Rustico Semmel - Rezept Marcel Paa

 

Rustico Semmel - gesund & knusprig

Diese kleinen Rustico Semmel sind ganz GROSS im Geschmack: ein super feuchtes, fluffiges und gesundes Innenleben und eine herrlich knusprige Kruste!
4.79 from 28 votes
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare Quellstück & Vorteig: 12 Std. / Hauptteig: 60 Min
Stückgare 30 Min.

Mengenberechnung

12 Semmel
Backdauer ca. 22-25 Min.
Backtemperatur 215 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Quellstück

  • 30 g Leinsamen
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 10 g Kürbiskerne
  • 400 g Wasser

Vorteig

  • 80 g Roggen-Vollkornmehl
  • 80 g Wasser
  • 10 g Weizen-Sauerteig (alternativ: 0,5 g Frischhefe)

Hauptteig

  • Quellstück mit dem Wasser
  • Vorteig
  • 370 g Ruchmehl (Weizenmehl Type 1050)
  • 100 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405)
  • 80 g Roggen-Vollkornmehl
  • 10 g Frischhefe
  • 15 g Salz

Anleitungen
 

Quellstück

  • Die Samen und die Kerne auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und bei 180 Grad zirka 10-15 Min. im Backofen rösten. Danach das Wasser in ein hohes Gefäss geben und die gerösteten Samen und Kerne dazugeben.
  • Das Quellstück mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und das Quellstück bei Raumtemperatur 12 Std. gären/quellen lassen.

Vorteig

  • Das Mehl in eine Schüssel geben, mit dem Wasser aufgiessen, den Sauerteig dazugeben und alles gut vermischen.
  • Anschliessend die Schüssel mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und den Vorteig bei Raumtemperatur 12 Std. gären und quellen lassen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und 2-3 Min. kneten. Danach den Teig zirka 10 Min. bei mittlerer Geschwindigkeit kneten. Mit der “Fensterprobe” (siehe unter “gut zu wissen”) den Teig prüfen. Wenn der Teig noch klebrig ist und reisst, weiter kneten, bis er die Fensterprobe besteht..
  • Anschliessend den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche schonend zu einer Kugel formen und zurück in die Küchenmaschine geben.
  • Den Teig einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und 60 Min. bei Raumtemperatur gären und aufgehen lassen.

Formen

  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu Stücken von je 100 g portionieren.
  • Die Teiglinge wie folgt zu Kugeln formen: Den Teigling vor sich hinlegen, von allen Seiten in die Mitte falten und leicht andrücken. Anschliessend den Teigling umdrehen (glatte Seite liegt nun oben), die Hand darauflegen und den Teigling mit leichtem Druck auf der Tischplatte zu einer Kugel drehen, bis die Kugel unten geschlossen ist. Danach die Kugel leicht länglich formen. Darauf achten, dass der Verschluss immer unten liegt. 
  • Tipp: Damit sich die Teigkugeln am unteren Ende gut verschliessen, sollte bei diesem Arbeitsschritt kein bis nur ganz wenig Mehl verwendet werden.
  • Die Teiglinge auf ein Backpapier legen und zugedeckt 30 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen, zusammen mit einem leeren Blech in der unteren Hälfte des Ofens, auf  215 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Nach 30 Min. die Folie von den Teiglingen entfernen und sie mit einem scharfen Messer (Pariserbrotklinge) länglich, leicht gebogen und in einem 45 Grad-Winkel einmal einschneiden.

Backen

  • Die Semmel mit dem Blech in den vorgeheizten Ofen schieben. Zirka 1-2 dl Wasser auf das leere heisse Blech giessen und die Ofentür sofort schliessen. Nach 12 Minuten das Blech mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen (ACHTUNG: sehr heisser Dampf) und die Semmeln weitere 10-15 Min. knusprig ausbacken.
  • Nach dem Backen die Semmeln auf einem Gitter gut auskühlen lassen.

Video

Nutrition

Einheit: 1Semmel | Kalorien: 168kcal | Kohlenhydrate: 25g | Eiweiss: 7g | Fett: 5g

Deine Notizen

Weitere Rezepte zu Brötchen und Semmel
Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Vorteig

Durch den Einsatz eines Vorteiges bekommt der Hauptteig und damit das Brot ein viel intensiveres, besseres Aroma und vor allem eine bessere Frischhaltung.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Für alle ausserhalb der Schweiz

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

26 Antworten

  1. Hallo Marcel habe die heute gemacht geschmacklich toll leider bei mir nicht so knusprig könntest du mal ein Rezept probieren für cuchaule Safranbrot? Liebe Grüße

    1. Hallo Charles
      Besten Dank für Deinen Input – wir nehmen deinen Anregung gerne in unserer Rezept-Wunschliste auf, können dir aber nichts versprechen,. da die Liste wirklich seeeeeehr lange ist 🙂
      Beste Grüsse, Vreny – Team Marcel Paa

  2. 5 stars
    Frisch aus dem Ofen,sehn ja himmlisch aus und duften sehr aromatisch 😋😍!Da ich kein Weizensauerteig hab wurde kurzerhand mein Roggensauerteig verwendet!
    Bin jetzt nur noch auf den Geschmack gespannt!Wird aber eines meiner Lieblingsrezpte neben den Apfel-Joghurt-Stangen und und und …….bei Marcel’s Rezepten ist dies gar nicht einfach weil einfach alles spitze ist!!!!Schade das ich nicht in der Schweiz wohne sonst würd ich sofort einen Kurs in der Backstube mitmachen!

  3. 5 stars
    So nun hatte ich auch mal Zeit um diese tollen Brötchen zu backen, nur das nächste mal nehme ich noch mal weniger Wasser, den das schwäbische Mehl ist schon etwas anders.
    Aber ein tolles Rezept

  4. Hallo Marcel und Team!

    Ich möchte diese Brötchen gerne ohne Samen machen. Der Teig ist sehr gut zu verarbeiten und schmeckt hervorragend!
    Meine Enkelin mag diese Körner nicht. Ich möchte das mal so mal so machen.
    Wieviel Wasser muss ich ohne Körner nehmen?

    Danke für die Antwort und für eure tolle Arbeit!

    Gerda

  5. Hallo Marcel und Team!

    Wieder einmal ein perfektes Rezept (wie immer bei Marcel :). Habe diese besonders guten Brötchen schon öfter gemacht.
    Schmecken ausgezeichnet!!
    Meine Enkeltochter mag leider keine Körnchen.
    Bitte, wieviel Wasser darf ich verwenden, wenn ich die Semmel ohne Körner machen will.

    Danke!

  6. Habe die Brötchen heute zum ersten Mal gebacken mit Dinkelmehl und Roggensauerteig,finde sie sehen gut aus.Jetzt nur noch abkühlen lassen und dann genießen.Bin gespannt wie sie innen aussehen und schmecken 🥴

    1. Hallo Grothe
      Die Fragen lässt sich mit so wenigen Angaben leider nur schwer beantworten: das kann verschiedene Ursachen haben. Zu Kurze Gare, falsche Ofentemperatur…
      nix für ungut und Gruss, Vreny – Team Marcel Paa

      1. Hallo Team Marcel, ich danke für euer Feedback.

        Bzgl. Garzeit habe ich mich sehr genau an die Zeitvorgaben gehalten.
        Ofen wird immer auf 220 Grad vorgeheizt.
        Sauerteig wird am Vortag aktiviert.

        Vll hilft ja das beiliegende Bild etwas.

        1. Hallo Grothe
          Roggen und/oder Vollkornbrote gehen nie so starke auf wie reine Weizenbrote – und wie gesagt, meist sind es mehrere Ursachen: das kann an der Gare, an der Raumtemperatur usw. liegen – wir empfehlen Dir mal in den Kurs „Brotfehler“ in der Back-Academy vorbei zu schauen 🙂
          Beste Grüsse, Vreny – Team Marcel Paa

  7. Klasse Rezept.
    Habe mich genau an die Anleitung gehalten, dennoch fehlte auch bei mir etwas mehr Power zum aufgehen.
    Ein kompaktes Brötchen mit herrlich kräftigem Aroma, innen fluffig außen knusprig. Fast perfekt

  8. 5 stars
    Trotz Missgeschick ein grandioses Rezept. – Habe Roggenmehl gekauft u erst z.H. im Kleingedruckten bemerkt, dass es Roggenvollkornmehl war. Hab es einfach gewagt u Dein Rezept mit dem Vollkornmehl gemacht. Das Ergebnis ist war, dass wir noch um Mitternacht das erste Baguette anschneiden mussten u nun ist es schon ganz verschwunden. Zum Glück hab ich noch zwei weitere.

    Es folgt dennoch bald ein neuer Backtag mit „normalem Roggenmehl“ u ich bin sicher, dass auch die gelingen Dank Deiner perfekten Anleitung.

  9. Hallo Marcel,
    Gibt’s eine Möglichkeit das Rezept auf übernacht Gare anzupassen?
    Die Hefe halbieren? Reicht das aus oder muss am Vorteig ebenso reduziert werden?
    Vielen Dank.
    J.D.

    1. Habe es ausprobiert. Habe hefe um 1/3 Reduziert und über Nacht Stockgare im Kühlschrank. Ging trotzdem schön auf.
      Grueß Christoph

  10. Hallo Marcel,
    bisher habe ich Saaten immer in der trockenen Pfanne angeröstet – hat die Backofenmethode hier einen nennenswerten Vorteil? Oder kann ich auch hier einfach die Pfannen-Methode anwenden? Ich würde ungern extra den Backofen dafür anheizen.
    Gruß aus Berlin!
    Caro

  11. Lieber Marcel,
    heute endlich die Rustico gebacken. Ein wirklich super Rezept. Geschmack und Optik toll. Verträgt auch kleine Veränderungen in puncto Körner.
    Habe mich für einen Anteil geröstete Hanfsamen mit Schale (zerstoßen) entschieden.
    Tolles Aroma.
    Danke.

  12. Hallo Marcel,
    mein erster Versuch war noch nicht so erfolgreich wie gewünscht. Schade! Ein phantastisches Rezept…
    Leider haben die Teiglinge beim backen kaum Power gehabt und sind nicht sehr aufgegangen. Dadurch sehr kompakte Krumme. Geschmacklich toll, aber es fehlt der letzte Kick… Ich habe keine Ahnung, was ich falsch gemacht habe…???? Hast Du einenTipp, woran es gelegen haben könnte? Teig zu warm wäre jetzt ein Tipp von mir selbst…????????‍♂️

  13. 5 stars
    Herzlichen Dank für dieses fantastische Rezept, auch mit Dinkelmehl ein Traum und so schnell komplett verputzt, dass ein Bild nicht mehr möglich war ???? Super lecker !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

180kAbonnenten
91kAbonnenten
42.8kAbonnenten
8.8kAbonnenten
24.1kAbonnenten