03/01/20

 

Dreikönigskuchen mit Schokolade

Am 6. Januar wird wieder jemand zum König oder zur Königen. Mit diesem Dreikönigskuchen mit Schokolade wird es ein königliches Erlebnis.
4.80 from 15 votes
Zubereitung 30 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Stockgare Vorteig: 12-24 Std. / Hauptteig: 60 Min.
Stückgare 60 Min.

Mengenberechnung

2 Kuchen
Backdauer ca. 25-30 Min.
Backtemperatur 180-170 Grad Umluft

Zutaten
  

Vorteig

  • 140 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 90 g Vollmilch Raumtemperatur
  • 10 g Sauerteig (Alternativ: 1 g Frischhefe) 

Hauptteig

  • Vorteig
  • 400 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 20 g Frischhefe
  • 20 g Zucker
  • 250 g Vollmilch Raumtemperatur
  • 10 g Salz
  • 50 g Butter Raumtemperatur
  • 40 g Mandeln, gemahlen & geschält
  • Orangenabrieb
  • 2 g Backmalz (alternativ: Honig)
  • 90 g Schokolade backfest

zum Bestreichen & Bestreuen

  • 1 Ei verquirlt
  • Mandeln, gehobelt
  • Hagelzucker

Anleitungen
 

Vorteig

  • Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben und mit den Händen in der Mitte eine Mulde formen. Danach die Milch und das Anstellgut in die Mulde geben alles zusammen gut durchkneten.
  • Tipp: Durch diesen Vorteig bekommen der Hauptteig und damit der Dreikönigskuchen ein viel intensiveres, besseres Aroma und vor allem eine bessere Frischhaltung.
  • Danach den Vorteig in eine Schüssel geben, mit einem Teigtuch zudecken und für 12-24 Std. bei Raumtemperatur gären lassen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten bis auf die Schokoladendrops – mit der Flüssigkeit und dem Vorteig beginnend - in die Küchenmaschine geben und für 2-3 Minuten ankneten. Danach die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig ca. 10-12 Minuten (je nach Küchenmaschine) gut kneten bis er die Fensterprobe besteht.
  • Anschliessend die Schokoladendrops zum Teig geben. Den Teig für weitere 1-2 Minuten kneten, bis sich alles schön vermischt hat. Allenfalls die Schokodrops noch etwas von Hand unter den Teig kneten.
  • Anschliessend den Teig in ein leicht gefettetes Becken legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 60 Min bei Raumtemperatur gären lassen.

Formen

  • Den Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche geben und für das Mittelstück 180 g, für die 8 Aussenteile je 50 g und für die Königsbrötchen 140 g portionieren.
  • Danach zuerst das Mittelstück wie folgt rund formen: Den Teig 2-3 Mal über die Arbeitsfläche ziehen, um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Dabei den Teig mit den Fingern von einer Seite zur Mitte ziehen und leicht andrücken. Diesen Vorgang reihum wiederholen und den Teig immer wieder in die Mitte falten.
  • Dann den Teig umdrehen (glatte Seite liegt nun oben), die Hände vasenförmig darumlegen und das Teigstück mit leichtem Druck auf der Tischplatte drehen, bis das Teigstück unten geschlossen ist. Es ist von Vorteil, wenn sich dabei im Teigstück etwas Spannung aufbaut.
  • Tipp: Damit sich der Teig am unteren Ende gut verschliesst, sollte bei diesem Arbeitsschritt kein bis nur ganz wenig Mehl verwendet werden.
  • Das Mittelstück auf ein mit Backpapier belegte Blech legen und mit der Hand leicht flach drücken. Danach die 8 kleinen Teigstücke ebenfalls zu je einer Kugel formen und in eine den König (oder eine Mandel) einkneten. Die 8 kleinen Kugeln rund um das Mittelstück auf dem Blech anordnen und ebenfalls mit der Hand leicht flach drücken.
  • Anschliessend auch die Königsbrötchen zu Kugeln formen, auf das Backblech absetzen und leicht flach drücken.
  • Den Teiglinge leicht mit einem verquirlten Ei bestreichen und bei Raumtemperatur nochmals für 1 Std. aufgehen lassen.
  • Nach ca. 30 Min. den Backofen mit einem leeren Blech in der unteren Ofenhälfte auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Vor dem Backen den Königskuchen und die Königsbrötchen ein zweites Mal mit verquirltem Ei bestreichen und auf das Mittelstück bzw. die Brötchen etwas gehobelte Mandeln geben. Zum Schluss noch die Aussenstücke mit etwas Hagelzucker bestreuen.

Backen

  • Die Königskuchen in den vorgeheizten Ofen schieben, zirka 1-2 dl Wasser in das leere Blech geben und die Königskuchen bei 180 Grad Umluft zirka 15 Minuten goldbraun backen.
  • Nach 15 Minuten das Blech mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen und die Backofentemperatur auf 170 Grad Ober-Unterhitze einstellen. Danach die Königskuchen für weitere 10-15 Min. goldbraun ausbacken.

Video

Nährwerte

Einheit: 1Kuchen | Kalorien: 1618kcal | Kohlenhydrate: 133g | Eiweiss: 94g | Fett: 81g

Deine Notizen

Weitere Rezepte und Beiträge
Königsfigur

Du bist auf der Suche nach einer Königsfigur für Deinen selbstgemachten Kuchen? Frag mal beim Bäcker Deines Vertrauens, ob er Dir welche verkauft oder aber Du ersetzt die Plastikfigur einfach durch eine Mandel 🙂

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Frischhefe

Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Aktuelle Backkurse

Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

Zum Deutschen Shop

Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

 

8 Antworten

  1. Hallo Marcel, danke für das tolle Rezept 😊 habe gestern gebacken und heute Morgen zum Frühstück auf den Tisch….sehr lecker 😋 und auch die Enkelkinder waren total begeistert.

  2. Die habe ich heute mit meine 2 Enkelinen gebacken.Sie hatten viel Spaß dabei und ich als Oma auch.Freue mich morgen auf die Verkostung .

  3. 5 Sterne
    Hallo Marcel, also das ist ein sehr gutes Rezept. ❤ Dankeschön.
    Das nächste Mal mache ich es mit Aprikosen. Muss doch alles ausprobieren, oder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lerne, wie ein Profi zu backen

7-Tage kostenlos testen

Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

hello sweety - der Zucker der Zukunft

Erfahre mehr darüber

Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

Zu meinen Rezepten