Search
Generic filters
dorf-ecken-rezept-marcel-paa

 

Dorfecken

Mit diesem super-easy Rezept kannst du ganz einfach leckere und aromatische Brote backen und erst noch deinen Sauerteigbestand etwas reduzieren.
4.5 from 36 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare 90 Min. bei Raumtemperatur / 12-18 Std. im Kühlschrank
Stückgare 60 Min.

Mengenberechnung

3 Brote
Backdauer 45-50 Min.
Backtemperatur 250-220 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Hauptteig

  • 350 g Wasser (35 Grad warm)
  • 500 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
  • 14 g Salz
  • 3 g Frischhefe
  • 300 g Sauerteig (TA160)

Anleitungen
 

Hauptteig

  • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe 2-3 Min. ankneten.
  • Danach die Knetgeschwindigkeit erhöhen und den Teig etwa 15-20 Min. kneten, bis er sich vom Kübelrand löst.
  • Anschliessend den Teig in ein leicht gefettetes Becken legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 90 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  • Danach den Teig das erste Mal dehnen und falten:
  • Hierzu den Teig an einer Seite leicht hochziehen und an den gegenüberliegenden Beckenrand legen. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst.
  • Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen. Dann den Teig wieder zudecken und für 12-18 Std. im Kühlschrank (oder über Nacht) ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Teig noch 1 bis 2 Mal dehnen und falten.

Formen

  • Nach der Gärzeit den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und etwa 2 Std. bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.
  • Danach den Teig auf eine grosszügig bemehlte Arbeitsfläche geben, einmal umdrehen (so ist die bemehlte Fläche oben) und den Teigling leicht rechteckig ziehen.
  • Anschliessend aus dem Teig drei gleichmässige Dreiecke abstechen.
  • Die Teiglinge auf ein grosszügig bemehltes Teigtuch (oder Geschirrtuch) absetzen und mit dem restlichen Teigtuch zudecken.
  • Danach die Teigling für 60 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einer Backplatte oder einem Brotbackstein in der unteren Ofenhälfte auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Nach der Gärzeit die Teiglinge mit Mehl stauben und auf eine Brotschaufel absetzen.
  • Danach die Teiglinge von der Brotschaufel direkt auf die vorgeheizte Platte im Ofen abschieben und den Ofen bedampfen.
  • Die Ofentemperatur auf 220 Grad reduzieren und die Brote für 20 Min. backen. Nach 20 Min. die Ofentür kurz öffnen, damit der Dampf entweichen kann und dann die Brote noch weitere 25-30 Min. fertig backen.
  • Nach dem Backen die Brote auf einem Gitter auskühlen lassen.

Video

Nutrition*

Kalorien: 2065kcalKohlenhydrate: 418gEiweiss: 75gFett: 8g

*Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

Deine Notizen

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie verpackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Fensterprobe

Wenn du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Search
Generic filters

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

28 Antworten

  1. was für ein geiles Rezept, danke Marcel!
    ich wusste bis Dato nicht, was ich mit meinem überschüssigem LM anstellen soll… dieses Rezept ist weltklasse und die Dorfecken schmecken der ganzen Familie.

  2. Hallo Marcel
    Habe mir beider Firma Häussler einen elektrischen Steinbackofen gekauft. Lasse ich die Brote dann für die selbe Backzeit im Ofen? Er wird oben auf 280 und unten auf 190 Grad gestellt. Danke für deine Antwort.
    LG Petra

  3. 5 stars
    So, jetzt habe ich die Dorfecken auch gebacken. Super! Obwohl ich etwas zu viel Wasser zugegeben hatte und der Teig sehr weich war, gefällt mir das Ergebnis sehr gut! Die kommen auf die Liste der Lieblingsrezepte und werden abwechselnd zu den Twistern gemacht 👍😊

  4. Tolles Rezept! Ich habe beim zweiten Versuch Brötchen aus dem Teig gemacht, die sehr lecker waren, mit einer tollen, knusprig-splittrigen Kruste. Um die Brötchen am Wochenende direkt zum Frühstück genießen zu können, wäre es gut die Stockgare warm und die Stückgare dann als kalte Übernachtgare zu machen. Wie lange sollte dann die Stockgare erfolgen?

  5. 5 stars
    Dorfecken aus hellem Dinkelmehl und Madre-Bruno.
    Meine Frau hat mir über die Schultern geschaut beim Dorfecken backen.
    Die passen super zum Käsefondue.
    LG Markus

  6. Heute die 1,5 fache Menge gemacht und meinen gesamten „Alt“Sauerteig untergebracht. Das Weißmehl komplett durch Ruchmehl ersetzt. Bin schwer begeistert. Knusprig, fluffig und aromatisch 😋 Danke Marcel für das geniale EasyPeasy Rezept 😃

  7. 4 stars
    Dorf-Ecken anders – in Bäben-Form
    Alle Zutaten wie bei den „Dorf-Ecken“ nehmen. Sauerteig war aus Roggenmehl.
    Alles in der BOSCH-Rührmaschine getan. 20 Min lang. Dann gerührt.

    Aber nun nichts aus der Rührschüssel genommen. Nur Teller drauf und 90 Min. aufgehen lassen bei Raumtemperatur
    Teig in der Schüssel danach mit Teigschaber „umgegraben“, im Sinne von gedehnt und gefaltet. Diese ganze Beckengeschichte und Hände-Naß-Machen, war mir zu aufwendig.

    Dann die Schüssel abgedeckt in den Kühlschrank und in den 12-18 Std. mit dem Teigschaber noch 2-3 x „umgegraben“.
    Aus Kühlschrank raus, dann 1 Std. den Teig klimatisieren lassen. Teig schlug schöne Blasen.

    Was aber nun mit dem relativ flüssigen Teig? Mit rausnehmen und formen war nichts. Also mußte eine Backform her. Ich nahm mal eine runde Bäben-Form. Eingefüllt wie so einen Rührkuchen. In Ofen und 40 Min. gebacken mit Befeuchtung. Nach dem Backen sah die Oberfläche gut aus, aber das Brot war noch nicht durch innerhalb der Form, als ich das Brot aus der Form nahm. Also das ganze Brot nochmals ohne Form 15 Min. gebacken.

    Klappte! Schön weich, guter Geschmack!

  8. Ich hatte bei der Überschrift gedacht, es handelt sich um ein Rezept zur Verwendung meiner älteren Sauerteigreste aus dem Kühlschrank. Könnte ich diese für dieses Rezept denn ebenfalls verwenden?

    1. Also ich habe nach dem Auffrischen von Lievito Madre nd meinem RoggenASG genau 300g Sauerteigreste übrig gehabt und die sind komplett in das Rezept gewandert. So hat es Marcel glaube ich auch im Video gemacht! Geht also problemlos! LG

  9. 5 stars
    Lieber Marcel, vielen Dank für dieses tolle Rezept. Das musste ich sofort ausprobieren. Das Ergebnis spricht für sich.
    Grüße aus Deutschland – Karin

  10. 5 stars
    Hallo Marcel,
    vielen Dank für Deine Rezepte und Videos.
    Deine Rezepte sind alle nachvollziehbar bzw. nachzumachen. Keines davon war je ein Flop. Und ich backe nach Deinen Vorschlägen seit 2 Jahren mit Erfolg. Danke
    Das neueste Brot das ich heute gebacken habe sind Deine Dorfecken…..so herrlich luftig und knusprig dabei sooo gut!
    Herzlichen Dank für dieses Rezept
    Susanne Fuchs

  11. 5 stars
    UPS, WO IST DER TEIG IM BROT GEBLIEBEN??? HABE KEINE HEFE DAZU VERWENDET, NUR MADRE BRUNO! DIE BLASENBILDUNG MUSS WOHL AN DER AM ERSTEN APRIL ERWORBENEN BRÖTCHENPUMPE LIEGEN! 😃
    N E I N !!!!! DAS IST NATÜRLICH NUR MARCEL’S APRIL-SCHERZ!!!!!😃
    GRUSS GUDRUN

  12. Hallo Marcel, ich habe leider nur Sauerteig aus Roggenmehl aber von dem auch regelmäßig zu viel. Gibt es ein Rezept so wie dieses mit Roggensauerteig oder kann ich meinen auch für dieses Rezept verwenden?
    Viel Grüße Ursula

  13. Hallo Marcel,
    ich werde das Rezept mit den Dorfecken sicher nachbacken, da ich meistens zu viel Madre habe und zusätzlich ein großer Fan von der Kühlschrank variante bin! Ich freue mich schon auf meinen nächsten Back Tag. (Ich backe regelmäßig ein Mal die Woche).

    Herzliche Grüße
    Maria Zinn

  14. Hallo Marcel,
    ein schönes Brot für Vorspeisen und für alle Liebhaber großporiger Brote. Ich habe eine Frage zum Rezept:
    Die kalte Führung des Sauerteigs lässt den Teig saurer werden, die Hefegärung wird stark gehemmt. Ist das so gewollt und wird der Teig nicht zu sauer? Ich gehe davon aus, dass die Hefen in der Stückgare dann die Porung auslösen. Ist das korrekt?

    Vielen Dank für eine kurze Antwort.
    Beste Grüße
    Torsten

    1. Lieber Torsten
      Wichtig ist, dass der Teig bei Raumgare gut anspringt (Stockgare).
      Die Porenbildung entsteht bei der Stockgare.

      LG Alexandra – Team Marcel Paa

  15. Hallo Marcel, Dorfecken backe ich nach und bin gespannt.
    Jetzt zwei Fachfragen:
    1. Wie ist das Knetverhalten von Dinkel Urkorn? Gegenüber „normalem“ Dinkel, der ja vorsichtig geknetet werden soll?
    2. Meine Tochter hat mich verleitet Emmermehl zu kaufen. Wie sind die Eigenschaften beim Kneten usw?
    Vielen Dank.
    Viele Grüße von Christian aus Nordbrandenburg

  16. 5 stars
    Hallo Marcel,
    das Rezept klingt super genial, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren: guter Sauerteigverbrauch, easy Herstellung, ganz nach meinem Geschmack! Ich werde dann berichten, wie es geworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

170kAbonnenten
84kAbonnenten
39.4kAbonnenten
7.4kAbonnenten
20.6kAbonnenten