Search
Generic filters
Muttertagsherz

 

Muttertagsherz

Mit diesem Muttertagsherz aus süssem Hefeteig versüsst Du nicht nur Deiner Mutter den Brunch mit Familie und Freunden.
4.77 von 13 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare 60 Min.
Stückgare 10-16 Std.
Backdauer ca. 25-30 Min.
Backtemperatur 210-190 Grad Ober/Unterhitze

Zutaten
  

Rezeptmenge: für 1 Herz mit 16 cm Durchmesser

    Hauptteig

    • 190 g Vollmilch Raumtemperatur
    • 1 Eigelb
    • 70 g Butter Raumtemperatur
    • 10 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 8 g Salz
    • 10 g Frischhefe
    • 360 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405/550)

    zum Bestreichen

    • 1 Ei verquirlt

    zum Bestreuen

    • Mandeln, gehobelt

    Anleitungen
     

    Hauptteig

    • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe beginnen zu kneten.
    • Nach 2-3 Min., die Knetgeschwindigkeit erhöhen und den Teig etwa 15 Min. kneten, bis er die Fensterprobe besteht.
    • Danach den Teig in Teigbecken geben, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 60 Min. bei Raumtemperatur gären lassen.

    Rosen formen

    • Nach der Gärzeit den Teig aus dem Becken auf eine Arbeitsfläche stürzen und etwa einen Drittel des Teiges abstechen.
    • Dieses Teigstück auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 2 mm Dicke ausrollen. Dabei den Teig immer wieder etwas durchlockern, damit er nicht an der Arbeitsfläche klebt.
    • Anschliessend 10 Rondellen (Kreise) mit etwa 7 cm Durchmesser aus dem ausgerollten Teig ausstechen.
    • Je fünf Kreise fächerartig aufeinander legen, dabei die Teiglinge ungefähr 1 cm auf den nächsten Kreis legen und leicht andrücken.
    • Danach diese «Kreisbahn» von der schmalen Seite her satt aufrollen.
    • Diese Rolle in der Mitte mit einem Messer durchschneiden, die beiden Hälften aufstellen und die entstandenen Rosen etwas in Form bringen. Es werden drei Rosen benötigt. Danach die Rosen bis zur Weiterverwendung zur Seite stellen.

    Herz formen

    • Anschliessen den überschüssigen Teig von den Rondellen zurück zum restlichen Teig geben und daraus drei gleich grosse Stücke portionieren.
    • Die Teiglinge schonend zu Kugeln formen und dann in mehreren Intervallen die Kugeln zu gleichmässigen Strängen mit etwa 1,5 cm Durchmesser rollen.
    • Anschliessend die Stränge leicht bemehlen und daraus einen Drei-Strang-Zopf flechten:

    Zopf flechten

    • Zu Beginn des Flechtens werden zwei Stränge rechts und ein Strang links auf die Arbeitsfläche gelegt.
    • Den Aussenstrang rechts innen an den linken Strang legen, so dass er zum linken Innenstrang wird.
    • Der linke Aussenstrang dann an die rechte Innenseite legen.
    • Nun abwechslungsweise mit dem rechten oder mit dem linken Strang den Zopf zu Ende flechten.
    • Danach den geflochtenen Zopf in eine Einweg-Herz-Backform legen. Dabei darauf achten, dass der Verschluss in der oberen Mitte des Herzes ist (nicht im Spitz unten).
    • Die Enden des Zopfes in die Mitte der Form ziehen, gut zusammen andrücken und leicht flachdrücken, als Unteralge für die Rosen.
    • Anschliessend die vorbereiteten Teigrosen in die Mitte des Zopf-Herzes legen.
    • Zum Schluss das Ei in eine Schüssel aufschlagen, mit einem Schwingbesen etwas verquirlen und das ganze Teigherz gleichmässig damit bestreichen.
    • Danach das Teigherz für 10-16 Std. in den Kühlschrank stellen.

    Backen

    • Den Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
    • Nach der Gärzeit, das Teigherz nochmals mit verquirltem Ei bestreichen und mit gehobelten Mandeln bestreuen.
    • Das Teigherz auf ein Backblech legen und dann in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben.
    • Anschliessend das Herz für etwa 2-3 Min. anbacken und erst dann den Backofen bedampfen und das Herz weitere 15-20 Min. backen.
    • Nach 15-20 Min., die Ofentür öffnen (Dampf ablassen), ein Backblech umgekehrt in die oberste Ofenrille schieben, die Ofentemperatur auf 180 Grad reduzieren und das Herz weitere 10-15 goldbraun ausbacken.
    • Nach dem Backen das Herz auf einem Gitter auskühlen lassen.

    Video

    Nutrition*

    Kalorien: 2043kcalKohlenhydrate: 271gEiweiss: 91gFett: 127g

    *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

    Haltbarkeit

    In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

    Frischhefe

    Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

    Fensterprobe

    Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

    Brotgrösse

    Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

    Als Faustregel gilt:

    Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
    40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
    600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

    Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

    Mehl austauschen

    Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

    10 Antworten

    1. 5 stars
      Hallo Marcel

      Das Muttertagsherz wurde Rund.
      Meinen Gästen hat er nicht nur optisch gut gefallen, Sie meinten auch das sei so fein wie vom Bäcker.
      Wunderbar hat der Zopf geschmeckt!!! Vielen Dank für das Video, das eins zu eins alles erklärt hat, mit Garantie Effekt.

      Herzlichen Dank!

    2. Sofern ohne Herzform gearbeitet wird, sieht das Muttertagsherz auch sehr „smiley“-haft aus.
      Eine wunderbare Idee mit den Rosen, wird nun öfter eingesetzt werden…
      Vielen Dank Marcel

    3. 5 stars
      Eine tolle Sache dieses Muttertagsherz, ist so lecker und mit Hello Sweety nicht so süss.
      Ich habe es heute früh frisch gebacken, die Übernachtgare ist einfach eine tolle Sache.
      Lieben Dank.:))))

    4. 5 stars
      Hallo Marcel

      Vielen Dank für das Video. Ich habe mein Standard-Rezept verwendet aber es nach deinem Video geformt.

      Sieht super aus.
      Danke und Grüße
      Stefan

    5. 5 stars
      Hallo Marcel,ich habe geübt damit es am Sonntag auch klappt.Natürluch hatte ich keine Form aber die Oma eine an der Wand zur Deko. Alles hat sehr gut geklappt und ich denke es ist ein gelungenes Ergebnis.
      Danke für das tolle einfache Rezept
      Auch einfach schnell zum verschenken
      LG Brigitta

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating




    Search
    Generic filters

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    NEWSLETTER

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten profitieren
    und zusätzlich von drei super Geschenken!