12/04/23

 

Schneller Himbeerkuchen

Dieser schnelle Himbeerkuchen macht seinem Namen alle Ehre: er ist ratz-fatz-hergestellt und kann erst noch mit den Beeren oder Früchten Deiner Wahl belegt werden!
Dieses, und viele weitere Rezepte und wertvolle Informationen zu hello sweety findest Du auf: hello sweety.
4.37 from 47 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten

Mengenberechnung

1 Kuchen
Backdauer ca. 90 Min.
Backtemperatur 180 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Originalgrösse: 1 Kuchen 30x10x9 cm

  • 200 g Butter, weich weich
  • 1 Prise Salz
  • 170 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
  • 130 g Sahne
  • 4 Eier
  • 1 TL Gourmet Vanillepulver
  • 360 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 10 g Backpulver
  • 300 g Himbeeren

Anleitungen
 

Kuchenmasse

  • Alle Zutaten – ausser der Himbeeren - in der Küchenmaschine für ein 2-3 Min. cremig aufschlagen.
  • Danach die Masse gleichmässig in eine gefettete Kuchenform verteilen und glattstreichen.
  • Die Himbeeren auf die Kuchenmasse verteilen und leicht nach unten drücken.

Backen

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Kuchen ca. 90 Min. goldgelb backen.
  • Nach dem Backen den Kuchen – ja nach Form - sofort ausformen und auf einem Gitter gut auskühlen lassen.

Video

Nährwerte

Einheit: 1Kuchen | Kalorien: 3659kcal | Kohlenhydrate: 440g | Eiweiss: 62g | Fett: 210g

Deine Notizen

Weitere Kuchenrezepte
 
Haltbarkeit

3-4 Tage bei Raumtemperatur

Kuchengrösse

Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten-Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen.

 
Was ist „hello sweety“?

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite FAQ – Häufig gestellte Fragen findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Aktuelle Backkurse

Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

Konfekt - Online-Kurs

49.90 CHF  inkl. MwSt.

Zum SCHWEIZER Shop

hello sweety - der Zucker der Zukunft 250g

Zum Deutschen Shop

hello sweety - der Zucker der Zukunft 250 g

Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

 

23 Antworten

  1. Hallo,
    mega lecker und saftig dieser einfache Kuchen. Loganbeeren und helle Johannisbeeren gemischt, in den Teig noch gehackte Zartbitterschokolade. Hab ihn allerdings nach der normalen Rührteigzubereitung gebacken, nicht die schnelle Variante. Wird definitiv öfters gebacken .
    Liebe Grüße Lisa

  2. 5 Sterne
    Top Rezept…einfache und schnelle Zubereitung…lecker im Geschmack und dementsprechend schnell aufgegessen.
    Gruss
    Brösmeli

  3. 5 Sterne
    Sehr leckeres Rezept und super einfach zu machen! Wir werden das öfter backen.
    Mein Kuchen hatte eine etwas dicke Kruste, weil meine Backform zu klein war. Aber es war nicht knochentrocken wie ein normaler Kuchen, aber spröde und lecker (ein Streit darüber, wer den Hintern bekommen sollte).

  4. Hallo Marcel,
    Der Kuchen ist superlecker und schön saftig geworden. Ich habe die Form mit Butter gefettet und gemahlenen Mandeln ausgestreut. So bekommt auch der Rand eine leckere „Kruste“ 😊

  5. 5 Sterne
    Ich habe den Kuchen in einer eckigen Form (23×23 cm) gebacken. Er ist deshalb etwas flacher geworden. Die Hälfte habe ich eingefroren, der Rest wurde verputzt. Wir fanden ihn auch am nächsten Tag noch sehr lecker.

  6. 5 Sterne
    Ich habe den Kuchen gebacken. Er ist sehr saftig und lecker. Kann ich nur empfehlen. Danke für das tolle Rezept. LG. Karin

  7. 5 Sterne
    Gestern habe ich noch vor den Renovierungsvorbereitungen noch ratzfatz den Himbeerkuchen gebacken. Super schnell und seeehr lecker. Ich streue das nächste Mal noch ein paar blättrige Mandeln darauf, das stelle ich mir köstlich vor. Danke für das Rezept!

  8. 5 Sterne
    Lieber Marcel,ist nun schon der dritte Kuchen von diesem Rezept, und was soll ich sagen, einer der besten Kuchen.Alle lieben ihn,er ist schnell gemacht, die Zutaten hat man immer zuhause. Luftig locker und super im Aroma, auch am nächsten Tag noch wunderbar, hab ihn über Nacht im Kühlschrank gehabt, am nächsten Tag immer noch gleich frisch, einfach super und auch optisch, hab wieder Himbeer mit Heidelbeeren gemischt und alle drei jeweils 100 Minuten im Ofen gehabt.
    Herzlichen Dank.

  9. Sorry, zum ersten Mal bin ich mit einem Rezept von Dir so richtig unzufrieden. Der Kuchen ist mir persönlich zu trocken, mindestens am Folgetag, und zu wenig locker. Außer der Geschwindigkeit bei der Herstellung spricht eigentlich nichts für ihn. Und genau so sollte es eigentlich nicht sein, oder?
    Aber dennoch: ich finde Deinen Blog hervorragend und folge ihm regelmäßig mit großem Gewinn!

    1. 5 Sterne
      Ich habe den Kuchen gestern gebacken.
      weiche Butter und Zucker cremig rühren (ich habe noch Vanillezucker genommen)
      dann Salz dazu und jedes Ei ca. 1 1/2 Min. mit dem Rührgerät unterrühren
      Mehl und Backpulver mischen
      erst eine Hälfte davon so kurz wie möglich unter den Teig mischen, mit der Hälfte der Sahne
      dann die andere Hälfte vom Mehl/Sahne
      90 Min. haben bei mir (mit Stäbchenprobe) gereicht
      ich fand den Kuchen am nächsten locker, er war nicht sehr fest
      (man könnte noch etwas vom Eiweiß und Zucker vorher steif schlagen und unter den Teig heben, für einen lockeren Kuchen)
      ich fands lecker

  10. 👋👋👋 vielen Dank Marcel, Du hast Dich wie so oft selbst übertroffen, da kannman nicht oft genug Danke sagen.
    Ich habe die Zutaten bereits und denke dass eine herkömmliche Kastenform nicht geeignet ist, also irgendwann diese Toastbrotform. Backe ihn nun in der Silikon WUNDERFORM da diese seitliche Laschen hat um die Form zu öffnen.

    1. Hallo, Reinhilde ich habe am Wochenende den Kuchen auch in einer normalen Kastenform gebacken, da ich meine Toastbackform erst morgen abholen kann. Hat super funktioniert, und er ist auch fast von alleine aus der Form gegangen. Ich hoffe, es klappt bei dir auch.
      Liebe Grüße, Karin

  11. 5 Sterne
    Sehr feiner Kuchen,muss ihn unbedingt noch warm anschneiden.
    Hab noch einige Heidelbeeren zu den Himbeer gemischt und ihn sogar 100 Minuten bei 180 Grad im Ofen gehabt.

    1. Hallo Petra,
      suuuper sieht Dein Kuchen aus. Was ist das für eine Form? Backrahmen oder Toastbrotform?
      Schönen Dank und liebe Grüße vom Bodensee
      Reinhilde

      1. Hallo Reinhilde
        Danke, ja der Kuchen war hübsch und mega lecker, alles schon verputzt von der Familie.
        Ich nehme die Toastform von Marcel Paa, mache darin auch Toastbrot, Brioch und viele andere Brote,super Form,perfekt zum verstellen und auseinander nehmen. Die Form siehst du unter seinem Rezept und in seinem Shop.Hab mir 8 Stück damals gekauft, einfach perfekt.
        LG Petra

4.37 from 47 votes (35 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lerne, wie ein Profi zu backen

7-Tage kostenlos testen

Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

hello sweety - der Zucker der Zukunft

Erfahre mehr darüber

Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

Zu meinen Rezepten