Super Bürli - luftige knusprige Schweizer Bürli

Mein super luftiges und knuspriges Schweizer Bürli kann durchaus als Super Bürli bezeichnet werden, das ist sowas von aromatisch, das muss man einfach lieben!
4.39 from 68 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare 8-12 Std. Vorteig / 3 Std. Hauptteig
Stückgare keine

Mengenberechnung

1 Dreier-Bürli
Backdauer ca. 40-45 Min.
Backtemperatur 250-215 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Vorteig

  • 5 g Sauerteig, aktiv (alternativ: 1 g Frischhefe)
  • 100 g Wasser handwarm
  • 50 g Halbweissmehl (Weizenmehl Type 812)
  • 50 g Weizen Vollkornmehl

Autolyse-Vorteig

  • 210 g Halbweissmehl (Weizenmehl Type 812)
  • 120 g Wasser handwarm

Hauptteig (Bassinage)

  • Vorteig
  • Autolyse-Vorteig
  • 3 g Frischhefe
  • 7 g Salz
  • ca. 35 g Wasser handwarm

Anleitungen
 

Vorteig

  • Den Sauerteig zum Wasser in eine Schüssel geben und aufschlämmen. D.h. zusammen vermischen. Danach die Mehle dazugeben und alles gut vermischen.
  • Anschliessend den Vorteig zugedeckt für 8-12 Std. bei Raumtemperatur stehen lassen.

Autolyse-Vorteig

  • Wasser und Mehl in eine Schüssel geben und gut zu einem Teig vermischen. Danach den Autolyse-Teig zugedeckt für 8-12 Std. bei Raumtemperatur gären und aufgehen lassen.

Hauptteig (Bassinage)

  • Die beiden Vorteige mit der Hefe und dem Salz in die Küchenmaschine geben und beginnen zu kneten. Nach etwa 5 Min. nach und nach (schluckweise) das Wasser dazugeben, bis ein schöner Teig entsteht. Den Teig so lange kneten lassen, bis er sich vom Kübelrand löst, bzw. bis er die Fensterprobe besteht.
  • Danach den Teig in ein leicht gefettetes Becken legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 3 Std. bei Raumtemperatur aufgehen lassen
  • In der Zwischenzeit. den Teig 2-3x dehnen und falten:
    Hierzu ziehst Du den Teig an einer Seite leicht hoch und legst den Teig an den gegenüberliegenden Beckenrand. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst. Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen.
  • Dann den Teig wieder zudecken und weiter gären lassen.

Formen

  • Nach der Gärzeit den Backofen, falls vorhanden mit einem BROVN Brotbacktopf oder einem Gusseisentopf, andernfalls mit einem Brotbackstein oder einem leeren Blech und einer feuerfesten Schüssel (mit Lavasteinen) in der unteren Hälfte des Ofens, auf 250 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig vorsichtig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in drei gleich grosse Stücke teilen. Danach die Teiglinge 1-2x über die Arbeitsfläche schleifen, um eine glatte Oberfläche zu bekommen. Die Teiglinge schonend zu je einer Kugel formen – nicht zu straff, damit die Luft nicht entweicht.
  • Anschliessend die Teigling satt nebeneinander auf eine bemehlte Brotschaufel absetzen und die Teigoberfläche noch etwas mit Mehl stauben.

Backen

    BROVN Brotbacktopf

    • Glashaube des BROVN Brotbacktopfes entfernen und die Teiglinge direkt auf die heisse BROVN-Platte abschieben. Danach die Glashaube aufsetzen und das Brot im Topf für 20 Min. backen.
    • Anschliessend die Glashaube entfernen, die Ofentemperatur auf 215 Grad reduzieren und das Brot für weitere 20-25 Min. knusprig ausbacken.

    Gusseisentopf

    • Deckel des Gusseisentopfs entfernen und den Teigling vorsichtig in den vorgeheizten Gusseisentopf setzen. Danach den Deckel schliessen und den Topf zurück in den Ofen geben. Das Brot im Topf für 20 Min. backen.
    • Anschliessend den Deckel entfernen, die Ofentemperatur auf 215 Grad reduzieren und das Brot für weitere 20-25 Min. knusprig ausbacken.

    Brotbackstein oder Backblech

    • Die Teiglinge direkt auf den heissen Backstein oder auf das heisse Blech in den Ofen geben. Anschliessend in die feuerfeste Schüssel zirka 1-2 dl Wasser für den Dampf giessen und die Ofentür sofort schliessen.
    • Nach 20 Min. die Schüssel mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen, die Ofentemperatur auf 215 Grad reduzieren und das Brot für weitere 20-25 Min. knusprig ausbacken.
    • Direkt nach dem Backen das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

    Video

    Nutrition

    Einheit: 1Brot | Kalorien: 910kcal | Kohlenhydrate: 158g | Eiweiss: 57g | Fett: 6g

    Deine Notizen

    Weitere Rezepte zu Brötchen und Semmel
    Haltbarkeit

    In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

    Vorteig

    Durch den Einsatz eines Vorteiges bekommt der Hauptteig und damit das Brot ein viel intensiveres, besseres Aroma und vor allem eine bessere Frischhaltung.

    Fensterprobe

    Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

    Backbleche, Töpfe und Co.

    Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

    Ofen bedampfen

    Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

    Brotgrösse

    Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

    Als Faustregel gilt:

    Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
    40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
    600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

    Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

    Mehl austauschen

    Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    Für alle ausserhalb der Schweiz

    Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

    30 Antworten

    1. Bin sehr gespannt, wie es schmecken wird.
      Ich war auch skeptisch, ob ich die Teigsuppe überhaupt in Form bringen kann… War wohl auch bei mir etwas zu viel Wasser… 😁

    2. Super Rezept. Als ausgewandert Vorarlberger musste ich das gleich nachbacken.

      Und mit Kümmel, wie bei uns üblich.

      Das doppelte Rezept macht einen perfekten Kranz.

    3. Hallo an alle,

      Ich hoffe, es kann mir relativ zeitnah, jemand weiterhelfen. Bin echt in Not !!!
      Habe gestern Abend meinen Bürli Vorteig angestellt und wollte ihn jetzt weiter bearbeiten, da bemerke ich, dass ich vergessen habe den Autolyseteig mit an zu stellen.
      Möchte sie das erste mal backen und habe gleich die doppelte Menge Vorteig angesetzt.
      Wie kann ich jetzt weiter verfahren?

      Vielen Dank schon im Voraus für eure Hilfe
      Lg AnnaLisa

    4. 5 stars
      Ein tolles Rezept, und es hat auf Anhieb funktioniert. Zuerst war ich skeptisch, weil der Vorteig absolut nicht weich war, aber der Hauptteig war perfekt, so wie das Ergebnis.

      Perfekt!

    5. Hallo Marcel,
      Bei 6:17 Min. erklärst Du die Teigausbeute. Auf 100g Mehl kommen 830g Wasser. Das ist ein Versprecher, richtig?
      LG
      Ixe

    6. Lieber Marcel,
      ich habe nach doppeltem Super Bürli Rezept ein Riesenbrot im Gusseisentopf gebacken – hat fantastisch geklappt. Vielen lieben Dank für Deine tollen Anleitungen und Ideen, wir backen nur noch selber!
      Liebe Grüße ganz aus dem Norden,
      Alex

    7. Guten Tag
      Ich mache etwas falsch. Bei mir ist den Bürli Teig zu weich. Muss ich weniger Wasser beim Bassinage eingeben und aufhören sobald den Teig von Kübelrand löst?
      Merci für eure Tipp liebe Leute 🙂
      Sonnige Grüsse aus Bern
      Letizia

    8. Hallo Marcel
      Seit ich pensioniert bin mache ich meine Brote selber nach deinen Rezepten und es gelingt fast alles. Sehr gute Videos einfach erklärt.
      Frage, was soll ich machen wenn das Brot innen noch etwas feucht und klebrig ist? Zuwenig lang gebacken ? Aussen sind sie sehr gut, habe 230 grad eingestellt.
      Danke für das Feedback.
      Hugo Jungo

    9. 5 stars
      Super Rezept. Bekomme heimweh…wohne in Dänemark, wo Brot nocht so gut schmeckt. Da ich keinen Brovn Brotbacktopf, habe ich den Deckel meiner Gusseisentopf als Platte und den Topf als Haube gebraucht. Funktioniert prima! Habe leider vergessen Mehl über die Teiglinge zu streuen vor dem backen. Schmecken abet irrsinnig gut!

    10. Hi Marcel
      Habe den Vorteig und Autolyse nach ca.6 Std.im Kühlschrank getan da ich keine Zeit hatte (Nacht). Habe falsche Zeiten ausgerechnet.
      Kann ich heute Abend (das wäre dann insgesamt ca.28 Std.)weiter machen?
      Und muss ich ein wenig warten da es direkt vom Kühlschrank kommt?
      Danke im Voraus für deine Antwort

    11. Hallo Marcel,

      die Bürli sind der Wahnsinn. Ich habe Dinkel genommen und es schmeckt fantastisch.

      Auch deine neue Homepage ist der Knaller 🙂 Freu mich schon, wenn man in deinem Shop für Deutschland einkaufen kann!!

      Liebe Grüße und weiter so…
      Sandra

    12. Super lecker geworden mein Super Bürli.???? Vielen Dank für die immer wieder tollen Rezepte und die Begeisterung die du bei jedem Video ausstrahlst. ????????

      1. Das ist wirklich ein super Rezept mit ausgezeichneter Anleitung. Macht Spass, den weichen Teig zu bearbeiten. Und das Resultat ist einfach toll.

    13. Hallo Marcel,
      herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Blog. Ist super und eifach.
      Anbei schicke ich ein Bild von meinem Superbürli, das sehr lecker war. Danke

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Recipe Rating




    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    NEWSLETTER

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

    180kAbonnenten
    91kAbonnenten
    42.8kAbonnenten
    8.8kAbonnenten
    24.1kAbonnenten