18/02/19

Berliner Pfannkuchen

Berliner – Pfannkuchen – Faschingskrapfen – Krapfen – Kreppel; wie auch immer Du dieses Gebäck nennst, es ist wohl das bekannteste schwimmend gebackene Hefe-Süssgebäck in unseren Breitengraden. Und jetzt zur Fasnachts- oder Faschingszeit darf es auf keinen Fall fehlen!
4.42 from 175 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Stockgare 30 Min.
Stückgare 2-4 Std.

Mengenberechnung

15 Stück
Backdauer 2-3 Min. pro Seite
Backtemperatur Frittieröl auf max. 180 Grad

Zutaten
  

Süsser Hefeteig

  • 220 g Vollmilch Raumtemperatur
  • 500 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405)
  • 40 g Zucker
  • 20 g Frischhefe
  • 75 g Butter Raumtemperatur
  • 7 g Salz
  • 1 Vanilleschote
  • ½ Zitronenabrieb
  • 4 Eigelbe

weitere Zutaten

  • Frittieröl
  • Himbeermarmelade
  • Zimtzucker
  • Puderzucker

Anleitungen
 

Süsser Hefeteig

  • Alle Zutaten nacheinander in die Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken auf tiefer Stufe kneten.
  • Danach den Teig auf mittlerer Geschwindigkeit zirka 10 Min. (je nach Küchenmaschine) auskneten, bis er nicht mehr klebrig ist und nicht mehr reisst (Fensterprobe).
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen, zu einer Kugel formen und wieder zurück in die Schüssel geben.
  • Anschliessend den Teig mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und ca. 30 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.

Fertigstellung der Berliner Pfannkuchen

    Formen

    • Den Teig in Portionen zu 60 g aufteilen. Ein Küchentuch oder ein Teigtuch auf ein Backblech legen. Die Teiglinge zu kleinen Kugeln formen und mit dem Verschluss nach unten, mit genügend Abstand zueinander, auf das vorbereitete Blech mit dem Tuch legen. Die Teiglinge zugedeckt bei Raumtemperatur für 4 Std. gehen lassen, bis sie ungefähr doppelt so gross sind.

    Achtung: Je nach Umgebungs-Temperatur können die Berliner auch schon nach 2-3 Stunden bereit sein. Je wärmer es ist, desto schneller geht der Teig auf.

      Frittieren

      • In eine grosse Pfanne (oder Fritteuse) genügend Öl (1-1.5 Liter) geben und auf max. 170 – 180 Grad Grad erhitzen. Die aufgegangenen Teiglinge, mit dem Verschluss nach oben, in das heisse Öl geben und beidseitig, 2-3 Minuten pro Seite, goldgelb frittieren.
      • Tipp: Zum Wenden eignen sich Schaschlik Spiesse oder ähnliche Holzstäbe ausgezeichnet. Die Berliner nach dem Frittieren mit einer Schaumkelle aus dem Öl nehmen und auf einem Küchenpapier gut abtropfen lassen.
      • Die Marmelade in einen Spritzbeutel mit einer Berliner Tülle (Lochtülle 4-5 mm) geben und seitlich in den hellen Rand der Berliner spritzen (10-20g).
      • Den Zucker mit dem Zimt mischen, die gefüllten Berliner darin wenden und mit etwas Puderzucker bestauben.
      • Tipp: Die Berliner müssen beim Wälzen im Zucker noch leicht warm sein, damit der Zucker besser hält.

      Video

      Nährwerte

      Einheit: 1Stück | Kalorien: 187kcal | Kohlenhydrate: 27g | Eiweiss: 5g | Fett: 6g

      Deine Notizen

      Weitere Fasnachtsgebäcke

      Haltbarkeit

      In einer Dose ca. 1-2 Tage. In Folie verpackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

      Fensterprobe

      Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das „Teigfenster“ eine Zeitung lesen kannst, dann ist der Teig genügend geknetet und perfekt für die Weiterverarbeitung.

      Frischhefe

      Alternativ zur Frischhefe kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

      Öltemperatur

      Die Temperatur des Öles kannst Du auch ohne Thermometer wie folgt messen: Einfach ein Holzstäbchen oder einen Stiel einer Holzkelle in das Öl tauchen. Wenn sich daran viele Blasen bilden, ist das Öl heiss genug.

      Vanillezucker -Stop Foodwaste

      Im Sinne von STOP FOODWASTE kannst Du mit der ausgekratzten Vanilleschote selber Vanillezucker herstellen 🙂 >>> hier findest Du den entsprechenden Beitrag „Vanillezucker selber machen

      Häufig gestellte Fragen

      Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

      Aktuelle Backkurse

      Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

      149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

      Feingebäck - Online-Kurs

      49.90 CHF  inkl. MwSt.

      Zum Deutschen Shop

      Marcels Brot Starter Set mit Pariserbrotklinge gezackt u. Teigabstecher

      Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

       

      91 Antworten

      1. 5 Sterne
        Hallo Marcel, liebes Team,
        ich backe nun schon seit vielen Jahren – auch Berliner – und bin unlängst auf euch und die tollen Rezepte gestoßen.
        Seitdem komme ich kaum noch aus der Küche raus. Die Berliner sind richtig toll geworden, auch wenn ich zur Puderzuckerglasur – Fraktion gehöre. Selbst am Tag danach waren sie noch super weich und fluffig.
        Aber auch die Brot-, Brötchen- und Baguetterezepte sind ganz große Klasse.
        Vielen vielen Dank, lieber Marcel, das du dein Wissen mit uns teilst und uns Laien mit tips und Tricks weiterhilfst!!!

        Ich bin wirklich froh, auf eure Seite gestoßen zu sein👍
        Liebe Grüße, Elke

        1. Liebe Elke
          Vielen Dank für dein tolles Feedback, das freut uns sehr!😀
          Weiterhin viel Spass beim Backen und liebe Grüsse
          Team Marcel Paa

      2. Hi ich hätte zwei Fragen.
        Wie verhält sich der Teig anders, wenn ich ein ganzes Ei und nicht nur Eidotter hineingebe (werden sie nicht so fluffig,….) und wenn ich aussteche, anstatt schleife. Gibt es einen Unterschied?

        Herzliche Grüße und dickes Lob für die tollen Rezepte und Tipps!!!
        Bernadette

      3. 5 Sterne
        Hallo lieber Marcel, deine Berliner sind der Hammer 😋 Habe sie heute gebacken sind geworden wie im Video. Mußte mich ran halten das ich einen bekommen habe.

      4. 5 Sterne
        Wirklich Tolles und Leckeres Rezept. Meine Schwierigkeit lag darin,das sie am Anfang im Ofen auf Gärstuge 2h drin waren und das war eindeutig zu lange. Beim anfassen fielen sie mir förmlich zusammen. Also nochmal gerollt und auf dem Blech gelegt und im Ofen 30 Min gären lassen. Das hat funktioniert und schmeckten genau so lecker. Alles nochmal gut gegangen. Werden wiederholt. Dankeschön

      5. Hallo
        bei meinem 1. Versuch sind sie mir leider auch zusammengefallen, deshalb musste ich sie heute noch einmal versuchen.
        Ich glaube ich bin für dieses Rezept nicht geeignet🤔.
        Dieses Mal habe ich sie bei Raumtemperatur 2 Stunden gehen lassen und dann ab ins Bett, doch beim reinlegen gehen mir die Krapfen immer gleich unter und somit habe ich keinen schönen weißen Rand bekommen kann man auch zu viel Öl nehmen ?
        Ich hatte 1,5 Liter Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne. So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende.
        Die Temperatur lag zwischen 170 und 180 Grad.
        Im Video schwimmen die Teiglinge warum denn bei mir nicht🤷‍♀️?
        Ich hatte die Berliner auch auf der Gärfolie liegen und von unten sind sie wieder festgeklebt. Muss man die Folie vorher etwas einfetten ?

        Viele Grüße
        Anja

        1. Hallo Anja
          Nein, es liegt nicht am Öl (Menge oder Temperatur), vermutlich sind deine Berliner bereits etwas übergärt, ist das möglich?
          Wir empfehlen dir, die Berliner kurz in den Kühlschrank zu stellen, so löst sich die Folie problemlos.

          1. Vielen Dank für die schnelle Antwort.
            Sie sind noch nicht einmal so groß geworden wie im Video, deshalb habe ich sie schon verwendet. Ich hatte Angst, dass sie wieder eine Übergabe bekommen :-((
            Ich verstehe das nicht.
            Vielleicht sollte ich es einfach sein lassen.
            Viele Grüße und einen schönen Tag noch.
            Anja

            1. Hallo Anja, bitte nicht sein lassen 🙂 Mir erging es wie dir bei über der Hälfte. Ich beim letzten drittel auf 160-165 Grad frittiert und das Ergebniss war deutlich besser. Die Schlussseite hat so mehr Zeit sich aufzuwölben und dann schwimmen sie auch und es entsteht der Rand. 170 -180 Grad hat bei mir noch nie funktioniert.

      6. 5 Sterne
        Habe die Berliner mit Vanillecreme gefüllt. Bin nicht dazu gekommen ein Bild der fertigen zu machen.
        Die wurden gleich ohne „Puder“ weggeputzt.
        Chapeau für das super Rezept.
        LG Markus

      7. Berliner für ein Geburtstagskind gebacken. Sind super geworden. Hab sie allerdings nur bei 160 Grad und mir geschlossenem Deckel ausgebacken.

      8. Hallo, habe die Kreppel heute zum 2. Mal gebacken, geschmacklich sind sie super gut, aber was macht man falsch, wenn der weiße Rand nicht entsteht? Das würde mich interessieren, weil einige anderen Leute das „Problem“ auch haben und andere nicht.

        Herzliche Grüße

        Gabi

      9. Sehr sehr fluffige Berliner und die Gehzeit von 4 Stunden macht dies sicherlich aus. Mein Mann ist begeistert. Vielen Dank Marcel für Deine Arbeit und Dein Wissen.
        Leider sind sie mir etwas dunkel geraten, Fett war wohl zu heiß und auch nicht alle haben die helle Krawatte. Geschmack sensationell

      10. Hallo, habe meine Kreppel gut 3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, leider sind sie beim Fritieren etwas zusammengehalten und waren nicht so fluffig,auch habe ich die Kugeln nicht so schön glatt hingekriegt. Habe ich sie zu wenig ausgeformt oder zu kurz gehen lassen,was war mein Fehler?Der weiße Rand hat ebenfalls gefehlt. Sie haben trotzdem geschmeckt, ich selbst war nicht so zufrieden mit dem Ergebnis. Über eine Antwort freu ich mich und bedanke mich im Voraus.

        Viele Grüße Gabi

      11. 5 Sterne
        Bin sehr begeistert von dem Rezept. Habe es genau umgesetzt und bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden. Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen.

      12. 5 Sterne
        Hey! Im actually Norwegian and I found this recipe, so I needed to make these amazing Berliner buns! The Berliner came out really good and I love them. Thank you so much for this amazing and easy recipe 🙂

      13. Hallo,
        habe versucht die Krapfen zu backen. Teig war sehr gut. Habe sie 2 Stunden gehen lassen. Krapfen bekamen eine richtig dicke Haut und das war es dann. Geschmacklich sind sie sehr gut, aber nichts zum anschauen.
        Ich habe die Krapfen unter Teigtuch gehen lassen. Was war mein Fehler?

      14. 5 Sterne
        Servus,

        bin bis zum zweiten Mal Gären ganz begeistert gewesen !!! Habe im professionellen Gastroofen auf trockenes Gären, 30°, 85 Minuten gearbeitet , die Teiglinge sind super aufgegangen, doch wenn ich Sie herausnehmen wollte, ging Ihnen im wahrsten Sinne die Luft aus, woran hat´s gelegen : zu lange, zu heiß ???
        Möchte die abgedrehten Teiglinge vielleicht auch über Nacht in der Kühlung lassen, das könnte doch funktionieren ???
        Bin mit meinem Latein am Ende, vielleicht könnt Ihr mir helfen ???
        Vielen Dank vorab, geschmacklich ist der Teig aber ein Traum !!!!

        Katrin

        1. Hi Karin … hört sich nach Übergare an. Leider kenne ich den Gastroofen nicht um dir genaueres zu sagen. Ich habe es schon mehrfach mit Raumtemperatur gemacht und es klappt super – gut das eine mal stehen sie 3 Std, dass andere mal vielleicht 4 Std. da muss man schauen. Probiere es doch nochmal mit RT. VG INA

        1. 5 Sterne
          Ich habe das so gemacht. Wir sind nur zu dritt und ich backe lieber 2-3 Mal, im kleinen Topf, dann verschwende ich auch nicht soviel Frittierfett (Schmalz)

          1. Hallo guten Tag,
            Ich würde die Kreppel auch gerne ausprobieren, wenn ich sie ca. 12 Stunden im Kühlschrank gehen lasse, wie lange müssen sie noch bei Zimmertemperatur stehen, bis ich sie ausbacken kann. Über eine Antwort freu ich mich sehr, vielen Dank.

            Närrische Grüße aus Mainz

            Gabi

      15. 5 Sterne
        Tolles Rezept! Sie schmecken super. Beim nächsten Mal lasse ich sie lieber 4h bei Raumtemperatur gehen. Diesmal habe ich sie 2h im Ofen bei 40 Grad gelassen. Sie sind dann beim rausholen leider zusammen gefallen🤷🏼‍♀️

      16. Ich habe die Pfannkuchen zu Silvester serviert, alle waren begeistert.
        Ich war auch von der Vorbereitung begeistert, weil du das mit so viel Spaß an der Freude rüber gebracht hast und die Freude hatte ich auch beim vorbereiten und backen. Ganz toll präsentiert.

      17. 5 Sterne
        Nach eckligen, trockenen, gekauften Berliner, hatte ich Lust die Berliner selber zu machen.
        Über Nacht im Kühlschrank, und vorhin gebacken. Mega lecker mit Vanillecreme und Johanisbeergelee.
        Ganz vielen Dank für Ihre super Rezepte.

      18. 5 Sterne
        Das erste Mal ausprobiert und nur lecker!!!!! Das nächste Mal bin ich nicht so ungeduldig und warte noch eine Stunde beim Aufgehen, dann sind sie noch luftiger. ????

      19. Hallo Marcel,
        habe schon 3 x die tollen Berliner gemacht. Alle sind begeistert.
        Einzig das bei mir nie der helle Ring in der Mitte sind. Ist aber egal, sie sind einfach Himmlisch????????

      20. 5 Sterne
        HAMMER LECKER! Heute habe ich deine Berliner ausprobiert – die sind der Hammer! Ich wäre nicht auf die Idee mit der Zitronenschale gekommen – das gibt dem Ganzen noch eine wunderbare frische Note. Mein Teig war auch nicht ganz so kompakt wie deiner – noch etwas klebrig – wahrscheinlich hätte ich ihn noch etwas länger in der Maschine lassen sollen. Hatte aber keine Auswirkungen. Ich habe wirklich noch nie solche leckere Berliner gegessen. War von mir selber ganz begeistert. Vielen Dank für dein Rezept. Mein Mann und ich sind mittlerweile große Fans von dir. Deine Videos sind immer sehr gut gemacht. Informativ, lehrreich und motivierend – es macht einfach Spaß dir zu zuschauen. Dein Enthusiasmus und deine Leidenschaft sind immer wieder sehr erfrischend. Danke dafür und mach weiter so!

      21. 5 Sterne
        Also so was leckeres!
        Meine Mutter hat früher immer beim Kücherl backen gesagt das man Krapfen gar nicht probieren braucht – die werden nix. Ihre Kücherl waren aber sehr lecker. Also bin davon ausgegangen das diese Berliner nix werden und konnte es dann einfach nicht fassen. Es war ein richtiges Erfolgserlebnis.
        So fluffig und so lecker! Ich bin begeistert!
        Meine Mutter war stark beeindruckt, genauso mein Mann und der Rest der Sippschaft????
        Das Rezept ist super erklärt, schön ausgewogen im Geschmack und einfach idiotensicher!
        (Ich hab’s jetzt scho 3x gemacht in den letzte vier Tagen????)
        Danke für das Rezept und die Mühe für das schöne Video!!

      22. 5 Sterne
        Hallo, Berliner sind toll aufgegangen, aber beim backen bzw. nach dem backen zusammengefallen. Was ist da passiert? Übergare??? Geschmeckt haben sie trotzdem sehr lecker. Danke für das Rezept ;))

        1. Hallo Tina,
          wenn ich antworten darf: Ich bin selbst in der Konditorausbildung und wir backen sie immer zwei Mal pro Seite, damit sie eine dickere Kruste bekommen und nach dem Backen nicht einfallen. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

      23. Das ist das beste Krapfenrezept. Die Krapfen schmecken sogar am nächsten Tag noch total lecker. Vielen Dank Marcel, daß du deine Rezepte mit uns teilst.

      24. Tipp:
        Wenn die Berliner am nächsten Tag nicht mehr so schön weich sind, liegt das daran, dass das enthaltene Fett aushärtet. Einfach in die Mikrowelle geben und aufwärmen. Sie sind dann wieder wie frisch gebacken.

      25. Ich habe gestern die Berliner gemacht und bin total begeistert. Die Hälfte habe ich zur Stückgare für heute in den Kühlschrank getan. Ich bin gespannt wie das klappt. Ich habe die Berliner auf jeden Fall nicht zum letzten Mal gemacht

      26. 5 Sterne
        Meine ersten Krapfen! Sie sind toll geworden, auch wenn ich das mit dem hellen Rand noch üben muss. Sie sind mir ein wenig zu dunkel geraten, weil ich die Öl-Temperatur nicht so im Blick hatte. Das muss ich noch besser machen. Das Füllen war auch noch suboptimal, meine Tülle macht riesengroße Löcher – da ist die Marmelade teilweise wieder rausgelaufen. Aber meinem Mann war das egal: er hat vier Stück aufgefuttert.

      27. Hallo, kann ich auch die Stockgare im Kühlschrank über Nacht machen? Welche Temperatur sollte dieser haben und wie wird am Morgen weiterverfahren. Den Teig zuerst akklimatisieren lassen und dann die Teigstücke vorbereiten? Wie lange müssen diese dann noch gehen – auch 4 Stunden? Herzlichen Dank auch für die Hilfe.

        1. Hallo Tina

          Ich empfehle Dir die Teiglinge am Abend zu formen und dann die Stückgare über Nacht zu machen. Schau mal beim Kommentar von Caro, hat bei Ihr super funktioniert!
          Liebe Grüsse Team Marcel Paa

        1. Hallo Sarah
          ja natürlich, du kannst die Berliner so gross machen wie du möchtest 🙂 allenfalls verändert sich die Backzeit – je kleiner je kürzer 🙂
          Beste Grüsse, Team Marcel Paa

          1. 5 Sterne
            Hallo ein super Rezept, mein Mann kann gar nicht genug davon bekommen. Aber der helle Ring um den Berliner gelingt mir nicht. Was muss ich machen damit er entsteht?

      28. Lieber Marcel,
        von Brot und Hefezopf kenne ich die Möglichkeit, die Stückgare über Nacht im Kühlschrank zu machen.
        Weißt du, ob das mit den Krapfen ebenso unproblematisch läuft?

        Schon einmal lieben Dank im Voraus und viele Grüße
        Caro

          1. 5 Sterne
            Liebes Team

            Wenn ein Teil der Berliner eingefroren werden möchte, werden diese dann gleich nach dem Formen gefroren und die Stockgare von 4h beim Auftauprozess gemacht plus anschliessende Befüllung?
            Danke für eure Rückmeldung!

      29. Hallo Marcel,
        ic h habe heute die Berliner nachgebacken. Leider sind sie etwas unförmig geworden. Geschmacklich aber so wie sie schmecken sollen. Sie waren toll aufgegangen. Aber beim Transport zur Fettpfanne sind sie eingefallen und haben sich verformt. Habe ich sie zu lange gehen lassen? Es waren 5 Stunden. Habe ich das falsche Mehl gehabt? Es war 550 Weizenmehl. Oder gibt es einen Trick wie ich die Berliner unbeschadet in das heiße fett bringe.

        viele grüße
        Pia

        1. Hallo Pia
          Ja ich würde sie weniger lang gehen lassen und ganz vorsichtig ins heisse Fett geben.
          Liebe Grüsse Team Marcel Paa

        2. Ich lege die Teiglinge immer auf zurecht geschnittenes Backpapier und gebe sie damit ins heiße Fett. Das Papier löst sich schnell und sie kommen nicht unförmig hinein.

      30. 5 Sterne
        Habe vor 2 Tagen dein Rezept ausprobiert. Das waren die besten Krapfen, die ich je gegessen habe. Und sie sind mir gut gelungen. Nächste Woche probiere ich sie mit Vanille-Füllung.

      4.42 from 175 votes (141 ratings without comment)

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      Recipe Rating




      Lerne, wie ein Profi zu backen

      7-Tage kostenlos testen

      Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

      Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

      hello sweety - der Zucker der Zukunft

      Erfahre mehr darüber

      Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

      Zu meinen Rezepten