Search
Generic filters
Buchteln

 

Buchteln

Buchteln – auch unter den Namen Ofennudeln, Wuchteln oder Rohrnudeln bekannt, kommen ursprünglich aus der bömischen Küche und sind sowas von wattig, luftig und einfach nur köstlich!
4.65 von 14 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Stockgare keine
Stückgare 90 Min.
Backdauer 25-30 Min.
Backtemperatur 180 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Rezeptmenge: für 20 Stück

    Vorteig

    • 80 g Vollmilch 30 Grad warm
    • 10 g Sauerteig (alternativ: 1 g Frischhefe)
    • 80 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405/550)

    Kochstück

    • 150 g Vollmilch
    • 30 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405/550)

    Hauptteig

    • Vorteig
    • Kochstück
    • 180 g Vollmilch Raumtemperatur
    • 3 Eigelbe
    • 2 Eier
    • 90 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 16 g Salz
    • 110 g Butter kalt
    • 20 g Frischhefe
    • 780 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405/550)
    • 1 Vanilleschote Samen

    Zum Bestreichen

    • 1 Ei

    Anleitungen
     

    Füllung

    • Die Aprikosenmarmelade in einen Spritzbeutel geben und die Mulden einer 24er Silikon Halbkugelform damit befüllen. Anschliessend die befüllte Matte bis am nächsten Tag in den Tiefkühler stellen.

    Vorteig

    • Die Milch in der Mikrowelle oder in einem Kochtopf auf dem Herd kurz auf 30 Grad temperieren.
    • Danach den Sauerteig zur Milch geben und aufschlämmen, d.h. gut zusammen verrühren.
    • Die Sauerteig-Milch-Mischung zum Mehl geben und alles klumpenfrei verrühren.
    • Anschliessend den Vorteig mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 8-12 Std. bei Raumtemperatur gären lassen. Falls Du Hefe verwendest, empfehle ich den Vorteig für 1 Std. bei Raumtemperatur und die restliche Zeit im Kühlschrank gären zu lassen.

    Kochstück

    • Das Mehl mit der Milch in einen Kochtopf geben und auf dem Herd unter ständigem Rühren einmal aufkochen.
    • Sobald die Stärke verkleistert, das Kochstück in eine Schüssel geben, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für mind. 2-3 Std. bzw. bis zur Weiterverwendung in den Kühlschrank stellen.

    Hauptteig

    • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und für 2-3 Min. auf kleiner Stufe mischen bzw. kneten. Danach die Knetgeschwindigkeit erhöhen und den Teig etwa 15-20 Min. kneten.
    • Anschliessend den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in Stücke zu je 80 g portionieren.

    Formen

    • Die Teigstücke mit wenig Mehl zu gleichmässigen Kugeln rollen. Danach die Kugeln umkehren und dort wo der Verschluss ist, mit den Fingern eine Vertiefung eindrücken.
    • Eine Auflaufform (34x26 cm) grosszügig ausbuttern.
    • Die vorbereiteten Aprikosen-Halbkugeln aus dem Tiefkühler nehmen und ausformen.
    • Anschliessend in jede Teigvertiefung eine Aprikosen-Halbkugeln hineinlegen, den Teig verschliessen und mit den Händen zu gleichmässigen Kugeln formen.
    • Die Teiglinge in die vorbereitete Auflaufform legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und im auf 30 Grad vorgeheizten Backofen etwa 90 Min. gären lassen. Nach etwa 70 Min. die Gärfolie entfernen und noch weitere 20 Min. gären lassen.
    • Nach der Gärzeit das Ei in eine Schüssel aufschlagen, mit einem Schwingbesen verquirlen und die Buchteln damit bestreichen.
    • In der Zwischenzeit den Backofen mit einer feuerfesten Schüssel in der unteren Ofenhälfte auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

    Backen

    • Die Buchteln in die Mitte des vorgeheizten Ofens schieben, etwa 1-2 dl Wasser in die feuerfeste Schüssel geben und die Buchteln für ca. 25-30 Min. goldgelb backen.

    Video

    Nutrition*

    Kalorien: 151kcalKohlenhydrate: 23gEiweiss: 6gFett: 7g

    *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

    Haltbarkeit

    In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie verpackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

    Frischhefe

    Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

    Mehl austauschen

    Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

    7 Antworten

    1. 4 stars
      Leider sind meine buchteln nicht richtig aufgegangen – schon in der Ruhephasen nicht.
      Geschmacklich sind sie aber sehr gut – guter teig – auch mit butter dazu traumhaft.

      Danke!

    2. 3 stars
      Hallo liebe Nachbackende,

      Ich bin heute mal von meinem altbekannten Buchtelrezept abgewichen, um dieses hier zu probieren. Die Führung mit dem Vorteig hat mich interessiert, denn normalerweise mache ich meine Buchteln nur klassisch mit einem Dampfl. Optisch war das Ergebnis auf jeden Fall eine Wucht, toll aufgegangen, fluffig und ideale Bräune! Für meinen Geschmack hat das Rezept aber auch seine Schwächen. Grob zusammengefasst wären das 1) zu viel Salz und 2) zu geringe Aromadichte. Zu 1) Das war auch ein wenig mein Fehler, ich hätte nachrechnen müssen, hab mich aber einfach an das Rezept gehalten. Das ist ja fast so viel wie in einem normalen Brotteig, man hat es ziemlich rausgeschmeckt. Ich würde bei einer süssen Buchtel auf keinen Fall über 1% Salz aufs Mehl gehen. Meine Empfehlung wäre, hier gleich mal mutig zu halbieren. 2) Hier bin ich mir nicht ganz so sicher, wo das herkam, aber meine Standardbuchteln sind eher „In-your-face“ in Sachen Aromatik, das ging mir hier etwas ab. Wer in Experimentierlaune ist, könnte versuchen, das Kochstück wegzulassen und evtl. ein wenig mehr Zucker zu nehmen, das könnte helfen. Ist aber nur eine Vermutung.

      Viele Grüße

    3. 5 stars
      Hallo Marcel,

      vielen Dank für das so tolle Rezept,👍
      Hat super funktioniert. Die Buchteln waren so lecker!

      Liebe Grüße
      Micha

    4. 5 stars
      Hallo Frau Wüthrich, ich habe heute mit jemand aus der Schweiz geschrieben und sie sagte das Buchteln in der Schweiz Dampfnudeln sind.
      Wir im Schwabenland machen ja auch Dampfnudel nur wir backen die im Topf heraus und es ist das selbe wie Buchteln nur der Schwabe macht keine Marmelade rein, aber Vanillesoße dazu.:))
      Und die Dampfnudeln haben unten einen braunen Fuss und oben schön hell.

      1. Buchteln sind nicht das gleiche wie Dampfnudeln. Buchteln kommen aus Böhmen und werden traditionell gefüllt, mit Marmelade, Kirschen oder Pflaumen. Liebe Grüße, Dagmar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating




    Search
    Generic filters

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von super Geschenken profitieren

    Hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Marcel Paa - einfach lernen

    DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

    Marcel Paa - einfach shoppen

    Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

    Homebaker - «Die Mühle des Vertrauens»

    kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

    NEWSLETTER

    Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten profitieren
    und zusätzlich von drei super Geschenken!