01/06/17

 

Süsser Hefeteig Grundrezept

Süsser Hefeteig herstellen: Hier findest Du ein einfaches, kinderleichtes und ausführliches Rezept mit Schritt-für-Schritt-Anleitung.
4.77 from 21 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Stockgare 20-30 Min. bei Raumtemperatur

Mengenberechnung

1 Grundrezept

Zutaten
  

Hefeteig

  • 265 g Vollmilch kalt
  • 50 g Zucker
  • 35 g Frischhefe
  • 1 Ei
  • 1 Vanilleschote (alternativ: Vanille-Extrakt)
  • 500 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 75 g Butter kalt
  • 10 g Salz

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten, bis auf die Butter und das Salz, in die Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken auf tiefer Stufe kneten.
  • Nach 3-4 Minuten das Salz und die Butter beigeben. Den Teig auf mittlerer Geschwindigkeit ca. 10-20 Min. (je nach Küchenmaschine) gut auskneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen, zu einer Kugel formen und wieder zurück in die Schüssel geben. Den Teig mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 20-30 Min. bei Raumtemperatur gehen lassen.

Video

Nährwerte

Einheit: 1Grundrezept | Kalorien: 1705kcal | Kohlenhydrate: 135g | Eiweiss: 109g | Fett: 82g

Deine Notizen

Frischhefe

Alternativ zur Frischhefe kann auch Trockenhefe oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen könntest, dann ist der Teig genügend geknetet und perfekt.

Vanillezucker -Stop Foodwaste

Im Sinne von STOP FOODWASTE kannst Du mit der ausgekratzten Vanilleschote selber Vanillezucker herstellen 🙂 >>> hier findest Du den entsprechenden Beitrag „Vanillezucker selber machen

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

 

10 Antworten

    1. Ich hab den Teig jetzt zum dritten mal gemacht. Mit Frischhefe und Trockenhefe, aber er bewegt sich kein Stück. Bleibt kompakt 😥

  1. Hallo, ich dachte immer das bei Hefeteig nur das Eigelb verwendet wird, da das Eiweiß den Teig austrocknet. Oder hab ich da was falsch verstanden? Lg Bettina

  2. 5 Sterne
    Der Hefeteig gelingt immer. Nun frage ich mich grad: ob ich diesen Teig auch (so wie er ist – zubereitet wird) über Nacht im Kühlschrank gehen lassen kann? Auf anderen Plattformen wird davon gesprochen, weniger Hefe zu nehmen????. Es würde mir früh Zeit sparen. Gruß Evelyn

    1. Grundsätzlich kannst du fast alle Teige über eine lange Triebführung machen, sprich über den Kühlschrank zb.
      Du musst einfach darauf achten das die Hefe reduziert wird und wenn du über den Kühlschrank gehst kannst du auch die Flüssigkeit kalt dazugeben, ausser es ist ein Teig mit Brühstück dann musst du beim Brühstück Kochendes Wasser beigeben.
      Teig über den Kühler ist eigentlich immer besser da hast du einen Natürlichen Trieb, sowie immer einen Besseren Geschmack vom Fertigen Gebäck und eine längere Natürliche Frischehaltung ohne Chemische Backhilfsmittel.
      Hoffe das dir die Antwort so genügt.

      Gutes Gelingen und Gruss
      Claudio

      1. Hallo Claudio,

        wieviel Frischhefe würdest du dann für dieses Rezept hier verwenden, wenn du den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lässt?

        Im Voraus schon vielen Dank für die Antwort.

        VG Dani

          1. Also nur so rechnerisch sind 10% von 1000g, 100g. Ich nehme 4g Hefe bei normalen Hefeteigen und 10g bei (schweren)Hefeteigen mit Fetten und Eiern bei 16 Stunden im Kühler und 2.5g bzw 7g bei 24 Stunden im Kühler

    2. Liebe Evelyn,
      Seit einiger Zeit stelle ich den Hefeteig immer kühl, decke ihn aber mit Frischhaltefolie ab, damit er keine feste Haut bekommt. So kann der Teig in Ruhe gehen, und wenn ich Zeit habe, kann ich ihn am nächsten Tag weiter verarbeiten. Genial!
      Aja

4.77 from 21 votes (20 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lerne, wie ein Profi zu backen

7-Tage kostenlos testen

Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

hello sweety - der Zucker der Zukunft

Erfahre mehr darüber

Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

Zu meinen Rezepten