Search
Generic filters
Gedeckter Apfelkuchen - Rezept Marcel Paa

 

Gedeckter Apfelkuchen

Ein Rezept zu einem gedeckten Apfelkuchen darf in keiner Rezeptesammlung fehlen: eine sensationell fruchtige und saftige Füllung mit einem Hauch von Zimt.
Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Dr. Oetker Schweiz entstanden. 
5 von 2 Bewertungen
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Backdauer ca. 30-35 Min.
Backtemperatur 180 Grad Ober-Unterhitze

Zutaten
  

Rezeptmenge: für 1 Tortenring mit 24 cm Durchmesser, 3 cm hoch

    Mürbeteig

    • 225 g Butter kalt
    • 90 g Zucker
    • 45 g Mandeln, gemahlen & geschält
    • 350 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405)
    • 1 Ei
    • ½ Zitrone, Abrieb
    • 1 Dr. Oetker Vanilleschote (alternativ: 2 TL Dr. Oetker Vanille-Extrakt)

    Belag

    • 800 g Äpfel, geschält & geraffelt säuerlich
    • 20 g Mandeln, gemahlen & geschält
    • 50 g Zucker
    • 1 g Zimt
    • 1 Btl Dr. Oetker Vanillezucker
    • 1 Zitrone, Saft

    weitere Zutaten

    • 1 Ei verquirlt

    Anleitungen
     

    Mürbeteig

    • Die kalte Butter in Würfel schneiden und mit allen übrigen Zutaten in die Küchenmaschine geben. Danach alles für 2-3 Min. zu einem Teig kneten.
    • Anschliessend den Teig aus der Küchenmaschine nehmen, in eine Frischhaltefolie einschlagen und ins Tiefkühlfach legen. In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten.

    Belag

    • Die Äpfel schälen und mit einer Raffel in feine Scheiben schneiden.
    • Die Äpfel in eine grosse Schüssel geben. Mandeln, Zucker, Zimt, Vanillezucker und den Saft einer Zitrone dazugeben und alles mit den Händen gut durchmischen.

    Fertigstellung Gedeckter Apfelkuchen

    • Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
    • Ein Backblech mit Backpapier belegen und einen 24er Tortenring mit 3 cm Höhe darauf stellen.
    • Danach den vorbereiteten Mürbeteig aus dem Tiefkühler nehmen und nochmals von Hand geschmeidig durchkneten. Etwa 3/4 des Teiges auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche gleichmässig auf 2-3 mm Dicke ausrollen. Dabei den Teig immer wieder etwas lockern, damit er nicht an der Arbeitsfläche klebt.
    • Danach den Teig mit Hilfe des Rollholzes in den Tortenring legen und die Form damit auskleiden. Den überschüssigen Teig am Formenrand mit einem Messerrücken abstreifen. Anschliessend die vorbereitete Apfelfüllung gleichmässig auf dem Teig verteilen.
    • Den restlichen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche gleichmässig auf 2-3 mm Dicke ausrollen. Dann auch hier wieder den Teig mit Hilfe des Rollholzes auf den Tortenring legen. Den überschüssigen Teig am Formenrand mit einem Messerrücken abstreifen.
    • Anschliessend eine Gabel in etwas Wasser tunken und den Teigrand ringsum damit etwas eindrücken. Dadurch wird der Kuchenrand mit dem Deckel schön verbunden. Dabei die Gabel immer wieder in Wasser tunken, damit der Teig nicht daran kleben bleibt.
    • Den restlichen Teig zu einem gleichmässigen Strang mit etwa 1 cm Dicke ausrollen und den Kuchenrand damit belegen. Den Teigstang etwas andrücken.
    • Danach ein Ei in ein Schüssel aufschlagen, etwas Wasser dazugeben und mit einer Gabel oder einem Schneebesen etwas verquirlen. Anschliessend den Kuchen mit dem aufgeschlagenen Ei bestreichen.
    • Danach in den Kuchenrand mit einer Gabel ein Muster eindrücken. Dabei die Gabel immer wieder in Wasser tunken, damit der Teig nicht daran kleben bleibt. Dann mit der Gabel Streifen auf die Kuchenoberfläche ziehen.
    • Anschliessend mit einem scharfen Messer sternförmig ein paar 5 cm lange Schnitte in die Kuchenoberfläche schneiden. Dadurch kann der Dampf entweichen und der Kuchen wirft keine Blasen.

    Backen

    • Den Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-Unterhitze für 30-35 Min. goldgelb backen.
    • Nach dem Backen den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und erst dann ausformen.

    Video

    Gut zu wissen

    Kuchengrösse

    Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen

    Stop Foodwaste

    Im Sinne von STOP FOODWASTE kannst Du mit der ausgekratzten Vanilleschote selber Vanillezucker herstellen 🙂 >>> hier findest Du den entsprechenden Beitrag "Vanillezucker selber machen"

    Belag

    Natürlich kannst Du diesen Kuchen auch mit anderen Früchten, je nach Saison und Vorlieben, belegen 🙂

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite "FAQ - Häufig gestellte Fragen" findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ - Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Nutrition*

    Kalorien: 5333kcalKohlenhydrate: 566gEiweiss: 70gFett: 311g

    *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

    Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

    3 Antworten

    1. 5 stars
      Sehr lecker. Hab mir auch diese 3cm hohen Backringe gekauft. Damit lässt sich viel sauberer und vorallem einfacher arbeiten… Toll…😊👍

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating




    Search
    Generic filters

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vetrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    Für dieses Rezept benötigte Produkte

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vetrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    NEWSLETTER

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten profitieren
    und zusätzlich von drei super Geschenken!