23/04/21

 

Tilsiter Käse Brötchen

Diese sensationell leckeren Käse Brötchen mit Schweizer Tilsiter passen ausgezeichnet zu einem Fernsehabend für die bevorstehende Fussball EM!!
Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Tilsiter Switzerland entstanden.
4.87 from 23 votes
Zubereitung 30 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Stockgare je nach Variante
Stückgare 60-90 Min.

Mengenberechnung

10 Stück
Backdauer 20-30 Min.
Backtemperatur 220 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Brötchenteig

  • 280 g Wasser
  • 430 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 8 g Salz
  • 3 g Frischhefe
  • 4 g Backmalz, aktiv (alternativ: Honig)

Zum Bestreuen

  • 150-200 g Tilsiter

Anleitungen
 

Brötchenteig

  • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und für 3-4 Min. auf kleiner Stufe mischen. Danach die Knetgeschwindigkeit erhöhen und alles etwa 10-15 Min. kneten, bis der Teig die Fensterprobe besteht.
  • Den Teig in ein leicht gefettetes Becken legen und mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken.
  • Variante I
    Den Teig 1 Std. beim Raumtemperatur gären lassen, dehnen und falten und danach für max. 24 Std. in den Kühlschrank stellen.
    Variante II (Backmalz weglassen!)
    Den Teig direkt für 24-48 Std. in den Kühlschrank stellen, und in der Zwischenzeit 2-3x dehnen und falten
    Variante III
    Den Teig für 6-8 Std. bei Raumtemperatur aufgehen lassen. In der Zwischenzeit den Teig 2-3x dehnen und falten.
  • Dehnen und falten:
    Hierzu den Teig an einer Seite leicht hochziehen und an den gegenüberliegenden Beckenrand legen. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst.
  • Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen, den Teig wieder zudecken und weiter ruhen lassen.

Formen

  • Den Teig 1 Std. vor Ablauf der Gärzeit aus dem Kühlschrank nehmen und akklimatisieren lassen.
  • Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in Stücke zu 70 g portionieren und zu gleichmässigen Kugeln vorrollen.
  • Anschliessend mit der ersten Kugel beginnen, dieses leicht länglich zu formen. Dabei mehr Druck auf die kurzen Seiten geben, sodass lange und spitze Enden entstehen.
  • Danach die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit einem scharfen Messer längs und mittig fast bis zum Backblech runter – und bis etwa 1.5 cm vom Spitz entfernt - einschneiden und leicht auseinander ziehen.
  • Den Tilsiter in Stücke zu 10-15 g schneiden und in die vorbereiteten Einschnitte der Teiglinge legen und etwas runter drücken.
  • Anschliessend die Teiglinge mit etwas Wasser bestreichen und nach Belieben etwas Tilsiter darüber reiben.
  • Die Teiglinge mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 60 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen. (Falls der Teig direkt aus dem Kühlschrank kam, ca. 90 Min. aufgehen lassen)
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einer feuerfesten Schüssel in der unteren Ofenhälfte auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Die Brötchen in die Mitte des vorgeheizten Ofens schieben, in die oberste Rille ein Backblech umgekehrt einschieben und in die feuerfeste Schüssel etwa 1-2 dl Wasser geben.
  • Danach die Brötchen für 15 Min. backen, dann das obere Backblech und die Schüssel mit dem Wasser entfernen und noch weitere 5-10 Min. knusprig ausbacken.

Video

Nährwerte

Einheit: 1Brötchen | Kalorien: 249kcal | Kohlenhydrate: 16g | Eiweiss: 10g | Fett: 4g

Deine Notizen

Weitere herzhafte Rezepte
Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Aktuelle Backkurse

Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

149.00 CHF/€  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

Rezeptentwicklung - Online-Kurs

59.90 CHF/€  inkl. MwSt.

Brötchen & Semmel - Online-Kurs

49.90 CHF/€  inkl. MwSt.

Zum Deutschen Shop

Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

 

17 Antworten

  1. Geniales Rezept, wie immer….
    Könnte man diese Brötchen fertig gefüllt nach der Stückgare eventuell auch einfrieren?
    Ich bereite immer alles gerne vor, damit ich mehr Zeit für meine Gäste habe. Da diese Käsebrötchen ja warm am besten schmecken, habe ich mir gedacht, diese vielleicht nach der Stückgare einzufrieren. Hat das schon jemand ausprobiert und kann mir die gemachten Erfahrungen mitteilen…? Das wäre super. Vielen herzlichen Dank.

    1. 5 Sterne
      Hallo Jacqueline, ich habe die Brötchen nach der Backzeit mit Dampf herausgekommen und eingefroren. Dann zuerst noch gefroren für 10 Min bei 190 Grad in den Ofen geschoben und zum Abschluss noch 5 Min bei 220 Grad, damit sie etwas bräunlich werden. War OK !

  2. 5 Sterne
    Danke Marcel
    Diese Brötchen wird es bei mir öfters geben.
    Sehr, sehr gut.
    Außen gross, innen weich.
    Am Anfang war ich etwas skeptisch, weil der Teig sehr weich war. Hab noch ein bisschen Mehl hinzu weil ich dachte sie schwimmen davon.
    Nach 24 Std. Kühlschrank waren sie dann doch etwas fester.
    Nach dem Backen dann ein super Ergebnis.
    Danke.

  3. 5 Sterne
    Hallo Marcel,

    super Rezept. Einfach und lecker. Ich habe sie mit Gouda gebacken, da wir hauptsächlich Gouda essen. Ich kann mir vorstellen, dass diese Brötchen auch ohne Käse als Frühstücksbrötchen super wären.

  4. 5 Sterne
    Super gut. Habe mit Cheddar gebacken, da ich keinen Tilsiter bekomme. Werde es dann noch mit Gorgenzola und Parmesan probieren. Die machen richtig suechtig. Danke fuer das feine Rezept

  5. 5 Sterne
    Suuuuuper geniales Rezept mit verschiedenen Varianten. Das wird so schnell wie möglich ausprobiert und ich bin 100 Prozent sicher, dass dieses Rezept der Renner wird. Rüüdig guet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lerne, wie ein Profi zu backen

7-Tage kostenlos testen

Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

hello sweety - der Zucker der Zukunft

Erfahre mehr darüber

Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

Zu meinen Rezepten