Search
Generic filters
Dinkel Milchbrötchen

 

Dinkel Milchbrötchen

Diesen super wattigen, flauschigen, saftigen und rustikalen Dinkel Milchbrötchen kann wohl kaum jemand widerstehen – einfach traumhaft!
4.73 from 18 votes
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare 90 Min.
Stückgare 40 Min.

Mengenberechnung

12 Stück
Backdauer 20-25 Min.
Backtemperatur 210 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Brühstück

  • 100 g UrDinkel Vollkornmehl Dinkel Vollkornmehl
  • 200 g Vollmilch

Hauptteig

  • Brühstück
  • 300 g Vollmilch Raumtemperatur
  • 500 g UrDinkel Ruchmehl Dinkelmehl Type 1050
  • 12 g Frischhefe
  • 12 g Salz

Anleitungen
 

Brühstück

  • Die Milch aufkochen und mit dem Mehl gut mischenverkneten. Danach das Brühstück zugedeckt im Kühlschrank 2-3 Std. gut auskühlen lassen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe kneten. Nach ca. 2-3 Min. die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig bei mittlerer Geschwindigkeit etwa 10-12 Min. kneten. Danach mit der “Fensterprobe” (siehe unten) den Teig prüfen. Wenn der Teig noch klebrig ist und reisst, den Teig weiter kneten, bis er die Fensterprobe besteht.
  • Den fertigen Teig in ein leicht gefettetes Becken legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für etwa 90 Min. bei Raumtemperatur, gären und aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Teig 1-2x dehnen und falten:
    Hierzu ziehst Du den Teig an einer Seite leicht hoch und legst den Teig an den gegenüberliegenden Beckenrand. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst. Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen. Dann den Teig wieder zudecken und die restliche Zeit gären lassen.

Formen

  • Nach der Gärzeit den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 12 Stück zu 90 g portionieren.
  • Danach die Teiglinge zu Kugeln formen und darauf achten, dass diese unten geschlossen sind.
  • Anschliessend die Teiglinge leicht länglich formen und mit genügend Abstand auf ein leicht gefettetes Blech absetzen. Die Teiglinge mit einem Teigtuch zudecken und bei Raumtemperatur 30 Min. gären lassen. Nach etwa 30 Min. das Teigtuch entfernen und die Teiglinge die restlichen 10 Min. gären lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einer feuerfesten Schüssel in der unteren Ofenhälfte auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Nach der Gärzeit die Teiglinge an der Oberfläche mit einer Schere mittig und längs 3x einschneiden. Dabei die Schere in einem 45-Grad-Winkel führen und die Schnitte miteinander verbinden.

Backen

  • Die Teiglinge direkt mit dem Blech in die Mitte des vorgeheizten Ofen schieben und in die oberste Rille ein umgekehrtes Blech einschieben.
  • 1-2 dl Wasser in die feuerfeste Schüssel im Ofen giessen, Ofentür schliessen und die Brötchen für etwa 15 Min. backen.
  • Nach 15 Min. das obere Backblech und die Schüssel mit dem Wasser aus dem Ofen entfernen und die Brötchen weitere 5-10 Min. goldgelb ausbacken.
  • Direkt nach dem Backen die Milchbrötchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Video

Nutrition*

Kalorien: 128kcalKohlenhydrate: 8gEiweiss: 10gFett: 6g

*Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

Deine Notizen

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Search
Generic filters

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

21 Antworten

  1. 5 stars
    Also Marcel, die Dinger sind der absolute Oberhammer. Habe gestern ein Blech gebacken, waren alle weg und alle waren begeistert, sodass ich heute ein weiteres Blech backen musste😅

    Vielen, vielen Dank für die supercoolen Rezepte und schöne Feiertage🎄

  2. Hallo, ich liebe Milchbrötchen und mit Vollkorn sowieso. Der Teig war schon super fluffig und ich freue mich auf das Sonntagsfrühstück. Liebe Grüße aus dem Breisgau von Heike

  3. Hallo Marcel,
    auch mich interessiert, ab welchem Schritt man Uebernachtgare machen kann.
    Vor dem Formen oder danach.
    Vielen Dank schonmal.
    LG.

  4. Soeben aus dem Ofen gehüpft. Brühstück und Hauptteig mit Dinkelmehl 630er gebracht. Die Brötchen sind fluffig weich und sehr lecker als auch einfach in der Zubereitung. Lieben Dank für das Rezept.

  5. 5 stars
    Ich habe ja schon sehr viele Rezepte nachgebauten, aber dieses hier übertrifft alles!
    Super wattig innen und außen schön kross, mega lecker. Ich habe gleich auf Vorrat gebacken😅
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept😊

  6. 5 stars
    Hallo lieber Marcel, tolles Rezept. Kann ich diese Brötchen auch abends vorbereiten und für Nacht im Kühlschrank gehen lassen? Wenn ja Wieland vor dem backen sollte ich sie dann raus nehmen? Liebe Grüße aus Berlin
    Corinna

  7. 5 stars
    Super lecker, unwiderstehlich.
    Gibt es auch ein Rezept für Übernachtgare, dass man seine Lieben zum Frühstück verwöhnen kann?

  8. Hallo Marcel habe festgestellt wenn man deine Portionen verdoppelt (im Rezept zum ausdrucken) bleibt bei allen Rezepten die angegebene Stückzahl immer gleich. Hier zb 12. Das verwirrt.
    Finde deinen Kanal mega toll u empfehlenswert!!! Was ich auch dauernd mache. Danke für deine tollen Rezepte
    Lg Gerlinde

    1. Hallo Gerlinde
      danke für den Hinweis; ja das ist im Moment so, dass sich die Menge nicht verändert. Das wird in einem Folge-Release optimiert 🙂
      beste Grüsse, Vreny – Team Marcel Paa

  9. 4 stars
    Greetings from New England. Hier in den USA, ist UrDinkel Vollkornmehl relative einfach zu finden, erzeugte aber ein viel flüssigeres Brühstück. UrDinkel Ruchmehl, hingegen, musste ich ersetzen mit 60% „bread-flour“ and 40% UrDinkel Vollkornmehl.

  10. 5 stars
    Hallo, Marcel.
    Ich habe heute die Dinkel Milchbrötchen gebacken. Die sind einfach…super 😊. Diese Brötchen kommen bei uns gleich nach den Bürlis.
    Vielen Dank für deine tollen Rezepte.
    👍👍👍👍👍 usw. dafür.
    Liebe Grüße Karin.

  11. Hallo Marcel, ich benutze der Zeit wegen gerne Rezepte mit Übernachtgare. Wenn ich den Teig für die Dinkelmilchbrötchen so herstellen will, sollte man da die Hefemenge noch reduzieren ? Danke für eine Rückmeldung.
    Viele Grüße von Simone

    1. Hallo Simone,
      ich antworte mal – ich selbst komme mit 1-3 g Hefe für 1000g Mehl über Nacht gut hin. Probiers einfach mal … 😉
      Viel Erfolg
      Andrea

      1. Hallo Andrea,

        dieses Thema interessiert mich auch. Gelesen hatte ich, dass für die Kühlschrankgate max. 1% Hefe, bezogen auf den Mehlanteil, genommen werden kann. Hatte sich dein Zeigvolumen über die Nacht verdoppelt und wie war die Porung deiner Krume?
        Viele Robert

    2. Hi!
      Mach ich auch so wie Andrea schreibt, 1gr auf 500 gr Mehl und dann Übernachtgare.
      Der Teig wurde bei mir seeehr weich, hab aber auch helles und dunkles Mehl zu gleichen Teilen gemischt, auch für das BS hatte ich kein Vollkorn..
      ..fein sind sie trotzdem.
      LG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

170kAbonnenten
84kAbonnenten
39.4kAbonnenten
7.4kAbonnenten
20.6kAbonnenten