Powerriegel - Rezept Marcel Paa

 

Superfood Powerriegel

Du suchst eine gesunde Alternative zu den verschiedenen Snack-Produkten? Dann sind diese selbstgemachten Superfood Powerriegel genau das Richtige für Dich!
4 from 6 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.

Mengenberechnung

30 Stück
Backdauer ca. 25 Min.
Backtemperatur 190 Grad Ober/ Unterhitze mit Dampf

Zutaten
  

Keksmasse, Backrahmen von 36 x 23 cm

  • 180 g Aprikosen, getrocknet
  • 50 g Cranberries, getrocknet
  • 75 g Walnüsse
  • 50 g Chiasamen
  • 50 g Leinsamen
  • 50 g Pistazien
  • 75 g Quinoaflocken
  • 50 g Quinoapops
  • 40 g Haferflocken
  • 120 g Cornflakes ungesüsst
  • 120 g Ahornsirup

Fertigstellung

  • Kuvertüre, zartbitter

Anleitungen
 

  • Alle Nüsse und Samen auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen und etwa 15 Min. bei 170 Grad im Backofen leicht rösten. Danach die Kerne gut auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Aprikosen in einen Blender, Cutter, Food Processor oder Mixer geben und fein schneiden. Alternativ kannst du sie auch von Hand fein schneiden.
  • Anschliessend die gerösteten Nüsse und Kerne, die Quinoaflocken und die Haferflocken zu den Aprikosen geben und alles fein schneiden. Tipp: Nicht zu lange bearbeiten, es soll kein Püree entstehen.
  • Alles in eine Schüssel geben und die Quinoapops sowie die Cornflakes von Hand unterheben. Den Ahornsirup dazugeben und alles gut mischen.
  • Den Backrahmen auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen, die Masse abfüllen und gut andrücken. Schliesslich noch die Cranberries darüber verteilen. Tipp: Mit einem Glas lässt sich die Masse optimal in den Rahmen drücken. So, dass eine kompakte Fläche entsteht.

Backen

  • Den Backofen, mit einem leeren Blech in der unteren Hälfte des Ofens, auf 190 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen.
  • Die Powerriegel in den Ofen schieben. Zirka 5 dl Wasser auf das leere heisse Blech giessen und die Riegel 25 Min. bei 190 Grad Ober/Unterhitze backen.

Fertigstellung der Superfood Powerriegel

  • Die Powerriegel aus dem Ofen nehmen und den Backrahmen vorsichtig entfernen. Mit einem Teigschneider (Ruck-Zuck) die Powerriegel-Platte längs in der Mitte in zwei Bahnen und in der Breite zu Streifen von 4 cm Breite markieren.
  • Gut auskühlen lassen und erst danach, den Markierungen nach, die Riegel zuschneiden. Die Kuvertüre temperieren, die ausgekühlten Riegel in die Kuvertüre tunken und auf ein Backpapier zum Trocknen legen.

Video

Nutrition

Einheit: 1Stück | Kalorien: 126kcal | Kohlenhydrate: 18g | Eiweiss: 2g | Fett: 5g

Deine Notizen

Weitere Cookies-, Kekse-, Plätzchen-, Guetzli-Rezepte
Haltbarkeit

In gut verschliessbaren Dosen 10-15 Tage

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Für alle ausserhalb der Schweiz

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

2 Antworten

  1. 3 stars
    Hallo Marcel
    Geschmacklich sind die Riegel wirklich sehr gut. Aber ich hatte buchstäblich nur „Brösmeli“ nach dem Schneiden. Es ist alles total zerfallen, obwohl ich mit einem Glas und den Händen vor dem Backen alles gut zusammen gedrückt habe. Einem Kind kann man diese Riegel definitiv nicht in die Hand drücken.

  2. Lieber Marcel
    Ich backe Deine Rezepte mit Begeisterung nach – toll, machst Du das und auf sympathische Art!

    Eine Frage zu den Müsliriegel: Kann man statt Zucker oder Ahornsirup auch Hello sweety nehmen?

    Liebe Grüsse aus Steffisburg, Roland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

180kAbonnenten
91kAbonnenten
42.8kAbonnenten
8.8kAbonnenten
24.1kAbonnenten