Search
Generic filters
Bananen Joghurt Macarons - Rezept Marcel Paa

 

Bananen Joghurt Macarons - MACARONS - Back Academy neuer Kurs

Banana Joe – mit diesem Bananen Joghurt Macarons zauberst Du jedem Bananen-Liebhaber ein Lächeln ins Gesicht!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Backdauer ca. 15-17 Min.
Backtemperatur 140 Grad Umluft

Zutaten
  

WICHTIG: Die Hälfte der Macaronmasse wird für Apfel Macarons verwendet und hier NICHT beschrieben

    Rezeptmenge: für 2x35 gefüllte Macarons

      Vorbereitung

      • 5 Eier
      • 200 g Mandeln, gemahlen & geschält
      • 200 g Puderzucker

      Meringuage Italienne

      • 50 g Wasser
      • 185 g Zucker
      • 80 g Eiweiss abgestanden

      Mandelpaste

      • 370 g Mandel-Puderzuckermischung, gesiebt
      • 65 g Eiweiss abgestanden
      • ½ Mandelpaste für Apfel Macarons grün
      • 3 g Lebensmittelfarbe grün, flüssig
      • 1 g Wasser
      • ¼ Mandelpaste für Bananen Joghurt Macarons gelb
      • 1 g Lebensmittelfarbe gelb, flüssig
      • 1 g Wasser
      • ¼ Mandelpaste für Bananen Joghurt Macarons nature
      • 2 g Wasser

      Füllungen

        Joghurt Ganache

        • 150 g Kuvertüre, weiss
        • 10 g Butter
        • 60 g Joghurt, nature

        Bananenfüllung

        • 1 Banane
        • 20 g Wasser
        • 10 g Zucker
        • ½ Zitrone, Saft

        Anleitungen
         

        Vorbereitung

        • Am Vortag 5 Eier trennen und das Eiweiss zugedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen. Für ein optimales Ergebnis muss das Eiweiss abgestanden sein, nur so kann die Feuchtigkeit entweichen und das Eiweiss lässt sich besser aufschlagen.
        • Ebenso sollte genügen Mandel-Puderzucker-Mischung bereitgestellt werden. Hierzu die bereits gemahlenen und geschälten Mandeln mit dem Puderzucker mischen und in einem Cutter, Blender oder Mixer nochmals fein mixen.

        Meringuage Italienne

        • Das abgestandene Eiweiss 1x in 80 g und 1x in 65 g aufteilen. Danach das Wasser und den Kristallzucker in einen Kochtopf geben und auf dem Kochherd auf 118°C Grad ohne zu rühren erhitzen (Temperatur unbedingt messen!).
        • In der Zwischenzeit die 80 g Eiweiss in der Küchenmaschine zu steifem Schnee schlagen. Dann die Küchenmaschine auf die kleinste Geschwindigkeitsstufe zurückstellen.
        • Anschliessend den heissen Zuckersirup „im Faden“, d.h. in einem dünnen Strahl unter ständigem Mixen zum Eischnee einfliessen lassen. WICHTIG: Der heisse Zuckersirup muss zwischen Schneebesen und Kesselrand einfliessen, sonst bleibt er kleben!
        • Danach die Masse auf höchster Stufe ca. 30 Sek. weiter schlagen bis sie etwas abgekühlt ist. Die Masse sollte eine leicht zähflüssige Konsistenz aufweisen, steif und glänzend sein und zur „Vogelnase“ stehen. Anschliessend die Masse in zwei Schüsseln aufteilen: 1x für die Bananen Joghurt Macarons und 1 x für die Apfel Macarons (wird hier NICHT beschrieben.

        Mandelpaste

        • 200 g gemahlene Mandeln mit 200 g Puderzucker mischen und in einem Cutter, Blender oder Mixer sein fein pürieren. Die vorbereitete Mandel-Puderzucker-Mischung in eine Schüssel sieben, so dass keine grösseren Stücke mehr enthalten sind.
        • Danach 65 g Eiweiss zur vorbereiteten Mandel-Puderzucker-Mischung geben und alles mit einer Gummilippe gut vermischen bis eine Paste entsteht.
        • Anschliessend die Masse auf zwei Schüsseln aufteilen und die eine Hälfte für die Apfel Macarons mit 3 g grüner Lebensmittelfarbe und 1 g Wasser streifenfrei vermischen.
        • Den zweiten Teil der Mandelpaste für die Bananen Joghurt nochmals in zwei Schüsseln aufteilen und die eine Hälfte mit 1 g gelber Lebensmittelfarbe und 1 g Wasser einfärben und die andere Hälfte mit 2 g Wasser mischen.
        • Die Mandelpaste für die Apfel Macarons mit Frischhaltefolie zudecken und bis zur Weiterverwendung kühlstellen. Die Masse hat in etwa die Konsistenz von sehr weichem Marzipan.

        Macaronage

        • Die vorbereitete Meringuage für die Bananen Joghurt Macarons bereitstellen.
        • Je einen Drittel der Meringuage zur gelb gefärbte und zur nature Mandelpaste geben und mit einer Gummilippe streifenfrei einarbeiten. Danach das restliche Eiweiss dazugeben und „melieren“, d.h. unterheben, bis eine zäh fliessende, glatte und glänzende, leicht zusammengefallene Masse entsteht.
        • Anschliessend mit den Meringuage für die Apfel Macarons mit der grünen Mandelpaste genauso verfahren.
        • Die Macaron-Massen in je einen Spritzbeutel mit einer 7-er Lochtülle geben.
        • Danach mit der Masse gleichmässige Tupfen zu 5-7 g auf die Macaronmatte oder auf die vorbereitete Backpapier-Schablone spritzen. Dabei den Spritzbeutel beim Spritzen senkrecht zur Unterlage halten und die Masse bis zum Rand der Markierungen ausfüllen.
        • Das Backblech mit den Macarons zwei- bis dreimal auf die Arbeitsfläche klopfen damit allfällige Bläschen verschwinden und die Macarons schön verlaufen. Sollten die Macarons kleine Spitzchen bekommen, kannst Du diese mit einem mit Wasser benetzten Pinsel leicht verstreichen.
        • Die gelben Macarons leicht mit etwas Kakaopulver bestauben und auf die grünen Macarons etwas Goldflakes darüber streuen.
        • Die Macarons auf dem Blech mindestens 30-120 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen - je nach Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur kann dies variieren. Dadurch kann sich eine leichte Kruste an der Oberfläche bilden und die Macarons bekommen beim Backen die typischen „Füsschen“.
        • In der Zwischenzeit den Backofen auf 140°C Umluft vorheizen.

        Backen

        • Die Macarons im vorgeheizten Ofen bei 140 Grad Umluft ca.15-17 Min. backen. Dabei einen hölzernen Kochlöffel in die Ofentür einklemmen – so bleibt der Ofen leicht offen und der entstandene Dampf kann entweichen.
        • Während der Backzeit den Ofen auf keinen Fall öffnen, da die Macarons sonst zusammenfallen!
        • Nach dem Backen die Macarons mind. 2 Std. auskühlen lassen und erst dann vorsichtig mit einer Palette von der Matte bzw. vom Backpapier lösen. In der Zwischenzeit die Füllungen vorbereiten.
        • Die Fertigstellung der Apfel Macarons wird hier NICHT beschrieben.

        Füllungen

          Joghurt Ganache

          • Die weisse Kuvertüre zusammen mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen. Danach die aufgelöste Kuvertüre mit dem Joghurt gut vermischen. Die Ganache mit einer Folie - direkt auf der Ganache - zudecken und für 1-2 Std. im Kühlschrank anziehen lassen.

          Bananenfüllung

          • Die Banane schälen, in kleine Stücke schneiden und mit dem Wasser, Zucker und dem Zitronensaft in einen Kochtopf geben. Danach die Bananen auf dem Kochherd kurz aufkochen.
          • Anschliessend die gekochten Bananen mit einem Schneebesen leicht zerdrücken und in eine kleine Schüssel geben. Die Bananen mit einer Folie - direkt auf den Bananen - zudecken und für 1-2 Std. im Kühlschrank anziehen lassen.

          Fertigstellung der Bananen Joghurt Macarons

          • Die beiden Füllungen für die Bananen Joghurt Macarons aus dem Kühlschrank nehmen, leicht auf-schlagen und in je einen Spritzbeutel mit 7er Tülle geben.
          • Die Nature Macarons auf dem Blech umkehren und mit der Joghurt-Ganache einen Kreis, nicht ganz bis zur Macaron-Kante spritzen. Danach die Joghurt Ganache-Kreise mit dem Bananen Curd auffüllen.
          • Anschliessend die Macarons mit einem gelben Macaron zudecken und vorsichtig und leicht andrücken.
          • Die fertigen Macarons in einer luftdicht verschliessbaren Dose über Nacht in den Kühlschrank stellen. Dadurch können sie schön durchziehen und ein Teil der Füllung zieht in die Macarons ein. Danach sind die Macarons aussen knusprig und innen zart und saftig.

          Video

          Nutrition*

          Kalorien: 119kcalKohlenhydrate: 13gEiweiss: 5gFett: 5g

          *Die Nährwert-Informationen beziehen sich auf EINE Einheit des gesamten Rezeptes.

          Eiweiss-Verwertung

          Dieses Rezept ist ideal zur Verwertung von übrig gebliebenem Eiweiss.

          Häufig gestellte Fragen

          Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

          Ich freue mich sehr von dir zu lesen, bei der hohen Anzahl an Kommentaren bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht jede einzelne Frage persönlich beantworten kann – FAQ hier. Ein Blog lebt aber ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Recipe Rating




          Search
          Generic filters

          Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

          Hello sweety - der Zucker der Zukunft

          DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

          Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

          Homebaker - «Die Mühle des Vetrauens»

          kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

          Für dieses Rezept benötigte Produkte

          Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepte und zusätzlich von drei super Geschenken profitieren

          Hello sweety - der Zucker der Zukunft

          DIE BACK ACADEMY - Werde Back-Profi

          Shop - ALLES WAS DU ZUM BACKEN BRAUCHST

          Homebaker - «Die Mühle des Vetrauens»

          kÄPPELI Küchen-Und Raumdesign

          NEWSLETTER

          Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten profitieren
          und zusätzlich von drei super Geschenken!