und 2-3 Min. kneten. Danach die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig zirka 5 Min. bei mittlerer Geschwindigkeit kneten. Mit der “Fensterprobe” (siehe unter “gut zu wissen”) den Teig prüfen. Wenn der Teig noch klebrig ist und reisst, weiter kneten bis er die Fensterprobe besteht.
    • Ein grosses, rechteckiges und flaches Becken aus Kunststoff mit Backtrennspray (oder Olivenöl) ausfetten, den Teig hineinlegen, mit einem Teigtuch oder mit Frischhaltefolie zudecken und für mindestens 24 Std. bis maximal 36 Std. im Kühlschrank aufbewahren.
    • Den Teig zwischendurch 3-4 Mal dehnen und falten. Dazu ziehst du den Teig an einer Seite in der Schüssel leicht hoch und legst ihn rüber an den gegenüberliegenden Schüsselrand. Das geht am besten, wenn du die Hände zuerst in etwas Wasser tunkst. Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen. Danach den Teig wieder zudecken und im Kühlschrank weiter ruhen lassen.

    Formen

    • Nach rund 24 Std. den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 2-3 Mal über den Tisch ziehen, um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Dabei den Teig mit den Fingern von einer Seite zur Mitte ziehen und leicht andrücken.
    • Diesen Vorgang von allen Seiten wiederholen und den Teig immer wieder in die Mitte falten. Danach den Teig umdrehen (glatte Seite liegt nun oben), die Hände vasenförmig darumlegen und mit leichtem Druck auf der Tischplatte drehen, bis das Teigstück unten geschlossen ist. Es ist von Vorteil, wenn sich dabei im Teigstück etwas Spannung aufbaut.
    • Tipp: Damit sich die Teigkugel am unteren Ende gut verschliesst, sollte bei diesem Arbeitsschritt kein bis nur ganz wenig Mehl verwendet werden. Anschliessend einen Gärkorb gut bemehlen, den Teigling mit dem Verschluss nach oben darin absetzen, mit Plastik zudecken und für 40 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen

    Backen

    • Den Backofen, falls vorhanden mit einem Brotbackstein und einem leeren Blech, andernfalls mit zwei leeren Blechen in der unteren Hälfte des Ofens, auf 230 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
    • Den Teigling auf ein Backpapier stürzen (Verschluss ist nun unten). Bei Bedarf rund um die Krone mit einem scharfen Messer leicht einschneiden. Anschliessend den Teigling mit Hilfe einer Tortenplatte oder einem „Schüssel“ (Holzschaufel) direkt auf den Brotbackstein oder mit dem Backpapier auf das heisse Blech im Ofen schieben. Zirka 1-2 dl Wasser auf das leere heisse Blech giessen und die Ofentür sofort schliessen.
    • Nach 20 Min. das Blech mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen, die Temperatur auf 210 Grad reduzieren und das Brot für weitere 25-30 Min. knusprig ausbacken. Das Brot direkt nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen.

    Video

    Nutrition*

    Kalorien: 1029kcalKohlenhydrate: 198gEiweiss: 43gFett: 8g

    *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

     

    Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

    Eine Antwort

    1. 4 stars
      Danke für die Tipps mit dem Umgang von Urdinkel-Mehl und die tolle Schritt für Schritt Anleitung. Bin zufrieden mit dem ersten Brot. Besser geht immer 🙂. Ich bleibe dran.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating




    Search
    Generic filters

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vetrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vetrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    NEWSLETTER

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten profitieren
    und zusätzlich von drei super Geschenken!