Search
Generic filters

 

UrDinkel Nidelchueche nach Murtner Art

Der Murtener "Nidelkuchen" - vom Gâteau du Vully abgeleitet - ist ein Süssteigkuchen mit feiner cremiger Sahneschicht und weit über die Grenzen von Murten hinaus bekannt und beliebt.
„UrDinkel“ ist ein Schweizer Label, das einem strengen Pflichtenheft unterliegt. Hier bekommst Du alle Informationen, rund um das Produkt UrDinkel.
4.63 from 16 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Stockgare 30 Min.
Stückgare 40 Min.

Mengenberechnung

1 Kuchen
Backdauer ca. 50-60 Min.
Backtemperatur 200 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Originalgrösse: 28 cm Durchmesser

    Hefe-Süssteig

      Brühstück

      • 25 g UrDinkelmehl hell (Dinkelmehl Type 630)
      • 40 g Wasser

      Hauptteig

      • Brühstück
      • 110 g Vollmilch
      • 200 g UrDinkelmehl hell (Dinkelmehl Type 630)
      • 5 g Salz
      • 30 g Butter
      • 20 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
      • 3 g Trockenhefe (alternativ: 9 g Frischhefe)

      Guss

      • 250 g Doppelrahm
      • 2 Eigelbe
      • 10 g UrDinkelmehl hell (Dinkelmehl Type 630)
      • 100 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)

      Glasur

      • 15 g Wasser
      • 50 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
      • 50 g Doppelrahm
      Makes: 28cm round3cm height

      Anleitungen
       

      Brühstück

      • Das Wasser aufkochen und mit dem Mehl gut mischen/verkneten. Danach das Brühstück zugedeckt im Kühlschrank auskühlen lassen.

      Hauptteig

      • Alle Zutaten mit der Milch beginnend in eine Schüssel geben und leicht verkneten.
      • Dann den Teig auf einer Arbeitsfläche etwa 5 Min. zu einem glatten Teig verkneten.
      • Danach den Teig zu einer Kugel formen, mit einer Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für ca. 30 Min. Raumtemperatur ruhen lassen.

      Formen

      • Nach 30 Min. den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und möglichst rund auf etwa 1 cm Dicke ausrollen.
      • Danach ein Kuchenblech leicht einfetten und mit dem ausgerollten Teig auslegen. Dabei den Teigrand nur leicht hoch drücken; er muss nicht bis nach oben zum Blechrand kommen.
      • Anschliessend den Teigboden gut stupfen, d.h. Löcher einstechen, um ein Blasenwerfen während des Backens zu vermeiden.
      • Die ausgelegte Kuchenform mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und bei Raumtemperatur 40 Min. aufgehen lassen.
      • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober/-Unterhitze vorheizen.

      Guss

      • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen. Bei Bedarf etwas Vanillezucker dazugeben und weiter rühren, bis eine homogene Masse entsteht.
      • Danach den Guss bis zur Weiterverwendung zur Seite stellen.

      Glasur

      • Das Wasser mit dem Zucker in einen Kochtopf geben und auf dem Herd aufkochen, bis der Zucker karamellisiert.
      • Erst dann den Doppelrahm dazugeben und nur noch kurz darunter ziehen.
      • Danach die Glasur bis zur Weiterverwendung auskühlen lassen.

      Backen

      • Nach der Gärzeit etwa einen Drittel vom Guss mit einer Schopfkelle auf den Teigboden geben und glattstreichen.
      • Danach den Kuchen für 10 Min. in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben.
      • Nach 10 Min. den Kuchen aus dem Ofen nehmen, nochmals einen Drittel vom Guss darauf geben und nochmals 10 Min. backen.
      • Nach den zweiten 10 Min. den Kuchen wieder aus dem Ofen nehmen und den restlichen Gusses darauf verteilen. Dann den Kuchen nochmals etwa 5-10 Min. backen.
      • Nach den letzten 5-10 Min. den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vorsichtig mit dem vorbereiteten Karamell dünn bepinseln. Dabei die untere Schicht möglichst nicht verletzen.
      • Tipp: Sollte der Karamell zu fest zum Streichen sein, einfach auf dem Kochherd nochmals kurz erwärmen.
      • Danach den Kuchen gut auskühlen lassen.

      Video

      Nutrition*

      Kalorien: 2964kcalKohlenhydrate: 1236gEiweiss: 119gFett: 146g

      *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

      Deine Notizen

      Kuchengrösse

      Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen

      Häufig gestellte Fragen

      Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

      Search
      Generic filters

      Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

      Hello sweety - der Zucker der Zukunft

      Marcel Paa - einfach lernen

      DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

      Marcel Paa - einfach shoppen

      Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

      Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

      kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

      Für alle Schweizer und Liechtensteiner

      Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

      6 Antworten

      1. Mhhhmm… sieht das gut aus. Wenn ich statt Dinkel Weizenmehl 550er nehmen würde, müsste ich an der Flüssigkeitsmenge schrauben? Oder kann einfach alles 1:1 ersetzt werden?

      2. Hallo Marcel, dieses Rezept würde ich gerne mal ausprobieren, habe aber dazu eine Frage: was ist denn ein Brühstück?
        Freue mich schon wenn Du mich da aufklären könntest! So nun sende ich aus dem Fünfseenland die besten Grüße und bleib gesund, Brigitte Vitzthum

      3. 5 stars
        Hallo Marcel, da ich das Original nicht kenne,auch weit davon entfernt bin….habe ich doch Glück so ein feines Rezept von dir zu haben.Kuchen ist megabonbastiko.Die Murtener Art ist sehr gut gelungen . Ich werde ihn wieder backen. Danke fürs Rezept
        LG.Brigitta

      4. Hallo Marcel, Du inspirierst mich zum Kuchen backen mit Deinen super leckeren Kuchen. Backe normalerweise immer nur Brot und Brötchen, aber dieser Kuchen weckt in mir die Neugierde, ob ich so einen Kuchen hinbekomme. Danke, für das tolle Rezept! LG Bruni

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Recipe Rating




      Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

      Hello sweety - der Zucker der Zukunft

      Marcel Paa - einfach lernen

      DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

      Marcel Paa - einfach shoppen

      Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

      Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

      kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

      NEWSLETTER

      Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

      170kAbonnenten
      84kAbonnenten
      39.4kAbonnenten
      7.4kAbonnenten
      20.6kAbonnenten