Search
Generic filters

 

Roggenmisch Krusten Brot

Mit diesem Roggenmisch Krustenbrot erstellen wir uns ein super-leckeres, extrem knuspriges, rustikales und aromatisches Roggenbrot.
4.77 from 34 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare Vorteig: 8-12 Std. / Hauptteig: 2-3 Std.
Stückgare 60-90 Min.

Mengenberechnung

1 Brot
Backdauer ca. 50-55 Min.
Backtemperatur 250-210 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Vorteig

  • 150 g Wasser ca. 35 Grad
  • 150 g Roggenmehl hell (Roggenmehl Type 815/610)
  • 45 g Weizen Grundsauer (alternativ:  Roggen Grundsauer oder 1 g Frischhefe)

Hauptteig

  • Vorteig
  • 260 g Wasser warm
  • 210 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 210 g Roggenmehl hell (Roggenmehl Type 815/610)
  • 12 g Salz

falls im Vorteig Frischhefe anstelle von Sauerteig zum Einsatz kam:

  • 5-10 g Frischhefe

Anleitungen
 

Vorteig

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen. Anschliessend den Vorteig zugedeckt bei Raumtemperatur für 8-12 Std. gären und aufgehen lassen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten – mit dem Wasser beginnend - in die Küchenmaschine geben und zirka 5 Min. bei tiefer Geschwindigkeit schonend kneten.
  • Anschliessend den Teig in ein leicht gefettetes Becken legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 2-3 Std. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.

Formen

  • Nach der Gärzeit, den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und von allen Seiten in die Mitte einschlagen, so dass eine glatte Unterseite entsteht. Den Teig 2-3 Mal über die Arbeitsfläche schleifen, um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Anschliessend den Teig von hinten leicht nach vorne ziehen und ihn so mit sanftem Druck länglich formen. .
  • Einen länglichen Gärkorb (falls vorhanden mit einem Gärkorbbezug) mit Roggenmehl stauben und den Teigling mit dem Verschluss nach unten hinein legen.
  • Variante I
    Teigling für 8-12 Std. in den Kühlschrank geben und erst dann backen.
    Variante II
    Teigling bei Raumtemperatur für 60-90 Min. gären lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen, falls vorhanden mit einem Gusseisentopf – andernfalls mit einem Brotbackstein oder leeren Blech und einer feuerfesten Schüssel in der unteren Hälfte des Ofens auf 250 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Backen

    BROVN Brotbacktopf

    • Den Teigling mit dem Verschluss nach oben auf eine leicht bemehlte Brotschaufel stürzen.
    • Glashaube des BROVN Brotbacktopfes entfernen und den Teiglinge direkt auf die heisse BROVN-Platte abschieben. Danach die Glashaube aufsetzen und das Brot im Topf für 40 Min. backen.
    • Anschliessend die Glashaube entfernen, die Ofentemperatur auf 210 Grad reduzieren und das Brot für weitere 10-15 Min. knusprig ausbacken.

    Gusseisentopf

    • Deckel des Gusseisentopfs entfernen und den Teigling vorsichtig in den vorgeheizten Brotbacktopf oder Gusseisentopf setzen. Danach den Deckel schliessen und den Topf zurück in den Ofen geben. Das Brot im Topf für 40 Min. backen.
    • Anschliessend den Deckel entfernen, die Ofentemperatur auf 210 Grad reduzieren und das Brot für weitere 10-15 Min. knusprig ausbacken.

    Mit Brotbackstein oder Backblech

    • Den Teigling mit dem Verschluss nach oben auf eine leicht bemehlte Brotschaufel geben und von da direkt auf den heissen Backstein oder das heisse Blech in den Ofen schieben. Anschliessen in die feuerfeste Schüssel zirka 5 dl Wasser für den Dampf giessen und die Ofentür sofort schliessen.
    • Nach 40 Min. die Schüssel mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen, die Ofentemperatur auf 210 Grad reduzieren und das Brot für weitere 10-15 Min. knusprig ausbacken.
    • Nach dem Backen das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

    Video

    Nutrition*

    Kalorien: 1289kcalKohlenhydrate: 278gEiweiss: 29gFett: 4g

    *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

    Deine Notizen

    Haltbarkeit

    In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

    Vorteig

    Durch den Einsatz eines Vorteiges bekommt der Hauptteig und damit das Brot ein viel intensiveres, besseres Aroma und vor allem eine bessere Frischhaltung.

    Backbleche, Töpfe und Co.

    Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

    Ofen bedampfen

    Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

    Brotgrösse

    Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

    Als Faustregel gilt:

    Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
    40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
    600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

    Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

    Mehl austauschen

    Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Search
    Generic filters

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

    23 Antworten

    1. 5 stars
      Das Rezept funktionierte perfekt. Ich habe lediglich ein rundes Brot daraus geformt, da ich nicht so einen kleinen ovalen Gärkorb hatte. Habe es im Brovn gebacken, und die Temperatur nach 10 Minuten runter auf 230 Grad und dann nach 40 Minuten die restliche Zeit das Brot mit 200 Grad ausgebacken. Das Brot wird schon recht dunkel, aber das Ergebnis ist wunderschön. Habe es grade aus dem Ofen gezogen und muss leider noch warten bis es abgekühlt ist, aber es duftet schon wunderbar. Danke für das Rezept

    2. Hallo kurze Frage.
      Kann man die Madre wirklich 1:1 mit einen Roggensauerteig Austausch ?Da die Wasser Menge ja höher ist als bei der Madre. Oder muss ich dann weniger Wasser nehmen beim Vorteig wenn ja wie viel ?
      Ganz liebe Grüße.

    3. 5 stars
      Ein sehr leckeres Brot was genau unseren Geschmack trifft. Hätte nie gedacht das es ohne Hefe so gut funktioniert.
      Vielen Dank für die tollen Rezepte.

      1. Hallo Marcell ! Backe schon länger nach Deimem Rezept Roggenmisch Krusten Brot mit bestem Erfolg.
        Habe gestern wieder gebacken,da war der Teig zu weich,ich mußte ihn mit dem Löffel aus dem Gärkörbchen schöpfen.
        Das war eine Katastophe,ich backe im Gußeisentopf.Kannst Du mir sagen,was die Ursache gewesen sein könnte.
        Für einen Typ wäre ich Dir sehr dankbar. Liebe Grüße Peter

        1. Hallo Peter, dies muss an der Mehlqualität liegen… Jedes Mehl, jede Mehlqualität bindet anders Wasser. Darum empfehlen wir bei allen Rezepten, etwa 10% der Flüssigkeitsmenge zurückzubehalten und nur nach und nach bei Bedarf dazuzugeben.
          Sara – Team Marcel Paa

    4. 5 stars
      Hat super geklappt! Hatte kein helles Roggenmehl, deswegen Vollkorn-Roggen, Dinkel Halbweiss und Weissmehl verwendet. Tolles Brot und recht schnell, wenn man den Vorteig am Vorabend macht.

    5. Das Brot ist der Hammer.Es schmeckt so rustikal und fein.Ich habe es rund in einem Tontopf gebacken.Das Ergebniss sieht man ja.Danke für das so tolle Rezept.Das wird es öfter geben bei uns.Liebe Grüße Silvia Rentsch 😀

      1. 5 stars
        sieht gut aus. ich hab mein backblech umgedreht benutzt und das brot darauf eingeschossen. hab sonst dinkel- oder roggen sauerteigbrot. aber mit weizen ist auch klasse. sauerteig ist standardmäßig in meiner schüssel im kühlschrank, wird immer wieder vermehrt

    6. Hallo Marcel,
      soeben angeschnitten schmeckt richtig lecker, etwas dunkel geworden trotz 230Grad 20 Minuten, 200Grad 25Minuten. Wird es definitiv öfters geben.
      Vielen Dank für die tollen Rezepte und vor allem die Videos.
      Viele Grüße
      Lisa

    7. Das hat gut geklappt, der Geschmack ist einwandfrei, super Kruste, lockere Krume,das wird eins unserer Hausbrote., ich habe Roggenmehl 997 und 1150 verwendet. Gerne mehr so einfache Rezepte, ich backe noch nicht lange

    8. 5 stars
      Kurz und knapp…. Wow!
      Zuerst dachte ich, das wird nix. Der Teig ist schon sehr weich und klebrig. Aber man muss dem Drang widerstehen zusätzlich Mehl dazu zu machen und heraus kommt echt DAS PERFEKTE BROT ????
      Danke für das wunderbare Rezept!

    9. Danke für das tolle Rezept. Ich habe es mal mit nur Weizen probiert, hat super geklappt und geschmeckt, sehr schön saftig und schöne Poren.

      Bild:
      Links Weizen (schon halb gegessen)
      Rechts Roggen-Weizen-Dinkel

      LG Hobbybäcker

    10. 5 stars
      Super lecker! Einfach doppelte Menge Teig machen und zwei Brote parallel auf dem Backstein backen. Dazu gerade eine frische Bärlauchbutter aus hauseigenem Bärlauch. Herrlich. Frohe Ostern!

    11. Hallo Team Marcel Paa,

      Seid Ihr euch sicher mit 250 Grad und 40min bei Verwendung eines Backstein/stahl ?
      Ich vermute das Brot wird dann von oben und unten „schwarz“ sein.
      Evtl. die Hitze bereits nach 10min auf 190-200 Grad reduzieren?

      Gruß
      Sascha

      1. Hallo Sascha,

        da hast recht. Ich habe mit Pizzastein gebacken, Temperaturen wie im Rezept beschrieben und die Kruste war braun bis schwarz. Im Römertopf war es dann perfekt, schön saftig und eine super Kruste.

        LG Hobbybäcker

        1. 5 stars
          Hallo Hobbybäcker, ich möchte das Brot auch im Römertopf backen.
          Meine Frage:
          Muss der Deckel gewässert werden? Man gibt den Broteigt in den kalten Römertopf und den kalten Backofen Wie lange und mit welcher Temperatur wird dann gebacken?

    12. Hallo Marcel,

      Was genau ist ein aktives Grundsauer Anstellgut? Klnntest du das bitte erklären? Ist das Sauerteig, der gefüttert wird und 12 Stunden bei Raumtemperatur gerastet hat?

      Danke für deine super tollen Rezepte und Erklärungen!

      Liebe Grüße
      Lisi

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Recipe Rating




    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    NEWSLETTER

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

    170kAbonnenten
    84kAbonnenten
    39.4kAbonnenten
    7.4kAbonnenten
    20.6kAbonnenten