Search
Generic filters
Chia Teffbrot

 

Chia Teffbrot

Was ist Teff? Teffmehl besteht aus der Zwerghirse, enthält viele Ballaststoffe, reichlich Mineralstoffe und eine ordentliche Portion Eiweiss. Zusammen mit den Chiasamen, ist dieses Chia-Teffbrot ein echtes Powerbrot.
4.06 from 18 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Stockgare Brühstück: 8-12 Std. / Hauptteig: 24-60 Std.
Stückgare 90 Min.

Mengenberechnung

2 Brote
Backdauer 40-50 Min.
Backtemperatur 230-210 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Brühstück

  • 70 g Chiasamen
  • 120 g Teffmehl
  • 550 g Wasser

Hauptteig

  • Brühstück
  • 400 g Ruchmehl (Weizenmehl Type 1050)
  • 180 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405/550)
  • 360 g Wasser ca. 30-35 Grad warm
  • 18 g Salz
  • 4 g Frischhefe

Anleitungen
 

Brühstück

  • Das Wasser in einen Kochtopf geben und auf dem Herd aufkochen.
  • Das Teffmehl mit den Chiasamen in eine Schüssel geben, mit dem kochenden Wasser übergiessen und alles klumpenfrei vermischen.
  • Anschliessend das Brühstück mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 8-12 Std. im Kühlschrank auskühlen lassen.

Hauptteig

  • Die Hälfte des Wassers mit der Hefe zusammen in eine grosse Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut umrühren bis die Hefe aufgelöst ist.
  • Das Salz in die anderen Hälfte des Wasser geben, gut umrühren und ebenfalls auflösen. Tipp: Da der Teig nur gemischt und nicht geknetet wird, können wir so sicher sein, dass alle Zutaten optimal im Teig verteilt werden.
  • Danach das Mehl und das Salzwasser in die Schüssel zur Hefe geben und alles klumpenfrei verrühren.
  • Tipp: Wenn das Brühstück sehr fest ist, einfach mit einem Teil des Wassers weichkneten.
  • Den Teig in ein gefettetes Becken legen, etwas flach drücken und mit einem Teigtuch (Gärfolie) zugedeckt für mind. 24 Std. und max. 60 Std. in den Kühlschrank stellen.
  • Zwischendurch den Teig 1-3x dehnen und falten:
    Hierzu ziehst Du eine Seite des Teiges leicht hoch und legst den Teig an den gegenüberliegenden Beckenrand. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst.

Formen

  • Nach der Gärzeit den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in zwei gleich grosse Stücke portionieren.
  • Beide Teiglinge längs und mittig leicht abdrücken und die beiden Teile übereinander einschlagen und leicht andrücken.
  • Dann die Teiglinge mit genügend Mehl bestauben und mit dem Verschluss nach unten zugedeckt für 90 Min. bei Raumtemperatur gären lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einem Brotbackstein oder einem leeren Blech und einer feuerfesten Schüssel in der unteren Ofenhälfte auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Nach der Gärzeit eine Brotschaufel leicht bemehlen und beide Teiglinge mit dem Verschluss nach oben darauf absetzen.
  • Danach die Teiglinge direkt von der Brotschaufel auf den heissen Brotbackstein oder das heisse Blech im Ofen abschieben.
  • Für den Dampf etwa 1-2 dl Wasser in die feuerfeste Schüssel giessen und die Brote für 20 Min. backen.
  • Nach 20 Min. die Schüssel mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen (Dampf ablassen), die Temperatur auf 210 Grad Ober-/Unterhitze reduzieren und die Brote für weitere 20-30 Min. knusprig backen.
  • Die fertig gebackenen Brote auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Video

Nutrition*

Kalorien: 828kcalKohlenhydrate: 136gEiweiss: 36gFett: 16g

*Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

Deine Notizen

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Frischhefe

Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

Fensterprobe

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und für die Weiterverarbeitung perfekt.

Backbleche, Töpfe und Co.

Welche Möglichkeiten des Brotbackens mit Gusseisentopf, Glashaube, Bleche usw. Du im normalen Haushaltsofen hast, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ofen bedampfen

Tipps und Tricks wie Du Deinen Ofen bedampfen kannst, findest Du hier.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Als Faustregel gilt:

Teiggewicht  Minuten Teiggewicht Minuten
40-200 g 25-30 Min. 300-600 g 30-40 Min.
600-900 g 40-50 Min. 900-1200 g 50-60 Min.

Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Mehl austauschen

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

Search
Generic filters

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

8 Antworten

  1. Hallo Marcel
    Ich habe schon ein Paar Rezepte von dir gemacht ,meine Familie mag am liebsten das Kartoffelbrot . Könntest du mal ein Rezept mit Kamut – Khorasan Kreieren
    Lg Eugen

  2. Puh, Glück gehabt…😅 mein Teig war ziemlich weich, das Brühstück war schon lange nicht so fest wie bei Marcel und trotz weniger Wasser beim Hauptteig war er sehr klebrig und weich. Hab dann mehrmals gedehnt und gefaltet, mindestens 5 bis 6 mal. Ca 36 Stunden im Kühlschrank. Und dann ist er bei der Stückgare am Teigtaschen festgeklebt 😵‍💫 musste ihn dann nochmal ein paar mal einklappen damit er die Form behält und siehe da:

  3. Hallo Marcel,
    Ich habe das Chia Teffbrot schon 2 mal gebacken. Einmal mit Leinsamen die ich geschrotet habe. Ich habe weniger Wasser genommen wie du gesagt hast. Das Ergebnis eine Katastrophe. Der Teig viel zu weich und klebrig. Rettung war der Gusseiserne Topf 🙂 Geschmack ist toll. Das 2. Mal habe ich es heute gebacken wie im Rezept. Wieder zu weich. Der Teig war 60 Stunden im Kühlschrank. Wurde von mir 4 mal gedehnt und gefaltet. Wieder war der Teig zu klebrig und weich, keine richtige Spannung. Ich weiß gar nicht was ich falsch gemacht habe. Hatte schon 20 gr weniger Wasser genommen. Kann man den Teig auch richtig auskneten? Vielleicht klappt das dann besser bei mir. LG Inge

    1. Hallo Inge. Ja dann würde ich dir mal empfehlen den Teig auszukneten. Trotzdem vielleicht nochmal um 10% mit dem Wasser zurückfahren.

  4. 5 stars
    Hallo Marcel,
    ich bin ein großer Fan von no knead Rezepten und für Variationen dazu dankbar, jedoch habe ich keine Chiasamen noch Teffmehl vorrätig und muss unbedingt noch erst ein paar andere Mehle
    aufbrauchen, bevor ich etwas neues kaufe.
    Mich würde zu dem Thema no knead noch Rezepte mit Dinkelmehl oder Mischbrote mit Dinkel interessieren oder ob es auch eine Möglichkeit gibt, Sauerteig bei no knead anzuwenden
    Viele Grüße,
    Margit

  5. Hallo Marcel

    das Rezept würde ich sehr gerne ausprobieren (wie fast alle Rezepte). Da ich aber grad kein Teff-Mehl zur Hand habe und übers Wochenende auch keins bekommen werde: Kann ich es durch die gleiche Menge Hanf- oder Kastanienmehl ersetzen?

    Beste Grüsse
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten und zusätzlich von super Geschenken profitieren.

Hello sweety - der Zucker der Zukunft

Marcel Paa - einfach lernen

DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

Marcel Paa - einfach shoppen

Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!

170kAbonnenten
84kAbonnenten
39.4kAbonnenten
7.4kAbonnenten
20.6kAbonnenten